'._('einklappen').'
 

Steinbruch Bögl

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Sachsen / Erzgebirgskreis / Annaberg, Revier / Schlettau / Dörfel / Steinbruch Bögl

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Haupteinfahrt auf der Talstraße etwa auf halbem Wege linkerhand zwischen Tannenberg und Schlettau. Alternativ über Wanderweg von Frohnau aus Richtung Westen.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Schotter-Steinbruch (aktiv). Alpinotype Adularklüfte.

Fund­s­tel­len­typ

Tagebau/Steinbruch (aktiv)

Geo­lo­gie

Zweiglimmergneis.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

"Betreten Verboten"-Schilder / Bei einem Besuch im März 2019 vom aktuellen Betriebsführer des Platzes verwiesen mit dem Hinweis: "Eine Duldung des Sammelns von Mineralien wie in den letzten Jahren, gibt es ab sofort nicht mehr."

Letz­ter Be­such

03/2019, 04/2019 D.N.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Dörfel-Steinbruch Bögl



Dörfel-Steinbruch Bögl

WGS 84: 
Lat.: 50,57694444° N, 
Long: 12,95277778° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 34' 37" N,
   Long: 12° 57' 10" E
Gauß-Krüger: 
R: 4567593,
 H: 5605015
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=3129
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Steinbruch Bögl, Dörfel, Schlettau, Annaberg, Erzgebirgskreis, Sachsen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (24 Bilder gesamt)

Steinbruch Bögl bei Dörfel nahe Annaberg im Erzgebirge, Sachsen, (D)
Aufrufe (Bild: 1569011877): 1767
Steinbruch Bögl bei Dörfel nahe Annaberg im Erzgebirge, Sachsen, (D)

7. April 2019

Copyright: Daniel Neumann
Beitrag: Daniel Neumann 77 2019-09-20
Steinbruch Bögl bei Dörfel nahe Annaberg im Erzgebirge, Sachsen, (D)
Aufrufe (Bild: 1569011850): 1612
Steinbruch Bögl bei Dörfel nahe Annaberg im Erzgebirge, Sachsen, (D)

Turmalin-Nest im Gneis 7. April 2019

Copyright: Daniel Neumann
Beitrag: Daniel Neumann 77 2019-09-20
Steinbruch Bögl bei Dörfel nahe Annaberg im Erzgebirge, Sachsen, (D)
Aufrufe (Bild: 1569011758): 1565
Steinbruch Bögl bei Dörfel nahe Annaberg im Erzgebirge, Sachsen, (D)

7. April 2019

Copyright: Daniel Neumann
Beitrag: Daniel Neumann 77 2019-09-20

Ausführliche Beschreibung

Bei einem Besuch im Mai 2009 sah die Fundsituation noch sehr gut aus. Mit harter Arbeit konnten aus dem sehr harten Gestein der ein oder andere Fluorit und nette Quarzstufen geborgen werden. Das Gestein bricht sehr anisotrop (richtungsabhängig) so dass es sich anbietet die Stufen später mit der Trennscheibe zu formatieren.

