'._('einklappen').'
 

Helbra

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Sachsen-Anhalt / Mansfeld-Südharz, Landkreis / Helbra

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=8908
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Helbra, Mansfeld-Südharz, Sachsen-Anhalt, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Uraninit = Thucholith (asphaltähnliches Gemenge aus Uraninit und Kohlenwasserstoffen)

Mineralien (Anzahl: 72)

Gesteine (Anzahl: 10)

Stratigraphische Einheiten (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Seeliger, E. & Rose, D. (1970). Ein geologisch junger 'Thucholith' und seine Paragenesis in den Rücken des Kupferschiefers vom Graf-Hohenthal-Schacht bei Helbra unweit Eisleben. Aufschluss, Jg.21, Nr.1, S.34-38.
  • Witzke,T. & Pöllmann, H. (1996). Mineralneubildungen in den Schlacken der Kupferschieferverhüttung des Mansfelder Reviers, Sachsen-Anhalt. Hallesches Jb. Geow., B 18, S.109-18.
  • Jahn, S. & Witzke, T. (1999). Sekundäre Zink- und Kupferminerale aus Kupferschiefererzhalden bei Helbra, Sachsen-Anhalt, Deutschland: Das erste Vorkommen von kupferhaltigem Gordait. Chemie der Erde, 59, S.223-32.
  • Knoll, H. (1999). Mansfeld-Museum, Schriftenreihe, H.4; S.53-62 mit Fotos von Schlackenmineralien aus meiner Sammlung.
  • Knoll, H. (1998). Bem. Eigenfunde. Gordait aus dem Mansfelder Revier. Lapis, H.7-8, S.81.
  • Knoll, H. (2001). Kupferlocken, Paratacamit und Laurionit aus Mansfelder Schlacken (Bem. Eigenfund). Lapis, Jg.26, Nr.6, S.50-51.
  • Knoll, H. (2003). Bem. Eigenfunde, Chloroxiphit, Calumetit, Boleit und Kassiterit aus dem Mansfelder Kupferschiefer. Lapis, H.11,
  • Knoll, H. (2004). Die 'Gottesbelohnungs-Hütte' in Hettstedt, Sachsen-Anhalt, und ihre Schlackenneubildungen. Min. Welt, Jg.15, Nr.2.
  • Knoll, H. (2008). "Interessante Mineralien aus den Schlacken der Kupferschiefer-Verhüttung". Min. Welt, H.1, S.36–47.
  • H. Knoll, Eigenfunde ab 1992/93; Bereitstellung von Proben an Dr. Thomas Witzke, Sektion Geowissenschaften u. Geiseltalmuseum, Halle.

Einordnung