'._('einklappen').'
 

Roßwein

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Sachsen / Mittelsachsen, Landkreis / Freiberg, Revier / Roßwein

Geo­lo­gie

Die bebauten Erzgänge waren vorrangig Spatgänge und Flache Gänge. Die Gänge sind überwiegend der fluor-barytischen Formation und kiesig-blendigen Bleierzformation zuzuordnen.

To­po­gra­phi­sche Kar­te

Landesvermessungsamt Sachsen, Nr: 4945 Roßwein, 1 : 25000

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=18110
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Bergbaugebiet um Roßwein

Gehört zum II. Nördlichen Freiberger Bergrevier und ist zum größten Teil dem Klosterbezirk Altzella zuzuordnen.

Die bergbauliche Entwicklung läßt sich in 4 Perioden einteilen:
1. Anfang des 16. Jh bis 1630
2. etwa 1689 - 1756
3. 1763 - 1830
4. 1850 - 1940

Mineralien (Anzahl: 48)

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Apatit neben Schörl auf Quarz
Aufrufe (Bild: 1399225308): 579
Apatit neben Schörl auf Quarz

Fundort: Roßwein, Sachsen, Deutschland, Größe: 3,5 x 3,5 x 4 cm

Sammlung: Jochen1Knochen
Copyright: Jochen1Knochen
Beitrag: Jochen1Knochen 2014-05-04

Gesteine (Anzahl: 10)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Bergbauhistorie der Klosterregion Altzella, Auf den Spuren des Bergbaus um Roßwein, Herausgeber: Regionalmanagement und Bürgermeisterrat Klosterbezirk Altzella

Einordnung