Mineralien (Anzahl: 59)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsBBaBeCCaCeClCoCuFFeHInKMgMnMoNaNiOPPbSSeSiSnSrTiUZn
Albitr
Slg. Sebastian
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Amethyst (Var.: Quarz)r
Slg. Sebastian
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Anatasi
Dipyramidale Kristalle und flachtaflige stahlblaue xx
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
r
Slg. Sebastian
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Annabergiti
Nierig- krustige Aggregate bis 3 mm auf Quarzkristallen, z. T. auf noch unbestimmten Nickelsulfid, Fund Mai 2009
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
r
Nierig- krustige Aggregate bis 3 mm auf Quarzkristallen, z. T. auf noch unbestimmten Nickelsulfid, Fund Mai 2009
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Aquamarin (Var.: Beryll)r
Haschke, S. (2015). Kluftaquamarin aus dem Steinbruch Dörfel bei Annaberg, Sachsen. Lapis, Jg.40, H.9, S.44-45.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Arsenopyriti
Kristalle bis 1,5 mm mit Pyrit in Chlorit und Fluorit, Funde Mai 2009.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Baryti
Derb in fba-Gängen bis 30 cm mächtig, z. T. Aggregate ´Nußbaryt´ auf Fluorit.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
r
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Bertranditi
Kristalle bis ca. 20 mm in Drusen auf Quarz, z. T. mit Chlorit und Albit.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Brochantitr
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Brookitr
Haschke, S. (2015). Kluftaquamarin aus dem Steinbruch Dörfel bei Annaberg, Sachsen. Lapis, Jg.40, H.9, S.44-45.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Calciti
Derb in Quarzgängen und als Kristalle bis 1,5 cm auf Milchquarz- Kristallrasen in Drusen, z. T. zusammen mit Fluoritwürfeln, Fund 2009.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
r
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Chalkopyritr
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Chrysokollr
optisch bestimmt, Sebastian
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Clausthalitr
Kunze, S. (2015). Neu: Clausthalit aus dem Steinbruch Dörfel. Lapis, Jg.40, H.9, S.45-46.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Cupriti
Filzige Kristallaggregate bis 3 mm zusammen mit sphärisch nadligem Malachit in Quarzdrusen und krustig im diese Drusen umschließenden Chlorit. Fund Mai 2009.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Epidoti
Blassgrün- durchsichtige, blockig- stenglige Aggregate bis 10 mm in Glimmerschiefer, Fund Mai 2009.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Fluoriti
Gangmineral derb bis 60 cm Mächtigkeit, z. T. würfelig und parkettartig in verschiedenen Farben. Parkettartige Aggregate oder Würfel auf und unter Quarzkristallen in Drusen.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
r
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Hämatiti
Gangmineral, Mächtigkeit bis 40 cm.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Heinrichitr
http://www.senckenberg.de/files/content/forschung/publikationen/geologicasaxonica/56-1/01_trinkler.pdf
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Indiumr
http://www.senckenberg.de/files/content/forschung/publikationen/geologicasaxonica/56-1/01_trinkler.pdf
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Klinochlorr
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Malachiti
Flächig und kuglige, nadlig- strahlige Aggregate bis 3 mm in Limonit
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
r
Funde August 2008.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Mimetesitr
http://www.senckenberg.de/files/content/forschung/publikationen/geologicasaxonica/56-1/01_trinkler.pdf
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Muskoviti
Gesteinsbildend sowie als Kristallaggregate in Quarzdrusen mit Chlorit.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
'Psilomelan'i
Traubige Aggregate bis 10 mm im fba-Gang, Funde 2008.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Pyriti
Derb eingesprengt in Chlorit und Quarz und als Kristalle in Chlorit, z. T. zusammen mit Arsenopyrit.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Pyrrhotinr
optisch bestimmt, Slg. Sebastian
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Quarzr
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Schörlr
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Stokesitr
http://www.senckenberg.de/files/content/forschung/publikationen/geologicasaxonica/56-1/01_trinkler.pdf
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
'Tetraedrit-Gruppe'i
Kristalle bis 3 mm in Quarzdrusen, Fund 2009.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
M
Wulfenitr
http://www.senckenberg.de/files/content/forschung/publikationen/geologicasaxonica/56-1/01_trinkler.pdf
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Schlettau/Dörfel/Steinbruch Bögl)
BM
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 05. Mar 2021 - 12:08:24

Mineralbilder (160 Bilder gesamt)

Fluorit, Quarz
Aufrufe (Bild: 1416164630): 3442
Fluorit, Quarz

Hochglänzende stark parkettierte Fluorit-Hexaeder bis 1,6 cm KL mit grün-orange-lila Farbspiel und blau-violette plattig verzerrte Fluorit xx mit Quarz xx
Maße der Stufe: 5 x 4 x 4 cm
Steinbr...

Sammlung: Schluchti
Copyright: Schluchti
Beitrag: Schluchti 2014-11-16
Mehr   MF 
Baryt
Aufrufe (Bild: 1437495826): 2396
Baryt

Kristalllänge 2 cm; Steinbruch Bögl bei Dörfel, Annaberg-Buchholz, Sachsen

Sammlung: Sebastian Haschke
Copyright: Sebastian Haschke
Beitrag: Sebastian 2015-07-21
Mehr   MF 
Fluorit Phantom
Aufrufe (Bild: 1284032114): 3432, Wertung: 9.5
Fluorit Phantom

Fluorit-Hexaeder mit Oktaeder-Phantom. Im oberen rechten Eck der Würfel-Rückseite ist eine Pseudomorphose von Limonit nach Pyrit epitaktisch auf den Fluoritwürfel aufgewachsen. Bildbreite 5mm. Fund...

Sammlung: Wolfgang Bäumler (wolfi)
Copyright: berthold
Beitrag: berthold 2010-09-09
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 5)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 05. Mar 2021 - 12:08:24

Untergeordnete Seiten

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 05. Mar 2021 - 12:08:24

Externe Datenbanken

min­dat.org

https://www.mindat.org/loc-49527.html

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Trinkler, M. (2010). Gediegen Indium, Stokesit und Heinrichit - drei Neufunde aus dem westlichen Erzgebirge. Geol.Sax. J.o.C.E.G., 56/1, S.3-8. (Weblink zum Artikel)
  • Weiß, S. & O. Martin (2013). Der Steinbruch Dörfel bei Annaberg, Sachsen. Lapis, Jg.38, H.2, S.14-28.
  • Hirschmann, G. (2013). Blauer Beryll aus Dörfel, Sachsen. (Leserpost). Lapis, Jg.38, H.6, S.48.
  • Haschke, S. (2015). Kluftaquamarin aus dem Steinbruch Dörfel bei Annaberg, Sachsen. Lapis, Jg.40, H.9, S.44-45.
  • Kunze, S. (2015). Neu: Clausthalit aus dem Steinbruch Dörfel. Lapis, Jg.40, H.9, S.45-46.
  • http://www.senckenberg.de/files/content/forschung/publikationen/geologicasaxonica/56-1/01_trinkler.pdf

Einordnung