https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineralbox.biz
https://www.edelsteine-neuburg.de
'._('einklappen').'
 

Gneissteinbruch Grumbach

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Sachsen / Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis / Wilsdruff / Gneissteinbruch Grumbach

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Aktiver Steinbruch.

Fund­s­tel­len­typ

Tagebau/Steinbruch (aktiv)

Geo­lo­gie

Der im Steinbruch in Abbau stehende Chloritgneis gehört zum Nossen-Wildruffer Synklinorium (Nossen-Wilsdruffer Schiefergebirge).

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Zum Betreten des Steinbruches ist die Erlaubnis der Betriebsleitung notwendig.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Gneissteinbruch Grumbach



Gneissteinbruch Grumbach

WGS 84: 
Lat.: 51,02478884° N, 
Long: 13,51901416° E
WGS 84: 
Lat.: 51° 1' 29,24" N,
   Long: 13° 31' 8,451" E
Gauß-Krüger: 
R: 5396232,
 H: 5655441
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=19967
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Gneissteinbruch Grumbach, Wilsdruff, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Sachsen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung


Die im Steinbruch anstehenden Gesteine gehören zum Nossen-Wilsdruffer Synklinoriun (Nossen Wilsdruffer Schiefergebirge).
Der in Abbau stehende Chloritgneis wird von einem bis zu 0,5 m mächtigen Lager von Kalcitmarmor mit 30 - 40° nördlichem Einfallen überlagert.
Darüber folgen Phyllite, ebenfalls nördlich einfallend.


Mineralien (Anzahl: 17)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlAsBaCCaCuFeHKMgMnNaOPbSSiTiZn
Anatasi
Dipyramiden, auch stumpfe Dipyramiden von grünblau, blau, schwarz, meistens unter 1mm, einmalig auch bis 3mm;
Vorkommen auf Störungen oder in kleinen Querrissen
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
r
Samlg.Steinfried
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
M
Ankeritr
Dolomit wurde als Ankerit mit Röntgenanalyse bestimmt am Institut Senkenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden; Das Farbspektrum des Ankerits geht von weiß, rosa sowie helle bis dunkle Brauntöne
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
BM
Arsenopyritr
Eigenfund 2004, CRYSTALLOGIC
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
BM
Barytr
Einmalig,Kluft im Chloritgneis, auf Quarzrasen mit Klinochlor,Ankerit, farblose Baryttafeln bis 1mm Größe mit braunrotem Sphalerit, Eigenfund 1998 Steinfried
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
BM
Calcitr
Eigenfund 2004, CRYSTALLOGIC
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
BM
Chalkopyritr
Eigenfund 2004, CRYSTALLOGIC (xx bis ca. 5 mm, auf Ankerit / Siderit, mit Calcit)
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
BM
Galenitr
Eigenfund 2004, CRYSTALLOGIC (xx bis ca. 2 mm, auf Ankerit, Dolomit)
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
BM
Goethiti
als kleine braune Nadeln und Büschel in Kalzit
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
r
Eigenfund Steinfried
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
M
Hämatiti
kleine rote und schwarze Aggregate in Kalzit
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
r
Eigenfund Steinfried
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
M
Harmotomr
Eigenfund 2004, CRYSTALLOGIC (ca. 1mm kleiner, gelblicher, X-förmiger Penetrationszwilling zweier säuliger Penetrationszwillinge nach (011) auf Pyrit / Markasit )
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
M
Klinochlorr
Eigenfund Steinfried, Aggregate bis 0,5 mm mit Baryt,Sphalerit und Quarz
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
M
Pyritr
Eigenfund 2004, CRYSTALLOGIC (1. Hex.-Aggregate bis ca. 4 cm, 2. Pentagondodekaeder bis ca. 4 mm, 3. Oktaeder, Oktaederstümpfe und Kubooktaeder bis ca.3 mm)
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
BM
Quarzr
Eigenfund 2004, CRYSTALLOGIC (u.a. plattig verzerrte, meist milchig-trübe xx bis ca. 4-5 cm, teils klar, teils schwach lila)
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
M
Sphaleritr
Eigenfund 2004, CRYSTALLOGIC (schwarze xx um 1mm, auf und in Calcit- xx)
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
BM
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 23. Jun 2022 - 15:02:00

