'._('einklappen').'
 

Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht)

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Sachsen-Anhalt / Mansfeld-Südharz, Landkreis / Lutherstadt Eisleben / Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht)

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Schacht. (aufgelassen)

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (aufgelassen/alt)

Geo­lo­gie

Kupferschiefer.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht)



Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht)

WGS 84: 
Lat.: 51,53734372° N, 
Long: 11,5346975° E
WGS 84: 
Lat.: 51° 32' 14,437" N,
   Long: 11° 32' 4,911" E
Gauß-Krüger: 
R: 4467820,
 H: 5711527
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=29605
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Max-Lademann-Schacht, Lutherstadt Eisleben, Mansfeld-Südharz, Sachsen-Anhalt, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (3 Bilder gesamt)

Prinzipskizze zum Haldesturz mit Kopfwipper
Aufrufe (Bild: 1361724912): 1016
Prinzipskizze zum Haldesturz mit Kopfwipper

linke Seite: Anordnung der Sturzstellen, rechte Seite: Aufbau Kopfwipper

Copyright: Monika S.
Beitrag: Moni 2013-02-24
historische Aufnahme Clotilde-Schacht
Aufrufe (Bild: 1361723940): 1136
historische Aufnahme Clotilde-Schacht

Eisleben

Copyright: Monika S.
Beitrag: Moni 2013-02-24
Schema Max-Lademann-Schacht und Untergrund
Aufrufe (Bild: 1361125290): 1053
Schema Max-Lademann-Schacht und Untergrund

Eisleben, Mansfeld, Sachsen-Anhalt.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2013-02-17

Ausführliche Beschreibung

Historisches:

  • Teufbeginn: 1878
  • Der Schacht wurde von 1902 bis 1964 betrieben. Zuerst unter dem namen Clothilde-Schacht; 20. Mai 1951 erfolgte Umbenennung in Max-Lademann-Schacht.
  • Teufe: 456 m
  • Durchörterung von stark verkarstem Zeichstein; Wassereinbruch in die Schachtröhre: 1882 und Notwendigkeit zum Schachtröhrenausbau mit Tübbingausbau, ansonsten ausgemauert
  • 1885 Vernichtung aller Übertageanlagen durch Brandereignis, so daß erst 23 Jahre nach Teufbeginn die Kupferschieferförderung des Schachtes begann
  • ehemalige Nordhalde: abgetragen bis 1990, Nutzung des Materiales zum Straßen- und Wegebau; heute Standort eines Solarparks
  • Südhalde: heute durch Natur begrünt, Naturschützer kämpfen um ihren Erhalt, da es Bestrebungen für den Abbau zur Schottergewinnung gibt
  • unter der Halde verläuft die Glume, die für den Haldenaufbau verrohrt wurde

Heute auf Luftbildern gut erkennbar: Der Verlauf von Transportbahnen und Sturzstellen von Abraummaterial durch Kopfwipper

Mineralien (Anzahl: 7)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAsCaHNiOSSi
Anhydritr
Slg. Doc Diether
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht))
M
Gipsr
Slg. Doc Diether
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht))
BM
Maucheritr
Slg. Doc Diether
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht))
M
Nickelinr
Slg. Doc Diether
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht))
BM
Schwefelr
Slg. Doc Diether
(Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht))
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 20. Oct 2021 - 21:22:47

Mineralbilder (18 Bilder gesamt)

Nickelin xx
Aufrufe (Bild: 1479223369): 3019
Nickelin xx

Nickelin xx vom Max-Lademann-Schacht (Clotilde-Schacht), Eisleben. Maßstab im Bild.

Sammlung: Jan Hartmann
Copyright: Jan Hartmann
Beitrag: Alcest 2016-11-15
Mehr   MF 
Gips
Aufrufe (Bild: 1374176203): 1048
Gips

"Schlottengips", farblos, durchsichtig, xx bis 15 cm Größe; Max-Lademann-Schacht, Eisleben, Sa.-Anhalt, BRD; Stufe: 18 x 15 cm

Sammlung: chribiedav
Copyright: chribiedav
Beitrag: chribiedav 2013-07-18
Mehr   MF 
Gips
Aufrufe (Bild: 1424610952): 521
Gips

Fundort: Max-Lademann-Schacht, Eisleben, Sachsen-Anhalt, Deutschland; Größe: 16 x 14 cm

Sammlung: Michael Schwab
Copyright: Mineralroli
Beitrag: ms-mineralien 2015-02-22
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 4)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 20. Oct 2021 - 21:22:47

Gesteinsbilder (1 Bilder gesamt)

Quarz (Karneol)
Aufrufe (Bild: 1525895341): 343
Quarz (Karneol)

Karneol im Weißliegenden-Konglomerat;  Max-Lademann-Schacht, Eisleben, Sa.-Anhalt, BRD; Stufe: 6,5 x 4,5 cm

Sammlung: chribiedav
Copyright: chribiedav
Beitrag: chribiedav 2018-05-09
Mehr   MGF 

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Verein Mansfelder Berg- Hüttenleute e.V: Mansfelder Die Geschichte des Berg- und Hüttenwesens, Bd.3: Die Sachzeugen, 2008.

Weblinks:

Einordnung