'._('einklappen').'
 

Pucher-Schacht inkl. Halde

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Sachsen / Erzgebirgskreis / Schneeberg / Neustädtel / Wolfgangmaßen-Grubenfeld / Pucherschacht (inkl. Halde)

GPS-Ko­or­di­na­ten

Pucherschacht



Pucherschacht

WGS 84: 
Lat.: 50,565459° N, 
Long: 12,623707° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 33' 55,652" N,
   Long: 12° 37' 25,345" E
Gauß-Krüger: 
R: 4544295,
 H: 5603489
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Halde

Letz­ter Be­such

07/2010

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=566
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (8 Bilder gesamt)

Pucher Schacht
Aufrufe (Bild: 1280049850): 2303
Pucher Schacht

bewachsene Halde des Pucher Schachtes, Wolfgangmaßen-Grubenfeld, Neustädtel, Schneeberg, Erzgebirge; 07/2010

Copyright: thdun5
Beitrag: thdun5 2010-07-25
Pucher Schacht
Aufrufe (Bild: 1280049826): 2249
Pucher Schacht

Halde des Pucher Schachtes, Wolfgangmaßen-Grubenfeld, Neustädtel, Schneeberg, Erzgebirge; 07/2010

Copyright: thdun5
Beitrag: thdun5 2010-07-25
Pucher- und Alexander Schacht
Aufrufe (Bild: 1280049545): 1937
Pucher- und Alexander Schacht

Halde des Pucher Schachtes (links) und Alexander Schacht (rechts), Wolfgangmaßen-Grubenfeld, Neustädtel, Schneeberg, Erzgebirge; 07/2010

Copyright: thdun5
Beitrag: thdun5 2010-07-25

Ausführliche Beschreibung

Der Pucherschacht, der sich im Südteil des alten Grubenfeldes Wolfgang Maaßen befindet, stellt die Typlokalität für die sehr seltenen Wismutvanadate Pucherit und Schumacherit dar. Diese hatten sich durch zirkulierende Moorwässer (Filzteich) in den alten, bereits seit dem Ende des 17.Jahrhunderts abgesoffenen Grubenbauen des Pucherfeldes gebildet und wurden im 19.Jh. während der Wiederaufwältigung und dem Abbau des Pucherschachtes zu Tage gefördert (1868-1882). Inzwischen soll es auch alternative Erklärungsmodelle zur Entstehung bzw. Bildung des Pucherits geben.

Pucherit bildet rotbraune, z.T. hochglänzende, tafelige, auch gestreckte Kristalle bis 3 mm, die häufig von wachsgelben bis bräunlichgelben Schumacherit-Kristallkrusten begleitet werden.

Die rd. 1 km östlich des Filzteichs gelegene Halde des Pucherschachtes befindet sich auf ehemals militärischem Gelände, doch gab es für Normalsammler bisher keine Probleme beim Betreten des Geländes. Die Halde ist allerdings inzwischen als Technisches Denkmal ausgewiesen und beschildert, sodass Grabungen verboten sind. Außerdem ist ein Vordringen in tiefere Schichten der Halde zwecklos, da die interessanten Quarzstücke mit Pucherit und gelbem 'Wismutocker' nur nach 1868 gefördert wurden und auf der Oberfläche der Halde zu liegen kamen.

Zu den weiteren Oxidationsmineralien zählen winzige gelbbraune Waylandit-xx in Krusten, Preisingerit, Bismutit, Arseniosiderit, Apatit, Barium-Pharmakosiderit, gediegen Wismut, Bismutoferrit, Pyromorphit, Pseudomalachit, vermutlich auch Corkit-/Hinsdalit-Mischkristallbildung als feiner Rasen sowie Zeunerit.

Fundstellenbericht

von Conny3

Hier meine Beobachtungen aus den Jahren 2000-2003 (Juni 2003-letzter Besuch) zu aktuellen Fundmöglichkeiten im Bereich des Pucher-Schachtes:

Fundmöglichkeiten sind mitunter noch gegeben: Pucherit, gelbe Oxydationsminerale, Quarz, ein Fund Eulytin und Apatitfunde (weiße kleine XX).

Man achte auf zellige Quarze mit gelben Bereichen und relativ hohem Gewicht. Die Mineralien konnte ich bei meinen Besuchen in den vorgenannten Jahren in unterschiedlicher Häufigkeit, aber doch jedesmal an der Oberfläche ohne Aufschürfungen finden. Günstig ist die Suche nach Regenfällen oder nach der Schneeschmelze im Frühjahr. Unbedingt auf jede Gelbfärbung (mit Stich ins grünliche) achten.

Beschilderung und Verbote wurden nicht beobachtet. Man sollte aber größere Schürfe aus Denkmalschutzgründen unterlassen. In den tieferen Bereichen scheint die Pucheritmineralisation auch nicht mehr auf zu treten. Ein neuer Weg führt seit kurzem direkt von der Straße zur Halde hin.

