'._('einklappen').'
 

Eisleben

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Sachsen-Anhalt / Mansfeld-Südharz, Landkreis / Lutherstadt Eisleben

GPS-Ko­or­di­na­ten

Zentrum



Zentrum

WGS 84: 
Lat.: 51,5283525° N, 
Long: 11,54741813° E
WGS 84: 
Lat.: 51° 31' 42,069" N,
   Long: 11° 32' 50,705" E
Gauß-Krüger: 
R: 4468696,
 H: 5710521
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=3570
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Lutherstadt Eisleben, Mansfeld-Südharz, Sachsen-Anhalt, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (3 Bilder gesamt)

"Kamerad Martin"
Aufrufe (Bild: 1559332004): 329
"Kamerad Martin"

über der Schulter eine Keilhaue mit festem Blatt (Keilhauenblatt) Diese Orginalfigur steht in der Neustadt von Eisleben. Die Symbolfigur des Mansfelder Kupferschieferbergbaus. Deutschland/Sachsen-A...

Copyright: horst knoll
Beitrag: horst knoll 2019-05-31
Lithographie von F. Giebelhausen etwa 1836 von der Kreuzhütte
Aufrufe (Bild: 1550142783): 464
Lithographie von F. Giebelhausen etwa 1836 von der Kreuzhütte

Die Kreuzhütte hatte 4 "Hüttenfeuer", also 4 Schachtöfen in Leimbach, Seit 1950 zur Stadt Mansfeld gehöhrend (eingemeindet). 1674 zu eine Kux-Gewerkschaft . Die Kreuzhütte wurde allerdings bereits ...

Sammlung: Archiv Knoll
Copyright: horst knoll
Beitrag: horst knoll 2019-02-14
Blick auf Eisleben
Aufrufe (Bild: 1305045571): 1624
Blick auf Eisleben

im Hintergrund der Hornburger Sattel

Sammlung: Kupperdroll
Copyright: Kupperdroll
Beitrag: Kupperdroll 2011-05-10

Ausführliche Beschreibung

I. Kupferschiefer: Fischfossilien, Pflanzenfossilien, Saurierreste, Tetrapodenfährten, Wirbellose, Beurteilung des Fossilspektrums / II. Zechsteinkalk: Makrofossilien, Mikrofossilien.

Mineralien (Anzahl: 95)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsBaBiCCaClCoCuFeHKMgMnMoNaNiOPPbSSiSnUZn
Anhydritr
Slg. Doc Diether
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht))
3 BM
Borniti
hauptsächlich als ´Erzlineale´
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Hermannschacht)
2 BM
Brochantitr
Slg. thdun5
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Oberhütte)
2 BM
Chalkopyriti
als ´Erzlineale´ im Schiefer;aber auch Massen in/auf Calcit;selten Kristalle
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Hermannschacht)
5 BM
Connellitr
Slg. thdun5
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Oberhütte)
2 BM
Cronstedtit-1M (Poly.: Cronstedtit)r
Hybler, J. - Refinement of cronstedtite-1M. Acta Crystallogr. B70 (2014), 963-972
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben)
M
Danbait ?i
Helbra, Eisleben, Mansfeld, Sachsen Anhalt / Deutschland; Silber-weiß bis hell-rosa metallische Aggregate aus reinem massiven Danbait. Die höchst intermetallische Kupfer- Zink Verbindung, fand sich in nur wenigen Exemplaren, als primäres Mineral in einer aus dem tiefsten Mittelalter stammenden Schlacken Halde. Mineralienliste Homapage von Gunnar Färber
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben)
r
Slg. Gunnar Färber (19.8.15)
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben)
M
Eiseni
weiße Butzen in sog. ´Eisensau´;magnetisch;körnig;Rostansätze
Analyse im Labor MKM ergab Fe-Gehalt >52%,C-Gehalt~11% und Kupfer bei 10% ...
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Krughütte)
1M
Fougèritr
Green Rust
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Oberhütte)
2 BM
Gipsr
Slg. Doc Diether
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht))
5 BM
Halitr
Slg. Doc Diether
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Unterrißdorf/Fortschrittschacht II (Dittrichschacht))
1 BM
Jarositr
fast immer kugelig
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Krughütte)
2 BM
Maucherit (TL)r
Slg. Doc Diether
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht))
3 BM
Nickelinr
Slg. Doc Diether
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht))
4 BM
Nickelskutteruditr
J.Siemroth,T.Witzke in "Minerale des Mansfelder Kupferschiefers" 1999 Mansfeld-Museum Schriftenreihe Nr.4
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Volkstedt/Fortschrittschacht (Wolfschacht))
1M
Schwefelr
Slg. Doc Diether
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht))
2M
Silberr
J.Siemroth,T.Witzke in "Minerale des mansfelder Kupferschiefers" 1999 Mansfeld-Museum Schriftenreihe Nr.4
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Volkstedt/Fortschrittschacht (Wolfschacht))
6 BM
Skutteruditr
J.Siemroth,T.Witzke in "Minerale des Mansfelder Kupferschiefers" 1999 Mansfeld-Museum Schriftenreihe Nr.4
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Volkstedt/Fortschrittschacht (Wolfschacht))
1M
Spangolithr
Slg. thdun5
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Oberhütte)
2 BM
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 27. Feb 2021 - 19:04:22

