'._('einklappen').'
 

Grube 10000 Ritter

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Sachsen / Erzgebirgskreis / Annaberg, Revier / Annaberg-Buchholz / Frohnau / Kippenhain Fundgrube / Grube 10000 Ritter

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Altbergbau

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (aufgelassen/alt)

Geo­lo­gie

Silber, Kobalt und Kupfer-Vererzungen.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Grube 10000 Ritter

Frisch Glück Stolln SDAG Wismut Nr.134



Grube 10000 Ritter

WGS 84: 
Lat.: 50,5868913° N, 
Long: 12,99816191° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 35' 12,809" N,
   Long: 12° 59' 53,383" E
Gauß-Krüger: 
R: 4570793,
 H: 5606164
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Frisch Glück Stolln SDAG Wismut Nr.134

WGS 84: 
Lat.: 50,58728297° N, 
Long: 12,99824238° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 35' 14,219" N,
   Long: 12° 59' 53,673" E
Gauß-Krüger: 
R: 4570798,
 H: 5606207
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=523
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ 10000 Ritter, Kippenhain Fundgrube, Frohnau, Annaberg-Buchholz, Annaberg, Erzgebirgskreis, Sachsen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Die Grube ist eine der ersten Zechen am Schreckenberg, welche 1498 Ausbeute erbrachte. Auch die oberen und unteren Maßen der Grube, sowie das Gegentrum waren ergiebig. 1551 wurden an Gewinn je Kux 55 Gulden ausgeteilt. Die Ergiebigkeit der Gruben hielt bis 1566 an. Aufgrund fehlender Modernisierungen in der Wasserhaltung und fehlender moderner Förderanlagen kam es zum Erliegen des Bergbaus. 1735 wurde die Grube durch einen Schichtmeister, der bei den Sauwaldgütern gelegenen Bergwerke neu aufgefahren. Hier förderte eine ständige Belegschaft von 10 Bergleuten Kobalterz zur Blaufarbengewinnung. Ab 1756 wurden auf Initiative des Annaberger Arztes ´Christian Themel´ einzelne Kuxe der Grube an jedermann verkauft. Neben Hausfrauen, Handwerkern und anderen Bürgern aus Annaberg und dem Freiberger Oberberghauptmann ´von Heynitz´ besaßen sogar St.Petersburger Bürger Anteile an den Gruben. 1777 erfolgte dann die Konsolidation mit der Kippenhain Fundgrube. Um 1850 wurden die Gruben zu Zubußzechen und der Staat zahlte jährlich Betriebsgelder von über 800 Talern hinzu. 1890 fuhren die Bergleute zur letzten Schicht ein.

Mineralien (Anzahl: 5)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenBaCCaFMgOSSi
Fluoriti
Sehr häufig tauchen auf dem Markt Fluoritstufen aus Frohnau mit der Fundortbezeichnung ´10000 Ritter´ auf. Nicht selten ist diese Fundortangabe aber ungenau oder gar falsch. Zwar wurden zahlreiche Stufen über die Grube 10000 Ritter geborgen, oftmals stammen die Stücken selbst aber aus anderen Grubenbereichen des Schreckenbergs in Frohnau. Im Zweifel sollte man sich bei dem Erwerb solcher Stufen nach dem exakten Fundort, idealerweise dem Namen des Ganges, erkundigen.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Annaberg-Buchholz/Frohnau/Kippenhain Fundgrube/Grube 10000 Ritter)
BM
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 24. Feb 2021 - 16:29:12

Mineralbilder (32 Bilder gesamt)

Fluorit
Aufrufe (Bild: 1549343592): 501
Fluorit

10.000 Ritter, Frohnau, Annaberger Revier, Sachsen, Deutschland - 13 cm Höhe

Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2019-02-05
Mehr   MF 
Fluorit
Aufrufe (Bild: 1335539588): 2153, Wertung: 8.24
Fluorit

location: "Grube 10.000 Ritter" Mine, Frohnau, Erzgebirge, Saxony, Germany; Specimen Size: Large Cabinet (11x9x6,5)cm

Sammlung: Döllberg
Copyright: Döllberg
Beitrag: Döllberg 2012-04-27
Mehr   MF 
Fluorit
Aufrufe (Bild: 1360406791): 2836, Wertung: 8.15
Fluorit

Schwarze Fluoritkristalle bis 13 mm Kantenlänge auf brauner Matrix. Aus der Grube Zehntausend Ritter, Frohnau, Erzgebirge. Stufenhöhe 7 cm.

Sammlung: Tobi
Copyright: Tobi
Beitrag: Tobi 2013-02-09
Mehr   MF 

Untergeordnete Seiten

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 24. Feb 2021 - 16:29:12

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Nickerl, F. und Röthig, H. (2000): Verzeichnis der Berggebäude von Frohnau 1500-1900. Streifzüge durch die Geschichte des oberen Erzgebirges, Bergbaunachrichten. Arbeitskreis Annaberg-Buchholzer Heimatforscher, 192 S.

Weblinks:


Quellenangaben:

Kategorie