'._('einklappen').'
 

Kalksteinbruch Hardelsberg

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Sachsen-Anhalt / Harz, Landkreis / Huy / Huy-Neinstedt / Kalksteinbruch Hardelsberg

An­fahrts­be­sch­rei­bung

An der Straße zwischen Athenstedt und Huy-Neinstedt kann man neben einer Bushaltestelle parken (Obstplantage im Huywald). Von dort führt ein Waldweg nach Osten in den Steinbruch, Ausschilderung Gletschertöpfe.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Halden und Hangschutt. Geotop mit Gletschertöpfen im Kalkstein.

Fund­s­tel­len­typ

Tagebau/Steinbruch (aufgelassen/alt)

Geo­lo­gie

Trias, unterer Muschelkalk, 240 Mio Jahre.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Kalksteinbruch Hardelsberg



Kalksteinbruch Hardelsberg

WGS 84: 
Lat.: 51,95746022° N, 
Long: 10,91401686° E
WGS 84: 
Lat.: 51° 57' 26,857" N,
   Long: 10° 54' 50,461" E
Gauß-Krüger: 
R: 4425451,
 H: 5758724
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

To­po­gra­phi­sche Kar­te

L4130 Wernigerode

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=49817
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Kalksteinbruch Hardelsberg, Huy-Neinstedt, Huy, Harz, Sachsen-Anhalt, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Die Gletschertöpfe sind zum Schutz vor weiterer Verwitterung überdacht, sie sind als Geotop des Geoparks Harz · Braunschweiger Land · Ostfalen geschützt.

Gesteine (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Sammlung geologischer Führer 96, Gerald Patzelt, Nördliches Harzvorland (Subherzyn), östlicher Teil, Gebr. Bornträger Berlin . Stuttgart

Links: