'._('einklappen').'
 

Stedtfeld

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Thüringen / Eisenach / Stedtfeld

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Stadtteil mit 780 Einwohnern.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tektonische Zerstückelung in isolierte Schollen und stark schwankende Erzführung erschwerten den Erzabbau. Rotliegendes. Deshalb Einstellung um 1800. Eingeebenete Schlackenhalde. Bergbaulehrpfad mit 9 Stationen.

Geo­lo­gie

Kupferschiefer.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=48972
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Gesteine (Anzahl: 2)

Fossilien (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Heubeck, C. (2009). Geräöllführende sedimentäre Gänge der Eisenach-Formation (Oberrotliegend): modizifierte artesische Injektionen am Fluß alluvialer Fächer? Z.D.Ges.Geow. 160, 41-56.
  • Geyer, R., H. Jahne & S. Storch (1999). Geologische Sehenswürdigkeiten des Wartburgkreises und der kreisfreien Stadt Eisenach. Thür. LA Umwelt u. Geol., Jena.
  • Schweigert, G. u. S. (2018). Der Bergbau-Lehrpfad bei Stedtfeld. Fossilien, Jg.35, H.6, S.38-42

Weblinks: