'._('einklappen').'
 

Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung)

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Sachsen-Anhalt / Mansfeld-Südharz, Landkreis / Hettstedt / Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung)

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

alte Bergbauhalde (LL26), auf die ab 1926 auch Schlacke aus der Bessemerei verbracht wurde; jetzt saniert

Fund­s­tel­len­typ

Halden

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Halde ist eingezäunt, Zugang offiziell nicht erlaubt, Kontrolle durch Werksfeuerwehr und Wachschutz der Mansfelder Kupfer- und Messingwerke, gutes Zureden hilft nur manchmal

Letz­ter Be­such

August 2007

GPS-Ko­or­di­na­ten

Gottesbelohnung 1

Gottesbelohnung 2



Gottesbelohnung 1

WGS 84: 
Lat.: 51,61830556° N, 
Long: 11,50494444° E
WGS 84: 
Lat.: 51° 37' 5,9" N,
   Long: 11° 30' 17,8" E
Gauß-Krüger: 
R: 4465816,
 H: 5720548
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Gottesbelohnung 2

WGS 84: 
Lat.: 51,61958333° N, 
Long: 11,50283333° E
WGS 84: 
Lat.: 51° 37' 10,5" N,
   Long: 11° 30' 10,2" E
Gauß-Krüger: 
R: 4465671,
 H: 5720691
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=2907
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Kupfer-Silberhütte, Hettstedt, Mansfeld-Südharz, Sachsen-Anhalt, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (96 Bilder gesamt)

unbenannt - analysiert aber ohne Namen, von der IMA nicht anerkannte Phase!
Aufrufe (Bild: 1637687034): 50
unbenannt - analysiert aber ohne Namen, von der IMA nicht anerkannte Phase!  E
Analysiert mit Energiedispersiver Röntgenspektroskopie EDX

blaue, igelförmige Aggregate. Analysenummer Kno0003-004. EDX: Cu 59%; Mg 22%; S 17%; Ni 2%. BB = 5,5 mm. Modified by CombineZP; Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhüt...

Sammlung: horst knoll
Copyright: horst knoll
Beitrag: horst knoll 2021-11-23
Halden Situationsplan
Aufrufe (Bild: 1637610508): 68
Halden Situationsplan

von einer besonderen Buddelstelle mit unbenannten analysierten Mineralphasen. Collage: Horst Knoll

Sammlung: Archiv Horst Knoll
Copyright: Archiv Horst Knoll
Beitrag: horst knoll 2021-11-22
unbenannt - blaue kugelige Aggregate - Analyse: Knoll0003-004; EDX: 17% S; 22% Mg; 59% Cu; 1% Ni
Aufrufe (Bild: 1628768515): 113
unbenannt - blaue kugelige Aggregate - Analyse: Knoll0003-004; EDX: 17% S; 22% Mg; 59% Cu; 1% Ni  E
Analysiert mit Energiedispersiver Röntgenspektroskopie EDX

die Matrix ein Gemisch von Chalkosin und Cuprit. BB = 5 mm. Modified by CombineZP; Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung)

Sammlung: horst knoll
Copyright: horst knoll
Beitrag: horst knoll 2021-08-12

Ausführliche Beschreibung

Halde gehört zum LL26 und ist unter mehreren Namen bekannt: bis 1692 "Wiesenhütte", ab 1692 "Gottesbelohnungshütte", zu DDR-Zeiten wurde sie "Kupfer-Silber-Hütte 'Fritz Beyling'" genannt. Ab 1990 war es die "Kupfer Silber Hütte Gmbh" und wurde im Februar 1994 mit dem 1909 gegründeten "Mansfelder Kupfer-und Messingwerk" (MKM - ein Kupferhalbzeugwerk) zusammengeschlossen.Seit 2019 gehört das Werk zur KME Group Osnabrück.

Auf dieser Halde kann das sogenannte "Kupferblümchen" bewundert werden.Es steht unter Naturschutz und somit diese und die anderen Halden unter Denkmalschutz. Die "Kupferblümchen" sind sogenannte "Indikatorpflanzen".

Zu sehen gibt es nicht mehr viel. Von der Bessemerei steht nur noch ein altes einfallendes Gebäude (erbaut 1926), genannt "Fuchsbau" (beinhaltete Umkleide, Kantine und Büros) und die alte Bunkeranlage sowie die in den 1930er Jahren errichtete Elektrolyse. Dazu noch in jüngerer Zeit errichtete Bereiche, welche, bis auf eine kleine Gießerei, sich nicht mehr in Betrieb befinden, z.T. abgerissen wurden.

Die jetzt anfallenden Schlacken (Krätze) und Ofenbrüche werden nicht mehr den Halden zugeführt, sondern gehen zur Entsorgung. Wie...?

