'._('einklappen').'
 

Zschopau

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Sachsen / Erzgebirgskreis / Zschopau

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Schürfe, Pingen, Stollen, Schächte, Halden (aufgelassen).

Geo­lo­gie

Silberhaltiger Bleiglanz, Fluorit-Baryt-Ganglagerstätte.

Nebengestein: Glimmerschiefer, Quarzit, Hornstein .

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=3375
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Zschopau, Erzgebirgskreis, Sachsen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Bergbau ab 1400 bekannt. Bekannte Gruben: Birkenberg (1478), Heilige Dreifaltigkeit (1555), Freudiger Bergmann Stolln, Göpelzeche, St. Johannisstolln, Freudige Wink Stolln, Bau auf Gott, Grube St. Georg.

Mineralien (Anzahl: 35)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAsBaCCaClCuFFeHMnOPPbSSbSiVZn
Caledonitr
Witzke, T. (2012): Neubestimmungen von Fundstellen in Sachsen: Pyracmonit, Philipsbornit, Mottramit, Mansfieldit, Hydrocerussit und weitere, in: AUFSCHLUSS 5/2012, S.295-300.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Zschopau/Grube Heilige Dreifaltigkeit)
1 BM
Hydrocerussitr
Witzke, T. (2012): Neubestimmungen von Fundstellen in Sachsen: Pyracmonit, Philipsbornit, Mottramit, Mansfieldit, Hydrocerussit und weitere, in: AUFSCHLUSS 5/2012, S.295-300.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Zschopau/Grube Heilige Dreifaltigkeit)
1M
Oxyplumboroméitr
XRD und EDX analysiert. Hellgelbes, erdiges Material in Hohlräumen von Galenit xx. Lit.: Witzke, T. (2012): Neubestimmungen von Fundstellen in Sachsen: Pyracmonit, Philipsbornit, Mottramit, Mansfieldit, Hydrocerussit und weitere, in: AUFSCHLUSS 5/2012, S.295-300.
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Zschopau/Grube Heilige Dreifaltigkeit)
1 BM
Susannitr
ausgezeichnete kleine prismatische xx neben Caledonit xx und Linarit xx auf historischer Stufe, analysiert Slg. St.Michalski
(Sachsen/Erzgebirgskreis/Zschopau/Grube Heilige Dreifaltigkeit)
1 BM
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 24. Nov 2020 - 20:59:44

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Pyromorphit
Aufrufe (Bild: 1416249806): 721
Pyromorphit

Pyromorphit auf Baryt aus Zschopau. Größe:8 x 5 x 4,5 cm.

Sammlung: Nathan
Copyright: Nathan
Beitrag: Nathan 2014-11-17
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 3)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 24. Nov 2020 - 20:59:44

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 24. Nov 2020 - 20:59:44

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

Einordnung