'._('einklappen').'
 

Teufen im Altenberger-Bergbau

Im Gegensatz zu den meisten anderen Bergrevieren, bei denen der Bergbau im Laufe der Zeit der Erstreckung der Lagerstätte in der horizontalen Ausdehnung und nach die Tiefe folgt, fand der Altenberger Bergbau über mehrere Jahrhunderte an ein und derselben Stelle statt. Dies führte u.a. dazu, daß die diversen Sohlniveaus während der verschiedenen Betriebsperioden unterschiedlich bezeichnet wurden. Um die in der Literatur häufig parallel verwendeten Bezeichnungen exakt zuordnen zu können, werden hier alle Sohlniveaus des Zwitterstocks mit den verschiedenen Bezeichnungen tabellarisch gegenüber gestellt.

Sohlniveaus

Bezeichnung

Niveau

Teilsohlen

Gezeugstrecken

Teufe

Röschensohle

710,5 m über NN

10,7 m

Kugelstollensohle

663,4 m über NN

57,8 m

Heinrichsohle

636-650 m über NN

71,0 - 85,0 m

618,1 m über NN

Teilsohle 17

103,1 m

608,1 m über NN

Teilsohle 16

113,1 m

598,1 m über NN

Teilsohle 15

123,1 m

1. Sohle (Erbstollenniveau)

585-590 m über NN

Teilsohle 14

133,0 m

578,1 m über NN

Teilsohle 13

143,1 m

2.Sohle

569,1 m über NN

1/2 1. Gezeugstrecke

152,1 m

564,1 m über NN

Teilsohle 12

157,1 m

4.Sohle

544-549 m über NN

Teilsohle 3

1. Gezeugstrecke

172,0 - 177,0 m

5.Sohle

530,5 m über NN

Teilsohle 2

1/2 2. Gezeugstrecke

190,7 m

522,5 m über NN

Teilsohle 1

198,7 m

6.Sohle

509,0 m über NN

2. Gezeugstrecke

212,2 m

7.Sohle

488,4 m über NN

1/2 3. Gezeugstrecke

232,8 m

Hauptwasserhaltung

482,2 m über NN

239,0 m

Angabe der Teufe ist bezogen auf die Rasensohle Römerschacht, d.h. Teufe 0,0 m = 721,2 mNN

Schachtteufen

Arno-Lippmann-Schacht

748,0-451,3 m über NN

Teufe 296,7 m

Schacht III

723,5-463,1 m über NN

Teufe 260,4 m

Römer-Schacht

721,2-485,0 m über NN

Teufe 236,2 m

Blindschacht 5.-7. Sohle

545,6-484,4 m über NN

Teufe 61,2 m


Lexikonverweise