https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineralbox.biz
https://www.mineral-bosse.de
'._('einklappen').'
 

Wachtelberg

Profile

Path to the site

Deutschland / Sachsen / Chemnitz / Euba / Wachtelberg

Exposure description

Lesesteine und aufgelassener Steinbruch Hasenmühle.

Kind of Exposure

Quarry (old)

Geology

Mineralisierte Gangtrümer in oberkarbonischen Konglomeraten und Sandsteinen.

Entrance Restrictions

Die Hauptfundstelle befindet sich in Privatgelände, zum Betreten ist die Erlaubnis des Eigentümers einzuholen.

Last Visit

5/2009

Mineralienatlas short URL

https://www.mineralatlas.eu/?l=60682
Please feel free to link to this location

Shortened path specification

Wachtelberg, Euba, Chemnitz, Sachsen, DE
Useful for image descriptions and collection inscriptions

Important: Before entering this or any other place of discovery you should have a permission of the operator and/or owner. Likewise it is to be respected that necessary safety precautions are kept during the visit.

Additional Functions

Images from localities (1 Images total)

Steinbruch
Views (File:
1118858351
): 3480
Steinbruch
Verfallener kleiner Steinbruch oberhalb des ehem. Gasthofes "Zur Wachtel"
Copyright: Conny3; Contribution: Conny3
Location: Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Euba/Wachtelberg
Image: 1118858351
License: Usage for Mineralienatlas project only
Steinbruch

Verfallener kleiner Steinbruch oberhalb des ehem. Gasthofes "Zur Wachtel"

Copyright: Conny3
Contribution: Conny3 2005-06-15

Detailed Description


Den Mineralienfreunden der näheren Umgebung von Chemnitz ist Euba (heute ein Ortsteil von Chemnitz) als Fundpunkt schöner Kristalldrusen von Quarz und Paradoxit , einem hydrothermalen Kalifeldspat des Adulartyps, gut bekannt. Weniger häufig ist Fluorit dort anzutreffen. Das Paradoxitvorkommen von Euba bildet den westlichsten Ausläufer der Kunnersteinverwerfung.

Die auch heute noch relativ ergiebige Fundstelle liegt oberhalb eines total verfallenen Steinbruches (s. Bild 1) unweit eines Gutshofes (ehem. Gasthaus "Zur Wachtel"). Sie ist nicht öffentlich zugänglich. Der Besitzer des Hofes ("Landwirtschaftlicher Kleinbetrieb") sieht Sammler nicht gern, da es früher häufig schon großräumige Aufgrabungen gegeben hätte, die zum Abrollen von Gestein in seinen Hof geführt hätten. Da ich stets ohne Werkzeug die Fundstelle nur oberflächlich absammelte, lies er mich dort sammeln. In den 80er Jahren besuchte ich die Fundstelle schon einmal kurz und war von der Fündigkeit der Stelle damals begeistert, obwohl ich nur kleine Belege im Vergleich zu "heute" aufsammelte. Nach wie vor kann man noch gute Funde von unten aufgeführten Mineralien machen (Ausdauer und Zeit vorausgesetzt).Auf den Feldern oberhalb der hier beschriebenen Fundstelle kommen in Lesesteinen ebenfalls die hier beschriebenen Minerale vor (Beobachtung 2005).

Paradoxit, Quarz bis 4 cm ("Artischockenquarz") Fluorit xx (seltener) bis 1,5 cm - auch strahlig mehrfarbig (grün/violett) Nakrit ?, Baryt u. Hämatit sind nur in geringen Belegen nachweisbar.

Die Fundstelle befindet sich genau hinter dem Hof an der Buswendeschleife am Ende von Euba/Niederwiesa. Vor dem Betreten des Hofes, sollte man den Besitzer um Erlaubnis fragen.