Mineralbilder (53 Bilder gesamt)

Maucherit mit Nickelin
Aufrufe (Bild: 1400937637): 2127
Maucherit mit Nickelin

Bildbreite: 4 mm; Fundort: Eisleben, Mannsfelder Land, Sachsen-Anhalt, Deutschland

Copyright: Christian Rewitzer
Beitrag: Hg 2014-05-24
Mehr   MF 
Maucherit xx
Aufrufe (Bild: 1486814680): 1258
Maucherit xx

Gut ausgebildete, typisch aufgereihte Maucherittafeln. Aus der Rückenmineralisation des Eislebener Kupferschiefers. Maßstab im Bild.

Sammlung: Jan Hartmann
Copyright: Jan Hartmann
Beitrag: Alcest 2017-02-11
Mehr   MF 
Nickelin
Aufrufe (Bild: 1365013606): 5241, Wertung: 8.2
Nickelin

Eisleben / Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt / Deutschland; Bildbreite 1.5 cm.

Sammlung: Leonardus
Copyright: Leonardus
Beitrag: Leonardus 2013-04-03
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 8)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 27. Feb 2021 - 19:04:22

Gesteinsbilder (2 Bilder gesamt)

Kupferschiefer
Aufrufe (Bild: 1240504783): 5821
Kupferschiefer

Kupferschiefer mit Gips und sekundären Cu-Mineralien von Eisleben, Mansfelder Land, BB: 7cm.

Copyright: thdun5
Beitrag: thdun5 2009-04-23
Mehr   GF 
Bornit
Aufrufe (Bild: 1481739883): 644
Bornit

Bornit, wohl durch tektonische Bewegungen verfaltet. Eisleben, Mansfeld-Südharz. Stufenbreite: rund 5 cm.

Sammlung: Jan Hartmann
Copyright: Jan Hartmann
Beitrag: Alcest 2016-12-14
Mehr   MGF 

Fossilien (Anzahl: 11)

Pseudovoltzia liebeanar
http://www.kupferschiefer.de/Pseudovoltzia.htm
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben)
F
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 27. Feb 2021 - 19:04:22

Stratigraphische Einheiten (Anzahl: 1)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Formation -> Name der Formation
Formation (TL) -> Formation-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Teillokalitäten mit diesen Formationen
 Fo -> Link zur allgemeinen Formationsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Formation ? -> Auftreten fragwürdig

Aktualität: 27. Feb 2021 - 19:04:22

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Grünling, F. (1913): Maucherit Ni3As2, ein neues Nickelmineral aus den Kobaltrücken des Mansfelder Kupferschiefers. Centralbl. Miner., Geol. Paläont., S.225-26. (Typ-Publ.)
  • Meinhold, R. (1993): Erinnerungen an den Kupferschieferbergbau von 1931. Fundgrube, Bd.1/2, S.32.
  • Haake, R., Flach,S., Bode,R. (1994): Mineralien und Fundstellen Deutschland, Teil 2. S.11-12, 120, 121, 128, 133.
  • Brandt, S. (1999): Der Eisleber Kupferschiefer und Zechsteinkalk als Fossillagerstätte. Aufschluss, Sonderb.34, S.203-22.
  • Jahn, S., Hörold,H. & Friedrich,B. (2000): Der Kupferschieferbergbau bei Mansfeld, Eisleben und Sangerhausen - Geschichte, Geologie und Mineralien (1+2). Min.-Welt, Jg.11, Nr.3+4, S.17-32 u. 32-56.
  • Knoll, H. (2008): Interessante Mineralien aus den Schlacken der Kupferschiefer-Verhüttung. Min.-Welt 19 (1), S.36-47. [Spertiniit]
  • Brandt, S. (2009). Über einen ungewöhnlich erhaltenen "Kupferschieferhering". Aufschluss, Jg.60, Nr.5, S.241-43.
  • Hauschke, N. & D. Mertmann (2015). Ausgewählte Fossilfunde aus den Geol.-Paläont. Sammlungen der Martin-Luther-Universität in Halle (Saale): Sachsen-Anhalt. Aufschluss, Jg.66, H.6, S.335-51.

Weblinks:

Einordnung