'._('einklappen').'
 

Kippenhain Fundgrube

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Sachsen / Erzgebirgskreis / Annaberg, Revier / Annaberg-Buchholz / Frohnau / Kippenhain Fundgrube

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Vorderer Schreckenberg und W Ufer der Sehma.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Stollen, Schächte, Halden. (aufgelassen).

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (aufgelassen/alt)

Geo­lo­gie

Silber und Kobalt. Gangart: Letten, Quarz, Hornstein, Fluß- und Braunspat. Nebengestein: Gneis.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Grube Kippenhain



Grube Kippenhain

WGS 84: 
Lat.: 50,58920385° N, 
Long: 12,99849987° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 35' 21,134" N,
   Long: 12° 59' 54,6" E
Gauß-Krüger: 
R: 4570814,
 H: 5606421
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=23732
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Kippenhain Fundgrube, Frohnau, Annaberg-Buchholz, Annaberg, Erzgebirgskreis, Sachsen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Berieben von ca. 1650 bis 1852. Wieder aufgewältigt und betrieben von 1856 bis 1859. 1779 wurde die Zehntausend Ritter Fundgrube mit allen Werken consolidiert. 1826 wurde ebenfalls der Tiefer Teichgräber Stolln mit eingeschlossen.

Die Grube arbeitete auf folgenden Gängen:

  • Frischglücker Flacher
  • Goldene Rose Flacher
  • Hilfe Gottes Morgengang
  • Hülfe Gottes Spat
  • Kippenhainer Spat
  • Neu Frisch Glück Gang
  • Segen Gottes Spat
  • Teichgräber Flacher
  • Weißhirscher Morgengang (Weißer Silberhirsch Morgengang)
  • Zehntausend Ritter Hülfer Flacher

Mineralien (Anzahl: 16)

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Proustit xx
Aufrufe (Bild: 1437584679): 1085
Proustit xx

Kippenhain Fundgrube, Frohnau, Sachsen; Größe der Stufe: 90 x 75 x 35 mm; Proustitkristalle bis 10 mm; ex.Universität Aachen

Sammlung: ex. Sammlung Uhlmann
Copyright: Pyromorphit
Beitrag: Pyromorphit 2015-07-22
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 3)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Nickerl, F. & Röthig, H. (2000): Verzeichnis der Berggebäude von Frohnau 1500-1900. Streifzüge durch die Geschichte des oberen Erzgebirges, Bergbaunachrichten. Arbeitskreis Annaberg-Buchholzer Heimatforscher, 192 S.

Weblinks:

Einordnung