'._('einklappen').'
 

Steinbruch Amerika

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Sachsen / Mittelsachsen, Landkreis / Penig / Steinbruch Amerika

An­fahrts­be­sch­rei­bung

In Penig den Amerikaweg bis zum Ende (Werksanlagen) oder direkt nach Amerika von der Bundesstraße aus.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

historischer aufgelassener Steinbruch und Bahneinschnitte

Geo­lo­gie

Granulitpegmatite und Erzgänge

Zu­gangs­be­schränku­ngen

nicht bekannt

Letz­ter Be­such

9/2008

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=7588
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (3 Bilder gesamt)

Steinbruch Amerika/ Penig
Aufrufe (Bild: 1316330551): 2688
Steinbruch Amerika/ Penig

letzter Besuch 6/2011

Sammlung: Heiko Pätzig (prismatinum)
Copyright: Heiko Pätzig
Beitrag: prismatinum 2011-09-18
Amerika
Aufrufe (Bild: 1287663465): 3062
Amerika

Blick auf die Wollspinnerei Amerika. Historische Ansichtskarte, gelaufen am 23.03.1927.

Copyright: Archiv: Andreas Gerstenberg (raritätenjäger)
Beitrag: raritätenjäger 2010-10-21
Steinbruch Amerika
Aufrufe (Bild: 1233294487): 3941
Steinbruch Amerika

Steinbruch Amerika 2/2007

Copyright: Uwe E
Beitrag: Uwe E 2009-01-30

Ausführliche Beschreibung

Der Steinbruch Amerika ist ein historischer Aufschluss innerhalb des Granulitgebirges mit vielen Mineralien. Besonders gute Funde von schwarzem Turmalin (Schörl) und Elbaitturmalinen (Rubellit, Verdelith und Kombinationen von Verdelith und Rubellit) machten den Steinbruch in früheren Zeiten sehr bekannt.Weiterhin kamen in den Pegmatiten schöne Rauchquarzstufen mit Orthoklas und Glimmer vor. Weitere Minerale aus hydrothermalen Erzgängen und Pegmatitlinsen in der Umgebung (darunter Erstfunde von NESTLER) waren Pyromorphit, Wulfenit und Topas (aus temporärer Fundstelle nordöstlich des Steinbruches - 1988-1989) u. a. sind als bemerkenswert zu nennen. Zur Zeit (2008) bietet der Steinbruch nur noch Belegfunde vor allem von Pegmatitmineralien (Schörlturmalin, Quarz und Glimmer).

Mineralien (Anzahl: 56)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlAsBBaCCaClCuFFeHKLiMgMnMoNaOPPbSSbSiSrTiZnZr
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 18. Oct 2017 - 16:29:34

Mineralbilder (24 Bilder gesamt)

Orthoklas mit Rauchquarz
Aufrufe (Bild: 1216568083): 2190, Wertung: 7.5
Orthoklas mit Rauchquarz

Fundort: Steinbruch Amerika bei Penig, Granulitgebirge, Sachsen, Deutschland - Größe: 24 x 13 cm = 2,6 Kg Ein Exemplar aus der ehem. NESTLER-Sammlung

Sammlung: Heiko Pätzig (prismatinum)
Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2008-07-20
Schörl mit Quarz
Aufrufe (Bild: 1324679233): 1368
Schörl mit Quarz

Nähe ehem. Steinbruch Penig-Amerika; Durchmesser Schörl 4,5cm mit Spitze; Fund März 08

Sammlung: Marko1979
Copyright: Marko1979
Beitrag: Marko1979 2011-12-23
Zepterquarz
Aufrufe (Bild: 1308848191): 747, Wertung: 6.75
Zepterquarz

Steinbruch Amerika/Penig, Granulitgebirge, Sachsen, Deutschland, Kristalle bis 2,5 cm mit Zepterbildung. Größe: 7x5 cm

Sammlung: Heiko Pätzig
Copyright: Heiko Pätzig
Beitrag: prismatinum 2011-06-23

Gesteine (Anzahl: 2)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 18. Oct 2017 - 16:29:35

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 18. Oct 2017 - 16:29:35

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Vollstädt: EINHEIMISCHE MINERALE. 6. Aufl. , Leipzig 1981.
  • Bartnik, K. (1992). Die Turmaline des Granulitgebirges in Sachsen. Min.-Welt, Jg.3, H.2, S.44-48.
  • Wittern, A. (2010). Mineralfundorte und ihre Minerale in Deutschland. 3. Aufl. E.Schweizerbart'sche Verlagsbuchh., Stuttgart. S.146.

Einordnung