'._('einklappen').'
 

Uran-Grube 388 Königstein

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Sachsen / Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis / Uran-Grube 388 Königstein

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Von Pirna aus fährt man die 172 für ca. 4km in S Richtung: Hinter Kretzschwitz biegt man ebenfalls Richtung Königstein in die Burgstraße und fährt O für weitere knapp 4 km. (Struppen-Siedlung). Dann sieht man rechts die Fördertürme des Bergwerks. Man fährt noch etwa 500m.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Bergwerk. (inaktiv)

Geo­lo­gie

Uranerz-Sedimentäre Lagerstätte in Sandstein. Gehört zum Typ der Sandstein-Lagerstätten. Die Uranvererzungen sind im Wesentlichen an cenomane Sedimente gebunden und als flach lagernder Erzkörper ausgebildet. Insgesamt wurde auf einer Fläche von 25 km² ein Vorrat von 30.000 t Uran erkundet.

Nebengestein: Sandstein, Schieferton, Schluffstein.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Kein Zugang: Wismut-Gelände.

Letz­ter Be­such

13.8.08

GPS-Ko­or­di­na­ten

Grube Königstein



Grube Königstein

WGS 84: 
Lat.: 50,91588641° N, 
Long: 14,02677298° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 54' 57,191" N,
   Long: 14° 1' 36,383" E
Gauß-Krüger: 
R: 5431695,
 H: 5642733
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=8224
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Uran-Grube 388 Königstein, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Sachsen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (2 Bilder gesamt)

Schacht
Aufrufe (Bild: 1218816057): 3340
Schacht

Uran-Schacht 390 (vorne) und 388, Königstein, Elbsandsteingebirge, Sachsen; 13.8.08

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2008-08-15
Schachtgerüste
Aufrufe (Bild: 1218815843): 3341
Schachtgerüste

Links Schacht 390, rechts 388. Grube Königstein, Elbsandsteingebirge, Sachsen

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2008-08-15

Mineralien (Anzahl: 13)

Mineralbilder (7 Bilder gesamt)

Torbernit
Aufrufe (Bild: 1401822098): 1700
Torbernit

Torbernit xx verwachsen mit wenig (Meta-) Bassetit; Uran-Grube Königstein, Sächsische-Schweiz, Sachsen, BRD; Bildbreite: 7 mm

Sammlung: chribiedav
Copyright: chribiedav
Beitrag: chribiedav 2014-06-03
Mehr   MF 
Metatorbernit auf Sandstein
Aufrufe (Bild: 1361826150): 1899
Metatorbernit auf Sandstein

FO.: Südfeld der Uran-Grube 388 Königstein südöstlich von Pirna, Sächsische Schweiz, Sachsen, Deutschland / Stufengröße: 7,5 x 3,9 cm, Fund: 1984,; (sicher von der TU Bergakademie Freiberg untersuc...

Sammlung: Hrouda
Copyright: Hrouda
Beitrag: Hrouda 2013-02-25
Mehr   MF 
Galenit xx auf Uraninit
Aufrufe (Bild: 1500192414): 711
Galenit xx auf Uraninit (SNr: 3709)

FO: SDAG Wismut/Jugendbergbaukombinat/Sachsen; Bildbreite ca. 3,2mm; Ex H. Bültemann Sammlung

Sammlung: Ferdinand Wagner
Copyright: etalon
Beitrag: etalon 2017-07-16
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 6)

Fossilien (Anzahl: 2)

Fossilbilder (1 Bilder gesamt)

Kamm-Muschel
Aufrufe (Bild: 1556626148): 90
Kamm-Muschel

Uran-Grube 388 Königstein, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge; Sachsen.

Sammlung: Jakob Sokatsch
Copyright: Jakob Sokatsch
Beitrag: Doc Diether 2019-04-30
Mehr   FoF 

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Dusemond (1992): Die Geologie des Bergwerks Königstein. In: Chronik der Wismut (Hg.): Wismut GmbH (1999), Geschäftsführer Dr. Manfred Hagen, Dr. Rudolf Scheid.
  • Tonndorf, H. (2002). Die Uranlagerstätte Königstein. 208 S. Bergbaumonographie: Bergbau in Sachsen. Landesamt für Umwelt und Geologie, Oberbergamt.

Weblinks

Einordnung