'._('einklappen').'
 

Landstraße 58 und Kieswerk Lauta

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Sachsen / Bautzen, Landkreis / Lauta / Landstraße 58 und Kieswerk Lauta

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Die achatführenden Felder befinden sich beidseitig der Landstraße von Lauta nach Hosena (L 58).

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Kiestagebau sowie Lesesteine auf Feldern

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Der Kiestagebau ist genehmigungspflichtig,neue Genehmigungen werden nicht mehr erteilt,ältere Genehmigungen bleiben gültig! Seit kurzer Zeit ( August 2013, eigene Erfahrung ) sind Mineraliensammler während der Betriebszeit nicht mehr erwünscht. Laut Aussage der Werksmitarbeiter stören sie im hohen Maß den Betriebsablauf. Für weitere und zukünftige Sammeltätigkeit während der Ruhezeit ist diese Beschränkung bitte dringlichst einzuhalten. Felder nur nach der Ernte betreten.

Letz­ter Be­such

Fundsituation je nach Abbauintensität! Seit kurzem sind in allen Richtungen die Abbaugrenzen erreicht (angrenzende Waldgrundstücke sollen nach dem Willen der jeweiligen Besitzer erhalten bleiben). Deshalb wurde eine zweite Sohle als Baggerteich erschlosse

GPS-Ko­or­di­na­ten

Fundstelle zw. Lauta u. Hosena



Fundstelle zw. Lauta u. Hosena

WGS 84: 
Lat.: 51,46213587° N, 
Long: 14,08000946° E
WGS 84: 
Lat.: 51° 27' 43,689" N,
   Long: 14° 4' 48,034" E
Gauß-Krüger: 
R: 5436198,
 H: 5703455
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=4608
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Landstraße 58 und Kieswerk Lauta, Lauta, Bautzen, Sachsen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (11 Bilder gesamt)

Abbaugrenze
Aufrufe (Bild: 1555237328): 559
Abbaugrenze

Kieswerk Lauta. Abbauwand mit übergelagerten Wald welcher einen weiteren Kiesabbau verhindert. Links der Baggersee der den weiteren Abbau möglich macht.

Sammlung: Lausitz
Copyright: Lausitz
Beitrag: Lausitz 2019-04-14
Überkornhalde am Trockensieb
Aufrufe (Bild: 1555237039): 509
Überkornhalde am Trockensieb

Kieswerk Lauta, ausgesiebtes Überkorn. In Lauta wird das Überkorn nicht gebrochen, es wird an anderer Stelle im Kieswerk Endgelagert.

Sammlung: Lausitz
Copyright: Lausitz
Beitrag: Lausitz 2019-04-14
Überkornhalde
Aufrufe (Bild: 1555236738): 495
Überkornhalde

Kieswerk Lauta, Suche nach Kieselhölzern, Achaten und andere Quarzvarietäten in der Überkornhalde.

Sammlung: Lausitz
Copyright: Lausitz
Beitrag: Lausitz 2019-04-14

Ausführliche Beschreibung

Der Kiestagebau in Lauta baut spätpleistozäne Flußkiese ab. Fundmöglichkeiten sind direkt am Überkornsieb sowie die angehäuften Halden aller Kornfraktionen. Teilweise sehr gute Fundmöglichkeiten an Böhmischen-und Erzgebirgischen Achaten oder anderen Quarzvarietäten sowie versteinerten Holz, oder Baumfarnresten. Auch Moldavite wurden gefunden. Am 20.05.10 hatte ich mit der Geschäftsführerin des Kieswerkes ein Gespräch bei dem sie mir mitteilte das es keine Sammelgenehmigungen mehr gibt. Seit kurzen (Herbst 2013) sind in allen Abbaurichtungen die Waldgrenzen erreicht und ein Baggersee ist im Aufschluß begriffen. Leider enthält das Fördergut bisher nur wenig Überkorn. Bei den Feldfunden in Nachbarschaft der Kiesgrube handelt es sich um oberflächlich liegendes Südliches Geröll, welches bedingt durch die Lagerung, sehr schöne Gelb bis Tiefrote Färbungen aufweist. Wie im angrenzenden Kieswerk finden sich Achate und andere Quarzvrietäten sowie bunt gefärbte Kieselhölzer. Allerdings sind im Oberflächenbereich dieser Felder auch Nordische Geschiebe beigemischt, die aber ebenfalls solche färbungen aufweisen.Dazu gehören z.B.Feuersteine oder auch Fossilien wie Seeigelkerne oder Schwämme.

