https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineralbox.biz
https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
'._('einklappen').'
 

Grube Rappold

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Sachsen / Erzgebirgskreis / Lagerstätte Schneeberg / Neustädtel / Grube Rappold

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Ortslage Neustädtel, nahe der Einmündung der Schachtstraße in die Filzteichstraße

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Halde(bebaut), tempörär Baugrube

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (aufgelassen/alt)

Geo­lo­gie

Gang Rappold Flacher mit hydrothermaler Mineralisation, Hüllgesteine sind kontaktmetamorphe Schiefer

GPS-Ko­or­di­na­ten

Grube Rappold



Grube Rappold

WGS 84: 
Lat.: 50,582193° N, 
Long: 12,629424° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 34' 55,895" N,
   Long: 12° 37' 45,926" E
Gauß-Krüger: 
R: 4544684,
 H: 5605354
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=2696
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Rappold, Neustädtel, Lagerstätte Schneeberg, Erzgebirgskreis, Sachsen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Huthaus Rappold
Aufrufe (File:
1234903929
): 1403
Huthaus Rappold
Neustädel, Rev.Schneeberg, Erzgebirge, Sachsen. 2005.
Copyright: Doc Diether; Beitrag: Doc Diether
Fundort: Deutschland/Sachsen/Erzgebirgskreis/Lagerstätte Schneeberg/Neustädtel/Grube Rappold
Bild: 1234903929
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Huthaus Rappold

Neustädel, Rev.Schneeberg, Erzgebirge, Sachsen. 2005.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2009-02-17

Mineralien (Anzahl: 39)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsBaBiCCaClCoCuFeHKMgMnNiOPPbSSbSiUZn
Goethiti
Verschiedentlich auf dem Mineralienmarkt aufgetauchte Stufen von ´Kakoxen´ (z.T. in Bergkristall eingewachsen) von der Rappold sind wohl als Goethitnadeln zu charakterisieren.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Lagerstätte Schneeberg/Neustädtel/Grube Rappold)
M
Kakoxen ?i
Siehe Goethit!
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Lagerstätte Schneeberg/Neustädtel/Grube Rappold)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 23. Sep 2022 - 23:06:14

Mineralbilder (23 Bilder gesamt)

Rappoldit xx
Aufrufe (File:
1153332311
): 1768
Rappoldit xx
Bildbreite: 3mm; Fundort: Grube Rappold, Neustädtel, Schneeberg, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland
Copyright: Stephan Wolfsried; Beitrag: slugslayer
Fundort: Deutschland/Sachsen/Erzgebirgskreis/Lagerstätte Schneeberg/Neustädtel/Grube Rappold
Mineral: Rappoldit
Bild: 1153332311
Wertung: 9 (Stimmen: 3)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Rappoldit xx

Bildbreite: 3mm; Fundort: Grube Rappold, Neustädtel, Schneeberg, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: slugslayer 2006-07-19
Mehr   MF 
Roselith
Aufrufe (File:
1421749196
): 773
Roselith
Bildbreite: 3,5 mm; Fundort: Grube Rappold, Neustädtel, Schneeberg, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland
Copyright: Stephan Wolfsried; Beitrag: Hg
Fundort: Deutschland/Sachsen/Erzgebirgskreis/Lagerstätte Schneeberg/Neustädtel/Grube Rappold
Mineral: Roselith
Bild: 1421749196
Wertung: 9 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Roselith

Bildbreite: 3,5 mm; Fundort: Grube Rappold, Neustädtel, Schneeberg, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2015-01-20
Mehr   MF 
Erythrin
Aufrufe (File:
1320512940
): 3087, Wertung: 8.88
Erythrin
Erythrin xx bis 0,6 cm auf Quarz xx
Bildbreite: 1,5 cm
Fundort: Grube Rappold, Neustädtel, Schneeberg, Erzgebirge
Copyright: Schluchti; Beitrag: Schluchti
Sammlung: Schluchti
Fundort: Deutschland/Sachsen/Erzgebirgskreis/Lagerstätte Schneeberg/Neustädtel/Grube Rappold
Mineral: Erythrin
Bild: 1320512940
Wertung: 8.88 (Stimmen: 8)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Erythrin

Erythrin xx bis 0,6 cm auf Quarz xx
Bildbreite: 1,5 cm
Fundort: Grube Rappold, Neustädtel, Schneeberg, Erzgebirge

Sammlung: Schluchti
Copyright: Schluchti
Beitrag: Schluchti 2011-11-05
Mehr   MF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 23. Sep 2022 - 23:06:14

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Levy, A. (1824). Roselit. Ann.Philos. 8, S.439. (Typ-Publ.)
  • Bode, R. (1982). Verzeichnis der auf den Schneeberger Gruben vorgekommenen Minerale. Emser Hefte, Jg.82, Nr.1, S.72.
  • Martin, M. & Schlegel, F. (1992). Kobaltaustinit und Tsumcorit von der Rappold-Fundgrube in Schneeberg / Sachsen. Lapis, Jg.17, Nr.10, S.28.
  • Weiner, K.L. & Hochleitner, R. (1994). Steckbrief: Roselith. Lapis, Jg.19, Nr.4, S.8.
  • Krause, W., Effenberger, H., Bernhardt, H.-J. & Martin, M. (1999). Cobaltlotharmeyerite, Ca(Co,Fe,Ni)2(AsO4)2(OH,H2O)2, a new mineral from Schneeberg, Germany. N. Jb. Miner. Mh., Heft 11, S.505-517. (Typ-Publ.)
  • Effenberger, H., Krause, W., Bernhardt, H.-J. & Martin, M. (2000). On the symmetry of tsumcorite group minerals based on the new species rappoldite and zincgartrellite. Min. Mag., Vol.64, S.1109-26. (Typ-Publ.)
  • Weiß, S. (2001). Neue Mineralien: Rappoldit. Lapis, Jg.26, Nr.2, S.32+38.
  • Lit.Doc Diether

Einordnung