'._('einklappen').'
 

Rübeland

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Sachsen-Anhalt / Harz, Landkreis / Oberharz am Brocken / Rübeland

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Höhlenort Rübeland ist eine Ortschaft der Stadt Oberharz am Brocken mit 1400 Einwohnern.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Schauhöhlen: Baumannshöhle, Hermannshöhle.

Geo­lo­gie

Kalk, Karst. Der Untergrund des Gebietes um Rübeland wird von mittel- bis oberdevonischen Kalksteinen des Elbingeröder Komplexes aufgebaut.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Naturdenkmal. Geführte Besuche gegen Eintritt.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=11396
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Rübeland, Oberharz am Brocken, Harz, Sachsen-Anhalt, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (2 Bilder gesamt)

Blauer See bei Rübeland
Aufrufe (Bild: 1235244977): 6089
Blauer See bei Rübeland

Elbingerode, Harz, Sachsen-Anhalt. 1996.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2009-02-21
Kalk-Tagebau Rübeland
Aufrufe (Bild: 1235214087): 2372
Kalk-Tagebau Rübeland

Elbingerode, Harz, Sachsen-Anhalt. 1996.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2009-02-21

Ausführliche Beschreibung

In der Teilortsgemeinde Rübeland gibt es zahlreiche Höhlen, z.B. die Baumanns- und die Hermannshöhle. Beide Höhlen können besucht werden.

Im 19.Jhd. wurden zahlreiche Fossilien in den Höhlen geborgen, die im Naturkundemuseum Braunschweig zu bewundern sind.

Dier einstige Bedeutung des Bergbauortes zeugen heute der Hüttenplatz mit alten Hüttengebäuden .

Mineralien (Anzahl: 18)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenBaCCaFeHMnOSSi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 21. Oct 2020 - 18:27:30

Mineralbilder (5 Bilder gesamt)

Manganomelan
Aufrufe (Bild: 1235235456): 7173, Wertung: 6.5
Manganomelan

auf Limonit aus dem Kalksteinbruch Rübeland, Elbingerode, Harz, Sachsen-Anhalt. BB ca.5cm.

Sammlung: harzer
Copyright: harzer
Beitrag: harzer 2009-02-21
Mehr   MF 
Bergkristall
Aufrufe (Bild: 1235235337): 2590
Bergkristall

aus dem Kalksteinbruch Rübeland, Elbingerode, Harz, Sachsen-Anhalt. BB ca.4cm.

Sammlung: harzer
Copyright: harzer
Beitrag: harzer 2009-02-21
Mehr   MF 
Siderit
Aufrufe (Bild: 1235236004): 2840
Siderit

auf Limonit aus dem Kalksteinbruch Rübeland, Elbingerode, Harz, Sachsen-Anhalt. BB ca.5cm.

Sammlung: harzer
Copyright: harzer
Beitrag: harzer 2009-02-21
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 16)

Marmorr
Es handelt sich hier um zu Dekorationszwecken genutzten Kalkstein. Die Werksteinbezeichnung ist nicht mit dem gologischen Begriff identisch.
(Sachsen-Anhalt/Harz, Landkreis/Oberharz am Brocken/Rübeland/Krockstein)
1G
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 21. Oct 2020 - 18:25:33

Fossilien (Anzahl: 4)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 21. Oct 2020 - 18:25:33

Untergeordnete Seiten

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 21. Oct 2020 - 18:25:33

Externe Verweise (Links)

H%C3%B6hlenort_R%C3%BCbeland

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Kockert, W. & Rösing, G. (1968). Färbversuche des Höhlenbaches der Hermannshöhle in Rübeland Harz. Fundgrube, Bd.3/4, S.89.
  • Brendel, K. (1975). Bericht über die VIII. Zentrale Tagung für Höhlen- und Karstforschung des Kulturbundes der DDR vom 12.-14. Sept. 1975 in Rübeland / Harz. Fundgrube, Bd.3+4, S.103.
  • Legler, C. (1978). Hydrochemische Untersuchungen in der Kameruner Höhle bei Rübeland / Harz. Fundgrube, Bd.3+4, S.82.
  • Scheffler, H. & Knappe, H. (1982). Der Blaue See bei Rübeland. Fundgrube, Bd.3, S.86.
  • Steiner, U. & Steiner, W. (1983). Die zeitliche Einordnung der Verkarstung und der Sedimentation in den Karstformen im Raum Rübeland / Harz. Fundgrube, Bd.2, S.51.
  • STEDINGK, K., LIEßMANN, W & BODE, R. (2016): HARZ – Bergbaugeschichte, Mineralienschätze, Fundorte. Bode Verlag, Salzhemmendorf. 800 S. S.130.

Weblinks:

Einordnung