Mineralien (Anzahl: 79)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsCCaClCuFeHKMgMnNaNiOPPbSSiSnTiZn
Akanthiti
isher noch nicht analysiert
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung))
M
Cupriti
auch in der Varietät Chalkotrichit vorkommend
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung))
3 BM
Dypingiti
auch kobalthaltig (rosa) vorkommend
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung))
2 BM
Eosphoriti
noch nicht analysiert
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung))
M
Forsteriti
in den Farben rot, grün, ocker und gelb vorkommend
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung))
3 BM
Gordaitr
noch nicht analysiert
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung))
2 BM
Laurionitr
noch nicht analysiert
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung))
M
Magnetitr
noch nicht analysiert
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung))
BM
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 02. Dec 2021 - 13:27:51

Mineralbilder (345 Bilder gesamt)

Unbenanntes Mineral, (Phase 023)
Aufrufe (Bild: 1325692320): 996
Unbenanntes Mineral, (Phase 023) (SNr: A022646)

Analysiert sind die nadelige weißen Kristalle, UM2= Mg(85%)-S(15%) Phase, BB 2,9 mm. Fundort: Gottesbelohnung, Hettstedt, Mansfelder Land, Sachsen-Anhalt, Deutschland

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2012-01-04
Mehr   MF 
balkenförmige Linarit xx
Aufrufe (Bild: 1542649935): 494
balkenförmige Linarit xx  X
Analysiert mit Röntgenbeugung XRD

BB = 7 mm; Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung)

Sammlung: horst knoll
Copyright: horst knoll
Beitrag: horst knoll 2018-11-19
Mehr   MF 
Unbenanntes Mineral, (Phase 023)
Aufrufe (Bild: 1325692805): 863
Unbenanntes Mineral, (Phase 023) (SNr: A022647)

Analysiert sind die nadeligen weißen Kristalle, UM 2B= Mg (75%) - S (25%) Phase, BB 2,9 mm. Fundort: Gottesbelohnung, Hettstedt, Mansfelder Land, Sachsen-Anhalt, Deutschland

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2012-01-04
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 2)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 02. Dec 2021 - 13:27:51

Gesteinsbilder (3 Bilder gesamt)

Kupferschiefer mit Erz (Chalkopyrit)
Aufrufe (Bild: 1246027805): 3090
Kupferschiefer mit Erz (Chalkopyrit)

Fundort:Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung), Hettstedt, Mansfelder Land, Sachsen-Anhalt, Deutschland;ca. 30 cm Groß;Chalkopyrit als Erzader

Sammlung: Kupperdroll
Copyright: Kupperdroll
Beitrag: Kupperdroll 2009-06-26
Mehr   GF 
Kupferschiefer mit Erz (Chalkopyrit)
Aufrufe (Bild: 1246028327): 4062
Kupferschiefer mit Erz (Chalkopyrit)

Fundort:Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung), Hettstedt, Mansfelder Land, Sachsen-Anhalt, Deutschland;Ausschnitt des Stückes ca.8 cm breit und ca. 4cm hoch

Sammlung: Kupperdroll
Copyright: Kupperdroll
Beitrag: Kupperdroll 2009-06-26
Mehr   GF 
Chalkopyrit auf Calcit auf Kupferschiefer
Aufrufe (Bild: 1479237954): 600
Chalkopyrit auf Calcit auf Kupferschiefer

Chalkopyrit auf Calcit auf Kupferschiefer. Lichtloch 26, Gottesbelohnung, Hettstedt; Stufenbreite: 10 cm.

Sammlung: Jan Hartmann
Copyright: Jan Hartmann
Beitrag: Alcest 2016-11-15
Mehr   MGF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 02. Dec 2021 - 13:27:51

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Eigenfunde ab 1992/93 von Horst Knoll
  • Mansfeld-Museum, Schriftenreihe, Heft 4 - Siemroth/Witzke; Die Minerale des Mansfelder Kupferschiefers - Schlackenminerale von Horst Knoll

    S. 53- 62

  • Knoll, H. (2001). Kupferlocken, Paratacamit und Laurionit aus Mansfelder Schlacken (Bem. Eigenfund). Lapis, Jg.26, Nr.6, S.50-51.
  • Knoll, H. (2004). Die 'Gottesbelohnungs-Hütte' in Hettstedt, Sachsen-Anhalt, und ihre Schlackenneubildungen. Min.-Welt, Jg.15, Nr.2, S.18-33.
  • H. Knoll Mineralien Welt 1/2008“Interessante Mineralien aus den Schlacken der Kupferschiefer-Verhüttung S. 36 – 47
  • H. Knoll Lapis 7-8 1998 Bemerkenswerte Eigenfunde S. 81 Gordait aus dem Mansfelder Revier
  • H. Knoll Lapis 11/2003 Bemerkenswerte Eigenfunde, Chloroxiphit, Calumetit, Boleit und Kassiterit aus dem Mansfelder Kupferschiefer, S 42-43
  • Thomas Witzke/Herbert Pöllmann, Mineralneubildungen in den Schlacken der Kupferschieferverhüttung des Mansfelder Reviers, Sachsen-Anhalt - Hallesches Jahrb. Geowiss. B 18, S. 109 - 118, Halle(Saale) 1996

Einordnung