Mineralien (Anzahl: 70)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlAsBaBiCCaClCoCuFFeHKMgMnMoNaNbNiOPPbSSiSnTiUVZn
Albitr
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
BM
Andalusitr
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Asbolanr
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Barytr
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Bismutoferritr
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
BM
Chalcedon (Var.: Quarz, Mogánit)r
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
BM
Dewindtitr
XRD und EDX analysiert
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Duftitr
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
BM
Hedenbergitr
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Hydroxylapatitr
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Ilmenorutil (Var.: Rutil)r
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Kalium-Pargasitr
Sammlungsbeleg raritätenjäger

Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Korundr
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
BM
Mottramitr
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Nickelschneebergitr
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Petitjeanitr
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
BM
Pucherit (TL)r
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
BM
Pyrrhotinr
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Rauchquarz (Var.: Quarz)r
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
BM
Rosenquarz (Var.: Quarz)r
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Saponitr
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
BM
Schumacherit (TL)r
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
BM
Smolyaninovitr
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Vesuvianitr
Sammlungsbeleg raritätenjäger
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Waylanditr
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
BM
Wismutr
Slg. thdun5
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Schneeberg/Neustädtel/Wolfgangmaßen-Grubenfeld/Pucherschacht (inkl. Halde))
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 07. Dec 2018 - 15:52:09

Mineralbilder (77 Bilder gesamt)

Namibit xx
Aufrufe (Bild: 1498750913): 490
Namibit xx

Pucherschacht,Schneeberg/Erzgebirge,Sachsen D, Bildbreite 3,6 mm

Sammlung: Haubi
Copyright: geni
Beitrag: Haubi 2017-06-29
Bismutoferrit
Aufrufe (Bild: 1259407112): 2501
Bismutoferrit

Bismutoferrit , Größe:6 x 4 cm , Pucherschacht , Schneeberg , Erzgebirge , Sachsen , Deutschland , Fund:2001

Sammlung: alihofi
Copyright: alihofi
Beitrag: alihofi 2009-11-28
Schumacherit
Aufrufe (Bild: 1475738830): 534
Schumacherit (SNr: A037873)

vom Pucher-Richtschacht bei Schneeberg-Neustädtel, Sachsen, Deutschland; feinblättrige, kugelig aggregierte gelbe Kristalle; BB = 3,2 mm

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2016-10-06

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Frenzel, A. (1871). Mineralogisches, 1.Pucherit. J. prakt.Chemie, 4, S.227-31. (Typ-Publ.)
  • Frondel, C.l. (1943). Bismit. Am.Min., 28, 521-35. (Typ-Publ.)
  • Bode, R. (1979). Kennen Sie Pucherit ? Min.-Mag., Jg.3, H.1, S.3.
  • Bode, R. (1982). Verzeichnis der auf den Schneeberger Gruben vorgekommenen Minerale (Pucher-Richt-Schacht). Emser Hefte, Jg.82, Nr.1, S.72.
  • Walenta, K., Dunn, P.J., Hentschel, G., Mereiter, K. (1983). Schumacherit. Tscherm.Min.Petr.Mitt., 31, 165-73. (Typ-Publ.)
  • Weiner, K.L. & Hochleitner, R. (1991). Steckbrief: Pucherit. Lapis, Jg.16, Nr.11, S.9.
  • Krause, W., Belendorff, K. & Bernhardt, H.-J. (1993). Petitjeanite, Bi3O(OH)(PO4)2, a new mineral, and additional data for the corresponding arsenate and vanadate, preisingerite and schumacherite. N. Jb. Miner. Mh., Heft 11, S.487-503. (Typ-Publ.)
  • Bartnik,D. (1996). Die Vorkommen von Apatit in Sachsen (nach 1945). (Pucher-Richt-Schacht-Grube). Min.-Welt, Jg.7, Nr.3, S.28-35.
  • Schlegel, F. (2000). Neufunde aus dem Bergrevier Schneeberg / Sachsen, 1995-99 (I). Lapis, Jg.25, Nr.2, S.31.
  • Krause, W., Blaß, G., Bernhardt, H.-J. & Effenberger, H. (2001). Lukrahnite, CaCuFe3+(AsO4)2(H2O)(OH)), the calcium analogue of gartrellite. N.Jb.Min. Mh., Heft 11, S.481-92.
  • Krause, W., Bernhardt, H.-J., Effenberger, H. & Martin, M. (2001). Cobalttsumcorite and nickellotharmeyerite, two new minerals from Schneeberg, Germany: description and crystal structure. N.Jb.Min. Mh., Heft 12, S.558-76. (Typ-Lok. Co-tsumcorit und für Ni-Lotharmayerit)
  • Schlegel, F. (2002). Neufunde und Neubestimmungen aus dem Bergrevier Schneeberg / Sachsen, 1990-2002 (II) (Pucher Richtschacht). Lapis, Jg.27, Nr.7, S.67-72.
  • Weiß, S. (2002). Neue Mineralien: Nickellotharmeyerit. Lapis, Jg.27, Nr.7, S.73-76.
  • Krause, W., Bernhardt, H.-J. & Effenberger, H. (2006). Schlegelite, Bi7O4(MoO4)2(AsO4)3, a new mineral from Schneeberg, Saxony, Germany. Eur.J.Min., 18, S.803-11. (Typ-Publ.)
  • Weiß, S. (2007). Neue Mineralien: Schlegelit. Lapis, Jg.32. Nr.4, S.38-39.
  • Hansper, U. (2015). Wismutmineralien aus Schneeberg/ Sachsen. Lapis, Jg.40, H.3, S.42.

Quellenangaben

Einordnung