Mineralbilder (8 Bilder gesamt)

Pyrit, Calcit
Aufrufe (Bild: 1338429340): 2476
Pyrit, Calcit

Steinbruch Grumbach, bei Dresden, Sachsen, Bildbreite: 6cm

Sammlung: CRYSTALLOGIC
Copyright: CRYSTALLOGIC
Beitrag: CRYSTALLOGIC 2012-05-31
Mehr   MF 
Calcit
Aufrufe (Bild: 1636645276): 232
Calcit  D

mit Kupferkiesen umrandet. Wilsdruff Grumbach, Ostsächsische Schweiz
Stufengröße: 8 x 8 x 2 cm
Bildbreite: 7 x 5 cm

Sammlung: vandendrieschen
Copyright: vandendrieschen
Beitrag: vandendrieschen 2021-11-11
Mehr   MF 
Galenit
Aufrufe (Bild: 1338429469): 2463
Galenit

Steinbruch Grumbach, bei Dresden, Sachsen, Bildbreite: 2,5mm

Sammlung: CRYSTALLOGIC
Copyright: CRYSTALLOGIC
Beitrag: CRYSTALLOGIC 2012-05-31
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 3)

Chloritgneisr
Alexowsky et al. (2005): Geologische Karte des Freistaates Sachsen 1:25000. Erläuterungen zu Blatt 4947 Wilsdruff. - Sächs. Landesamt für Umwelt und Geologie, Abteilung Geologie, 3. Aufl.; 154 S., Freiberg. S. 15.
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
BG
Marmorr
Alexowsky et al. (2005): Geologische Karte des Freistaates Sachsen 1:25000. Erläuterungen zu Blatt 4947 Wilsdruff. - Sächs. Landesamt für Umwelt und Geologie, Abteilung Geologie, 3. Aufl.; 154 S., Freiberg. S. 16.
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
BG
Phyllitr
Alexowsky et al. (2005): Geologische Karte des Freistaates Sachsen 1:25000. Erläuterungen zu Blatt 4947 Wilsdruff. - Sächs. Landesamt für Umwelt und Geologie, Abteilung Geologie, 3. Aufl.; 154 S., Freiberg. S. 16.
(Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Wilsdruff/Gneissteinbruch Grumbach)
BG
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 23. Jun 2022 - 15:02:00

Gesteinsbilder (4 Bilder gesamt)

Kalkstein (Kalcitmarmor)
Aufrufe (Bild: 1443564250): 4019
Kalkstein (Kalcitmarmor)

Größe: 6 x 3,5cm; Fundort: Grumbach/Wilsdruff/Sächs.Schweiz-Osterzgeb., Landkreis/Sachsen

Sammlung: steinfried
Copyright: steinfried
Beitrag: steinfried 2015-09-30
Mehr   GF 
Phyllit (Urtonschiefer)
Aufrufe (Bild: 1369384079): 12391
Phyllit (Urtonschiefer)

Größe:11x7cm; Fundort: Stbr.Grumbach/Wilsdruff/Sächs.Schweiz Osterzgeb.,Landkreis/Dresden,Direktionsbezirk/Sachsen/Deutschland

Sammlung: steinfried
Copyright: steinfried
Beitrag: steinfried 2013-05-24
Mehr   GF 
Chloritgneis
Aufrufe (Bild: 1346272530): 2079
Chloritgneis

Größe: 14x8cm; Fundort: Stbr.Grumbach/Wilsdruff/Sächsische Schweiz-Osterzgeb./Dresden,Direktionsbezirk/Sachsen

Sammlung: steinfried
Copyright: steinfried
Beitrag: steinfried 2012-08-29
Mehr   GF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 23. Jun 2022 - 15:02:00

Referenz- und Quellangaben, Literatur


Literatur:

  • Alexowsky et al. (2005): Geologische Karte des Freistaates Sachsen 1:25000. Erläuterungen zu Blatt 4947 Wilsdruff. - Sächs. Landesamt für Umwelt und Geologie, Abteilung Geologie, 3. Aufl.; 154 S., Freiberg. S. 15-16.

Weblinks:


Einordnung