'._('einklappen').'
 

Bernburg

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Sachsen-Anhalt / Salzlandkreis / Bernburg

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Achat/ Karneol: Im O Teil von Bernburg: Baustelle Nordharzautobahn B6N. (Ortsteil Dröbel).

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Steinbruch (Kalk). Bergwerke (Salz und Kalisalz) sind extra aufgeführt. Lesefunde auf Äckern: Achat/ Karneol.

Geo­lo­gie

Salzlager (Zechstein). Kalkstein. Buntsandstein. Schaumkalk des Unteren Muschelkalks.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=7521
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Kalksteinbruch Bernburg
Aufrufe (Bild: 1237238019): 1982
Kalksteinbruch Bernburg

Verwendung für Zement und zur Sodaherstellung (Solvay). Bernburg, Kalirevier Staßfurt, Sachsen-Anhalt.

Sammlung: Landesbildarchiv LISA Halle
Copyright: Archiv: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2009-03-16

Ausführliche Beschreibung

Nach Staßfurt gehört Bernburg zu den ältesten Bergbaurevieren auf Stein- und Kalisalze. 1880 beantragte der belgische Erfinder und Industrielle Ernest Solvay eine Konzession für eine Sodafabrik in Bernburg. Mit dem Aufbau des Bernburger Werkes beauftragte Solvay Carl Wessel. 1884 begann man SO von Bernburg mit dem Abteufen von Schacht 1 Solvayhall. 1891 wurden die ersten Rohsalze gefördert und zu Kalidünger verarbeitet. Noch heute sind in der Umgebung von Bernburg Unternehmen auf diesem Sektor tätig. In Gröna wird Steinsalz gefördert und SW davon liegt das Speicherfeld Gnetsch, wo mittels Solbetrieb (Bohrlochbergbau) im Staßfurt-Steinsalz Kochsalz-Sole zu gewinnen, welche vor allem zur Herstellung von Soda in der Solvay-Fabrik dient. Zugleich entstehen Kavernen, die der Produktspeicherung dienen.

Bernburg ist ab 1901 Solebad.

Ein lebhafter Steinbruchbetrieb auf Rogenstein (ein oolithische Kalkstein des Unteren Buntsandstein) war im vorigen Jhd. typisch für die Gegend SW von Bernburg, z.B. bei Gröna und Aderstedt. Er wurde besonders zu Pflastersteinen verarbeitet und findet heute noch Verwendung.


Museum Schloss Bernburg:

Ausstellung über Kultur und Geschichte des Saalegebiets. Mineraliensammlung. (Staatssammlung)

Schlossstr. 24, 06406 Bernburg Telefon: (0 34 71) 62 50 07 Fax (0 34 71) 62 30 74 museumschlossbernburg@t-online.de www.museumschlossbernburg.de

Öffnungszeiten:

April-Oktober: Dienstag-Sonntag, Feiertage 10-17 Uhr November-März: Dienstag-Donnerstag 10-16 Uhr; Freitag 10-13 Uhr; Samstag, Sonntag, Feiertag 10-16 Uhr

Mineralien (Anzahl: 16)

Mineralbilder (11 Bilder gesamt)

Boracit
Aufrufe (Bild: 1492368917): 36
Boracit

Boracit in Anhydrit, Bernburg, Sachsen-Anhalt, Kristall Seitenlänge 4 mm

Sammlung: Embarak
Copyright: Embarak
Beitrag: Embarak 2017-04-16
Boracit x
Aufrufe (Bild: 1455376734): 346
Boracit x

FO: Bernburg/Saale; Bildbreite ca. 8mm

Sammlung: etalon
Copyright: etalon
Beitrag: etalon 2016-02-13
Halit
Aufrufe (Bild: 1454409172): 567
Halit

Klare Halit xx mit Phantomen von Bernburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland. Stufenbreite 9 cm.

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: raritätenjäger
Beitrag: raritätenjäger 2016-02-02

Gesteine (Anzahl: 5)

Fossilien (Anzahl: 11)

Fossilbilder (1 Bilder gesamt)

Pleuormeia sternbergi (Lycopodiopsida)
Aufrufe (Bild: 1490728846): 88
Pleuormeia sternbergi (Lycopodiopsida)

Untere Trias, Buntsandstein; FO: Bernburg, Sachsen-Anhalt.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2017-03-28

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Braumann, H. (1984). Gründung einer Fachgruppe Mineralogie, Geologie und Paläontologie in Bernburg. Fundgrube, Bd.1, S.30.
  • Klaus, D. (1985). Zur Geschichte des Salzbergbaus im Kreis Bernburg. Fundgrube, Bd.4, S.91.
  • Klaus, D. (1986). Die "Zincken-Sammlung" im Museum Schloß Bernburg. Fundgrube, Bd.3, S.70.
  • Träger, O. & Klaus, D. (1990). Die historische 'Anhalt-Bernburgische Mineraliensammlung' im Museum Schloß Bernburg /Saale (DDR). Emser Hefte, Jg.90, Nr.1, S.57.
  • Günther, W. (1990). Boracit Mg3[Cl|B7O13] - ein seltenes Mineral der Bernburger Lagerstätte. Fundgrube, Bd.1, S.12.
  • Hiltscher, A. (1999). 140 Jahre Salzbergbau in der Region Anhalt - Ein Überblick. Aufschluss, Sonderb.34, S.103-16.
  • Günther, W. (1999). Boracit Mg3ClB7O13 - ein interessantes Mineral der Bernburger Salzlagerstätte. Aufschluss, Sonderb.34, S.117-120.
  • Schellhorn, S. (2000). Lapis Aktuell: Steinsalzbergbau in Bernburg. Lapis, Jg.25, Nr.4, S.6.
  • Schnorrer, G. & Klaus, D. (2001). Mineralneubildungen auf Münzen aus einem neuzeitlichen Grab in Wedlitz/Ldkr. Bernburg/Saale, Sachsen-Anhalt. Aufschluss, Jg.52, Nr.3, S.169-75.
  • Hauschke, N. & D. Mertmann (2015). Ausgewählte Fossilfunde aus den Geol.-Paläont. Sammlungen der Martin-Luther-Universität in Halle (Saale): Sachsen-Anhalt. Aufschluss, Jg.66, H.6, S.335-51.

Weblinks

Einordnung