'._('einklappen').'
 

Rötelpfad

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Saarland / St. Wendel, Landkreis / Oberthal / Leistberg / Rötelpfad

Fund­s­tel­len­typ

Natürlicher Aufschluss

Geo­lo­gie

Lithophysen im hellen, teilweise stark zersetzten Rhyolith des Nohfelder Rhyolith-Massives

GPS-Ko­or­di­na­ten

Rötelpfad



Rötelpfad

WGS 84: 
Lat.: 49,52755556° N, 
Long: 7,09097222° E
WGS 84: 
Lat.: 49° 31' 39,2" N,
   Long: 7° 5' 27,5" E
Gauß-Krüger: 
R: 2579025,
 H: 5488433
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=42581
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (4 Bilder gesamt)

Achatfundstellen am Rötelpfad
Aufrufe (Bild: 1462450799): 492
Achatfundstellen am Rötelpfad

März 2012 Freihacken von Lithophysen in geringer Tiefe

Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-05-05
Achatfundstellen am Rötelpfad
Aufrufe (Bild: 1462450780): 505
Achatfundstellen am Rötelpfad

Januar 2012 Buddeln im Schnee. Die ersten Lithophysen tauchen bereits auf.

Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-05-05
Achatfundstellen am Rötelpfad
Aufrufe (Bild: 1462450764): 502
Achatfundstellen am Rötelpfad

November 2011 Albrecht Fries mit der ersten wiedergefundenen Lithophyse

Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-05-05

Ausführliche Beschreibung

Die Achat-Fundstellen unterhalb des Rötelpfades am östlichen Hang des Leistberg sind weniger bekannt als jene von der Teufelskanzel. Die liegt zum Einen an der geringeren Größe der zu erwartenden achathaltigen Knollen, zum Anderen daran, daß der hier vorkommende Typus zwar einzigartig, aber nur wenig variant ist.

Meist findet man die achatführenden weißen bis hell beigefarbenen Lithopysen in einem bis zwei Meter Tiefe in verstreuten Nestern in einem stark zersetzten, teilweise pulvrigem Rhyolith. In diesem pulverigen Material sowie im Gestein der Lithophysen finden sich Paramorphosen von Tiefquarz nach gefenstertem Hochquarz.

Im Gegensatz zu den an der Teufelskanzel vorkommenden Achate, sind die hier vorkommenden meist leuchtend rot. Auch ist die typische Lithophysenform mit sternförmigen Achatbildungen und mehreren beinhalteten schaligen Absonderungen hier häufiger als an der Teufelskanzel, wo hauptsächlich unregelmäßige Knollen mit zerfetzt wirkendem Achatbild vorkommen. Äußerst interessant an dieser Fundstelle ist das Vorkommen von brekkziierten Achaten.

Oberhalb der Achat-Fundstellen zieht ein sehr hartes Rhyolithband von Nord nach Süd. Dieser Rhyolith ist gut schleif- und polierbar. Von diesem Material lassen sich auch größere Stücke gewinnen.

Mineralien (Anzahl: 4)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenFeHOSi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 19. Sep 2019 - 10:50:34

Mineralbilder (34 Bilder gesamt)

Achat
Aufrufe (Bild: 1462387250): 186
Achat

Ein Achat von 7 cm Größe vom Rötelpfad am Leistberg. Die schwarzen Partien sind Aggregate von Karbonaten.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-05-04
Mehr   MF 
Quarz
Aufrufe (Bild: 1462384859): 3710
Quarz (SNr: Q-Quarz-5-1-1)

Bildbreite etwa 3,5 mm; Anschliff einer Paramorphose von Tiefquarz nach gefensterten Hochquarz im Rhyolith vom Rötelpfad am Leistberg, Güdesweiler, Oberthal, Saarland

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-05-04
Mehr   MF 
Achat
Aufrufe (Bild: 1462387238): 129
Achat

Ein Achat von 7 cm Größe vom Rötelpfad am Leistberg. Entlang von Rissen fand eine farbliche Veränderung des Achates statt. Auf diesem Stück befindet sich der hier ebenfalls gezeigte Anschnitt einer...

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-05-04
Mehr   MF 

Gesteinsbilder (1 Bilder gesamt)

Rhyolith
Aufrufe (Bild: 1462387327): 4086
Rhyolith

Ein in Linsenform geschliffener Ryolith von 65 mm Durchmesser vom Rötelpfad am Leistberg

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-05-04
Mehr   GF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 19. Sep 2019 - 10:50:34

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Klaus Schäfer, “Achate von Oberthal im Saarland II” (Rötelpfad) in Lapis 11 / 2013

Klaus Schäfer, “Ein geglückter Schnitt: gefensterter Hochquarz aus dem Saarland “ in Lapis 2 / 2015

www.achat-almanach.de



Notice: "A non well formed numeric value encountered"