Mineral images (31 Images total)

Quarz auf Paradoxit
Views (File:
1318532191
): 1727
Quarz auf Paradoxit
Fundort: Euba, Sachsen, Deutschland, Größe: 15 x 12 x 6 cm, unbehandelt aus 2m Tiefe
Copyright: Jochen1Knochen; Contribution: Jochen1Knochen
Collection: Jochen1Knochen
Location: Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Euba/Wachtelberg
Mineral: Paradoxite
Image: 1318532191
License: Usage for Mineralienatlas project only
Quarz auf Paradoxit

Fundort: Euba, Sachsen, Deutschland, Größe: 15 x 12 x 6 cm, unbehandelt aus 2m Tiefe

Collection: Jochen1Knochen
Copyright: Jochen1Knochen
Contribution: Jochen1Knochen 2011-10-13
More   MF 
Paradoxit
Views (File:
1083514464
): 684
Paradoxit
Blass-fleischfarbener bis weißer Kalifeldspat im Adular-Habitus - Varietät Paradoxit Fundort: Wachtelberg, Euba bei Chemnitz, Erzgebirge, Sachsen Kristallgröße bis 1 x 1 cm, Stufengröße: 5 x 2,3 cm
Copyright: McSchuerf; Contribution: Mineralienatlas
Collection: McSchuerf
Location: Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Euba/Wachtelberg
Mineral: Paradoxite
Image: 1083514464
License: Usage for Mineralienatlas project only
Paradoxit

Blass-fleischfarbener bis weißer Kalifeldspat im Adular-Habitus - Varietät Paradoxit Fundort: Wachtelberg, Euba bei Chemnitz, Erzgebirge, Sachsen Kristallgröße bis 1 x 1 cm, Stufengröße: 5 x 2,3 ...

Collection: McSchuerf
Copyright: McSchuerf
Contribution: Mineralienatlas 2004-05-02
More   MF 
Bergkristall
Views (File:
1672322471
): 167
Bergkristall
Bergkristall Bildbreite ca. 7cm Fundort: Euba bei Chemnitz Sachsen Deutschland
Copyright: Gerd W.; Contribution: Gerd W.
Collection: Gerd W.
Location: Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Euba/Wachtelberg
Mineral: Rock Crystal
Image: 1672322471
License: Usage for Mineralienatlas project only
Bergkristall

Bergkristall Bildbreite ca. 7cm Fundort: Euba bei Chemnitz Sachsen Deutschland

Collection: Gerd W.
Copyright: Gerd W.
Contribution: Gerd W. 2022-12-29
More   MF 

Minerals (Count: 6)

Rock images (1 Images total)

Konglomeratkorn
Views (File:
1279911543
): 3774
Konglomeratkorn
Fo.Euba, Erzgebirgisches Becken, Sachsen, Deutschland, 13,5x10,5x7cm groß
Copyright: Jochen1Knochen; Contribution: Jochen1Knochen
Collection: Jochen1Knochen
Location: Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Euba/Wachtelberg
Rock: conglomerate
Image: 1279911543
License: Usage for Mineralienatlas project only
Konglomeratkorn

Fo.Euba, Erzgebirgisches Becken, Sachsen, Deutschland, 13,5x10,5x7cm groß

Collection: Jochen1Knochen
Copyright: Jochen1Knochen
Contribution: Jochen1Knochen 2010-07-23
More   RF 

Rocks (Count: 1)

Reference- and Source indication, Literature


Literatur:

  • KENGOTT, A. (1862). Übersicht der Resultate mineralogischer Forschung im Jahre 1860. Paradoxit von Breithaupt. S.175, 222.
  • Breithaupt, A. (1866). Mineralogische Studien. 34. Felsite, Orthoklase, Plagioklase, Amphotere Granite. Berg- u. Hüttenmänn. Z. 25, 35-36.
  • Frenzel (1874). Mineralogisches Lexicon für das Königreich Sachsen, S.99. Hinweis auf "Paradoxit Breithaupts". Berg- und Hüttenmänn. Zeitung, 1846 , S.634. (??)
  • Walther Schüler (1921). ANALYSIS OF PARADOXITE FROM EUBA, SAXON. Centr. Mineral. 737 -8.
  • Kuschka, E. (1971). Das Quarz-Paradoxit-Fluorit-Vorkommen in Euba. Fundgrube, 8(3-4), 60-64.
  • Vollstädt, H. und S. Weiß. Mineralfundstellen Sächsisches Erzgebirge. Weise Verlag, München 1991, S.55.
  • Thomas Witzke, Klaus Thalheim u. Andreas Massanek (2018). Erzgebirge. Bergbaugeschichte, Mineralienschätze, Fundorte. Bd.1, Minerale mit einer Typlokalität in Sachsen. Ed.Sachsen-Schätze.S.522.


IDs

GUSID (Global unique identifier short form) P6IPTT5z4EClJozUZ1cXeg
GUID (Global unique identifier) 4D0FA23F-733E-40E0-A526-8CD46757177A
Database ID 60682