https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineralbox.biz
https://www.edelsteine-neuburg.de
'._('einklappen').'
 

Altväter samt Eschig

Profile

Path to the site

Deutschland / Sachsen / Mittelsachsen, Landkreis / Freiberg, Revier / Sayda / Altväter samt Eschig

Journey Description

Das Bergbaugebiet befindet sich ca. 2,3 km südlich von Sayda im Mortelgrund (auch Martelgrund, Mörtelgrund).

Exposure description

Halden des historischen Bergbaues.

Kind of Exposure

Dumps

Geology

In Gneisen aufsetzende Erzänge der kupferbetonten Freiberger kb-Formation.

GPS Coordinates

Fundstelle Eschig Spat / Fundstelle Altväter Morgengang / Michaelis Stolln Mundloch / Johannis Stolln



Fundstelle Eschig Spat

WGS 84: 
Lat.: 50.6910892° N, 
Long: 13.4303179° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 41' 27.921" N,
   Long: 13° 25' 49.144" E
Gauß-Krüger: 
R: 4601173,
 H: 5618256
Local weather information, Macrostrat geological map

Fundstelle Altväter Morgengang

WGS 84: 
Lat.: 50.690898° N, 
Long: 13.433769° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 41' 27.233" N,
   Long: 13° 26' 1.568" E
Gauß-Krüger: 
R: 4601417,
 H: 5618239
Local weather information, Macrostrat geological map

Michaelis Stolln Mundloch

WGS 84: 
Lat.: 50.691982° N, 
Long: 13.441499° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 41' 31.135" N,
   Long: 13° 26' 29.396" E
Gauß-Krüger: 
R: 4601961,
 H: 5618370
Local weather information, Macrostrat geological map

Johannis Stolln

WGS 84: 
Lat.: 50.691252° N, 
Long: 13.441365° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 41' 28.507" N,
   Long: 13° 26' 28.914" E
Gauß-Krüger: 
R: 4601953,
 H: 5618289
Local weather information, Macrostrat geological map

Mineralienatlas short URL

https://www.mineralatlas.eu/?l=5733
Please feel free to link to this location

Shortened path specification

Altväter samt Eschig, Sayda, Freiberg, Mittelsachsen, Sachsen, DE
Useful for image descriptions and collection inscriptions

Important: Before entering this or any other place of discovery you should have a permission of the operator and/or owner. Likewise it is to be respected that necessary safety precautions are kept during the visit.

Additional Functions

Images from localities (2 Images total)

Johannisstollen
Views (File:
1234641161
): 1500
Johannisstollen
Verbrochenes Mundloch, Hinweisschild, Sayda, Rev.Freiberg, Sachsen; 1999.
Copyright: Doc Diether; Contribution: Doc Diether
Location: Deutschland/Sachsen/Mittelsachsen, Landkreis/Freiberg, Revier/Sayda/Altväter samt Eschig
Image: 1234641161
Rating: 3 (votes: 1)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Johannisstollen

Verbrochenes Mundloch, Hinweisschild, Sayda, Rev.Freiberg, Sachsen; 1999.

Copyright: Doc Diether
Contribution: Doc Diether 2009-02-14
Michaelis Stolln
Views (File:
1495716112
): 936
Michaelis Stolln
[Michaelis Stolln Mundloch|Map:dez;N:50.6919820;E:13.4414990;15], Altväter samt Eschig, Sayda, Erzgebirge
Copyright: Danny Heinrich; Contribution: Steiger
Collection: Danny Heinrich
Location: Deutschland/Sachsen/Mittelsachsen, Landkreis/Freiberg, Revier/Sayda/Altväter samt Eschig
Image: 1495716112
License: Public Domain
Michaelis Stolln

Michaelis Stolln Mundloch, Altväter samt Eschig, Sayda, Erzgebirge

Collection: Danny Heinrich
Copyright: Danny Heinrich
Contribution: Steiger 2017-05-25

You find additional specimen at the Geolitho Museum

Detailed Description


Die ehemalige Grube "Altväter samt Eschig" befindet sich im Südteil des Freiberger Grubenrevieres, ca. 2,3 km südlich von Sayda. Hier wurde seit dem 14. Jahrhundert Kupfer abgebaut. Die Grube baute auf Erzgängen, die besonders im 17. Jahrhundert gute Ausbeute brachten. Im weiteren Abbau ging aber das Erzausbringen stetig zurück. Nach über 200 Jahren unterbrochenem Bergbau wurde der Betrieb 1821 eingestellt. 1950 führte die SDAG Wismut noch Untersuchungsarbeiten durch. Dieses Vorhaben wurde von den dort ansässigen Bergleuten spotthaft als Projekt "Altväter samt Essig" genannt.

Im Mortelgrund (auch Martelgrund, Mörtelgrund), ca 2,3 km südlich der Stadt Sayda, befinden sich noch einige Zeugen des alten Bergbaues. Von den zahlreichen bewachsenen historischen Halden ist eine einzige kleine Halde für Mineraliensammler interessant. Zu finden sind vor allem Kupfer- und Bleiminerale. Die Minerale liegen allerdings überwiegend im Kleinstufen- und Mikromountbereich vor. Sammler, welche auf repräsentative Schaustufen Wert legen kommen bei diesem Fundort nicht auf Ihre Kosten. Um so interessanter ist diese Stelle für den Lokalsammler.

