'._('einklappen').'
 

Bischofferode

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Thüringen / Eichsfeld, Landkreis / Am Ohmberg / Bischofferode

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Bischofferode ist eine Gemeinde im thüringischen Landkreis Eichsfeld.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Bergwerk (aufgelassen). Halden. Schacht Preussen. In DDR-Zeiten: Kaliwerk "Thomas Müntzer".

Geo­lo­gie

Die Grube des Werkes Bischofferode ist die NW der Thüringer Triasmulde und deren Salinar gehört zum Kaliflöz Staßfurt als älteste der deutschen Kali- und Steinsalzzyklen. Durch zahlreiche Mutungsbohrungen um die Jahrhundertwende wurde das Flöz Staßfurt angetroffen und die Lagerstätte durch das Teufen der Schächte I und II in den Jahren von 1909 – 1915 aufgeschlossen. Die Begrenzung der Staßfurt-Lagerstätte erfolgt im N vom Harzrand bzw. von den Auslaugungsresten des Zechsteins im Osten vom Kyffhäuser und im W durch die Eichsfeldschwelle. Zum Thüringer Becken im S besteht keine scharfe Abgrenzung. Das Deckgebirge wird im Bereich der Lagerstätte von Gesteinen des Bundsandsteines und Muschelkalkes gebildet. Gesteine vom Keuper und von der Kreide sind nur in Resten in den bruchtektonischen Störungszonen vorhanden.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=10693
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Bischofferode, Am Ohmberg, Eichsfeld, Thüringen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (3 Bilder gesamt)

Rückstandsberg
Aufrufe (Bild: 1401564097): 1892
Rückstandsberg

zu sehen ist der Rückstandsberg des ehemaligen Kaliwerkes "Thomas Müntzer", Bischofferode, das Dorf im Vordergrund ist Holungen

Sammlung: Harzsammler
Copyright: Harzsammler
Beitrag: Harzsammler 2014-05-31
Schacht II
Aufrufe (Bild: 1311275174): 2041
Schacht II

Bischofferode / Am Ohmberg / Eichsfeld / Thüringen / Deutschland; Schacht II in Neubleicherode; Aufname 15 Juli 2011.

Sammlung: Leonardus
Copyright: Leonardus
Beitrag: Leonardus 2011-07-21
Kaliwerk Bischofferode
Aufrufe (Bild: 1311275086): 2224
Kaliwerk Bischofferode

Bischofferode / Am Ohmberg / Eichsfeld / Thüringen / Deutschland; Aufname 15 Juli 2011.

Sammlung: Leonardus
Copyright: Leonardus
Beitrag: Leonardus 2011-07-21

Ausführliche Beschreibung

Das zu DDR-Zeiten als "Volkseigenes Kaliwerk Thomas Müntzer" bekannte Kaliwerk Bischofferode nahm bereits 1911 seine Förderung auf. Es war in der Zeit der DDR der wichtigste Arbeitgeber in der Region. Von 1955 bis 1961 stieg die Zahl der Werktätigen von 25 auf fast 300. Es war das einzige Werk, welches 98 bis 99 %-iges Kaliumchlorid mit höchstem Reinheitsgrad lieferte. Bis 1993 war der Ort ein Zentrum des Kalibergbaus.

In der 84-jährigen Produktionsphase wurden 114 Mio. t Rohsalz gefördert – von 1914 bis zum 22.12.1993!

Chronologie der Besitzverhältnisse  1909 – 1927 Bismarckshall AG
1927 – 1945 Wintershall AG Werk Bismarkshall
1946 – 1953 SAG Betrieb
1953 – 1970 VEB Betrieb Kaliwerk „Thomas Müntzer“
1970 – 1990 VEB Kalikombinat Werk „Thomas Müntzer“
1990 – 1993 Kalisüdharz AG in der mitteldeutschen Kali AG
im Dezember 1993 Einstellung der Produktion auf Beschluss der MdK und Treuhand im Zuge der Kalifusion

ab Januar 1994 Übernahme in die Gesellschaft zur Verwahrung und Verwertung von Bergwerksanlagen – GVV mbH

Mineralien (Anzahl: 12)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenBCaClFeHKMgMnNaOS
Congolithr
Sammlung raritätenjäger.
(Thüringen/Eichsfeld, Landkreis/Am Ohmberg/Bischofferode)
BM
Hydroboracitr
Sammlung Cuprit
(Thüringen/Eichsfeld, Landkreis/Am Ohmberg/Bischofferode)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 24. Oct 2021 - 08:39:30

Mineralbilder (9 Bilder gesamt)

Congolith
Aufrufe (Bild: 1617575042): 227
Congolith

Congolith-Kristall (Kantenlänge = 2,5 mm); Kaliwerk Bismarckshall, Bischofferode, Eichsfeld, Thüringen, BRD; Bildbreite: 6,5 mm

Sammlung: chribiedav
Copyright: chribiedav
Beitrag: chribiedav 2021-04-05
Mehr   MF 
Carnallit
Aufrufe (Bild: 1311275290): 7493
Carnallit

Bischofferode / Am Ohmberg / Eichsfeld / Thüringen / Deutschland; Stufe 8 x 6 cm.

Sammlung: Leonardus
Copyright: Leonardus
Beitrag: Leonardus 2011-07-21
Mehr   MF 
Congolith
Aufrufe (Bild: 1300971445): 2095
Congolith

Blockiger, lachsrosa Congolith-Kristall von ca. 2,5 mm Kantenlänge. Fundort: Kaliwerk Bismarckshall, Bischofferode, Südharz, Thüringen, Deutschland.

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: raritätenjäger
Beitrag: raritätenjäger 2011-03-24
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 2)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 24. Oct 2021 - 08:39:30

Stratigraphische Einheiten (Anzahl: 1)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Formation -> Name der Formation
Formation (TL) -> Formation-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Teillokalitäten mit diesen Formationen
 Fo -> Link zur allgemeinen Formationsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Formation ? -> Auftreten fragwürdig

Aktualität: 24. Oct 2021 - 08:39:30

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 24. Oct 2021 - 08:39:30

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Horst, U. (1989). Der Boracit von Bischofferode in Thüringen. Aufschluss, Jg.40, Nr.2, S.115-20.

Weblinks

Einordnung