Mineralien (Anzahl: 5)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenOSi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 16. Jan 2021 - 18:47:22

Mineralbilder (37 Bilder gesamt)

Achat
Aufrufe (Bild: 1273953100): 6164, Wertung: 8.6
Achat

Größe:80x50,80x45mm,Fundort: Kieswerk Lauta, Hoyerswerda-Bereich, Sachsen, Deutschland

Sammlung: Lausitz
Copyright: Lausitz
Beitrag: Lausitz 2010-05-15
Mehr   MF 
Achat
Aufrufe (Bild: 1199560034): 1445
Achat

Größe:7,5x4,5cm, Fundort: Hosena, Hoyerswerda-Bereich, Sachsen, Deutschland

Sammlung: Lausitz
Copyright: Lausitz
Beitrag: Lausitz 2008-01-05
Mehr   MF 
Chalzedon
Aufrufe (Bild: 1270112315): 1170
Chalzedon

Fundort: Felder bei Hosena. Die auffällige Gelb-Rotfärbung der Chalzedone,die fast immer ohne Bänderung sind,ist für diese Fundstelle charakteristisch.

Sammlung: B.Janot
Copyright: Lausitz
Beitrag: Lausitz 2010-04-01
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 4)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 19. Jan 2021 - 15:08:14

Fossilien (Anzahl: 10)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 16. Jan 2021 - 18:47:22

Fossilbilder (13 Bilder gesamt)

Versteinertes Holz/Dadoxylon/Längsschnitt mit Artisia-Markkern
Aufrufe (Bild: 1268493800): 1359
Versteinertes Holz/Dadoxylon/Längsschnitt mit Artisia-Markkern

Höhe des Abschnittes:5cm, Fundort:Hosena, Hoyerswerda-Bereich, Sachsen, Deutschland

Sammlung: B.Janot
Copyright: Lausitz
Beitrag: Lausitz 2010-03-13
Mehr   FoF 
Versteinerter Baumfarn
Aufrufe (Bild: 1357320493): 826
Versteinerter Baumfarn

Versteinertes Stammsegment vom kreidezeitlichen Baumfarn Protopteris. Mit um die Dictyostele vorhandenen Blattwedelnarben und Luftwurzelgeflecht. Kiesgrube Lauta, Größe 11cm lang, 6cm DM ovaler Que...

Sammlung: Lausitz
Copyright: Lausitz
Beitrag: Lausitz 2013-01-04
Mehr   FoF 
Versteinerter Farnrest/Psaronius-Wurzeln
Aufrufe (Bild: 1270981496): 2138
Versteinerter Farnrest/Psaronius-Wurzeln

Größe:40x35mm,Fundort:Hosena, Hoyerswerda-Bereich, Sachsen, Deutschland

Sammlung: B.Janot
Copyright: Lausitz
Beitrag: Lausitz 2010-04-11
Mehr   FoF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 16. Jan 2021 - 18:47:22

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur zu den Lausitzer Achaten

  • LAUSITZER ACHATE Lausitzer Braunkohlen AG 1994 Autoren: Roland Noack , Horst Wlodarczyk
  • SCHÄTZE DER LAUSITZ Lausitzer Braunkohlen AG ; Autoren: Roland Noack , Horst Wlodarczyk
  • LAPIS Heft 12/1991 Beitrag Roland Noack
  • MINERALIENWELT Heft 5/2001 Beitrag von Roland Noack
  • MINERALFUNDSTELLEN OSTHARZ UND LAUSITZ (v.Vollstädt,Siemroth,Weiß) Beitrag Roland Noack
  • ACHATE SAMMELN IN DEUTSCHLAND TEIL 1 Autor: Reiner Haake (Beitrag Roland Noack); Bode-Verlag 2000
  • ACHATE-Buch Autor: Johann Zenz (Beitrag Roland Noack , Seite 202 - 211)

Quellenangaben