Die betreffende Halde wurde bereits intensiv abgesucht und auch umgegraben. Das Haldenmaterial ist jedoch stark mit Hämatitschlamm durchsetzt, welcher oftmals die vorkommenden Minerale unkenntlich macht. Das hat zur Folge, dass man nicht selten an der Haldenoberfläche fündig wird, wenn Regen oder Schmelzwasser geschürftes Material abgewaschen haben.


Mineral images (32 Images total)

Mimetesit auf Quarz
Views (File:
1086027546
): 807
Mimetesit auf Quarz
Altväter samt Eschig, Sayda, Revier Freiberg, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland, Größe der Kistalle 1 bis 2 mm
Copyright: uwe; Contribution: Mineralienatlas
Collection: uwe
Location: Deutschland/Sachsen/Mittelsachsen, Landkreis/Freiberg, Revier/Sayda/Altväter samt Eschig
Mineral: Mimetite
Image: 1086027546
License: Usage for Mineralienatlas project only
Mimetesit auf Quarz

Altväter samt Eschig, Sayda, Revier Freiberg, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland, Größe der Kistalle 1 bis 2 mm

Collection: uwe
Copyright: uwe
Contribution: Mineralienatlas 2004-05-31
More   MF 
Pseudomalachit
Views (File:
1089382661
): 812
Pseudomalachit
Halde Eschig-Spat, Sayda/Erzgebirge, Deutschland; Größe des Aggregates etwa 4 cm
Copyright: uwe; Contribution: Mineralienatlas
Location: Deutschland/Sachsen/Mittelsachsen, Landkreis/Freiberg, Revier/Sayda/Altväter samt Eschig
Mineral: Pseudomalachite
Image: 1089382661
Rating: 4.5 (votes: 2)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Pseudomalachit

Halde Eschig-Spat, Sayda/Erzgebirge, Deutschland; Größe des Aggregates etwa 4 cm

Copyright: uwe
Contribution: Mineralienatlas 2004-07-09
More   MF 
Mimetesit
Views (File:
1205512402
): 799
Mimetesit
Mimetesitkristalle mit grüner Kruste (Bayldonit ?), Fundort Altväter samt Eschig, Sayda, Revier Freiberg, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland, Stufenbreite 11 cm
Copyright: uwe; Contribution: uwe
Collection: uwe
Location: Deutschland/Sachsen/Mittelsachsen, Landkreis/Freiberg, Revier/Sayda/Altväter samt Eschig
Mineral: Mimetite
Image: 1205512402
Rating: 6.5 (votes: 2)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Mimetesit

Mimetesitkristalle mit grüner Kruste (Bayldonit ?), Fundort Altväter samt Eschig, Sayda, Revier Freiberg, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland, Stufenbreite 11 cm

Collection: uwe
Copyright: uwe
Contribution: uwe 2008-03-14
More   MF 

Minerals (Count: 59)

Rocks (Count: 1)

Reference- and Source indication, Literature


Literatur:

  • Müller, H. (1901): Die Erzgänge des Freiberger Bergreviers. Erl. z. Geolog. Specialkarte von Sachsen, Leipzig. (Altväter samt Eschig S. 126-128).
  • Baumann, L. (1965): Die Erzlagerstätten der Freiberger Randgebiete. - FFH C 188. 268 S.
  • Wagenbreth, O., Wächtler, E. et al. (1990): Der Bergbau bei Deutschkatharinenberg, Neuhausen und Sayda. S. 325-326. In: Bergbau im Erzgebirge. Technische Denkmale und Geschichte. Deutscher Verlag f. Grundstoffindustrie, Leipzig.
  • Vollstädt, H., Weiss, S. (1991): Mineralfundstellen Sächsisches Erzgebirge. - München, Weise-Verlag. 127 S. (Mortelgrund S. 100-101)
  • Jahn, S. und Kluge, A. (1993): Die Fundgrube 'Altväter samt Eschig' und ihre Minerale. Min.-Welt, Jg.4, Nr.1, S.16-25.
  • Jahn, S. (1994): Mimetesit-Pyromorphit-Mischkristalle von der Grube 'Altväter samt Eschig' bei Sayda, Osterzgebirge, Sachsen. Min.-Welt, Jg.5, Nr.5, S.63-67.
  • Kolitsch, U. (1997): Das Ca-Analogon von Petersit und einige weitere Neufunde aus dem sächsisch-böhmischen Erzgebirge und dem Vogtland (Altväter samt Eschig Grube). Min.-Welt, Jg.8, Nr.4, S.17-20.
  • Gröbner, J. und Kolitsch, U. (2006): Neufunde aus dem Erzgebirge (II). Altväter samt Eschig Grube. Min.-Welt, Jg.17, Nr.3, S.22-27.
  • Witzke, T. (2012): Neubestimmungen von Fundstellen in Sachsen:...Aufschluß, Jg.63, H.5, S.295-300.

IDs

GUSID (Global unique identifier short form) ha31q4M7GUqLpHjh_5fZBg
GUID (Global unique identifier) ABF5AD85-3B83-4A19-8BA4-78E1FF97D906
Database ID 5733