https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineralbox.biz
'._('einklappen').'
 

Tagebau Mücke

Profile

Path to the site

Deutschland / Thüringen / Greiz, Landkreis / Berga a. d. Weiße Elster / Culmitzsch / Tagebau Mücke

Exposure description

Tagebau, verfüllt

Geology

Permotriassische Plattformablagerungen

Die Zechsteinablagerungen stellen eine wechselnde Folge von rotbraunen Sandsteinen, Schluffsteinen und Tonsteinen dar, die unter arid-kontinentalen Bedingungen als Randfazies im Deltabereich des Zechsteinmeeres entstanden sind.

Die "Rotsedimente" besitzen im Bereich Culmitzsch eine Mächtigkeit zwischen 31 und 56 m. Den markantesten Horizont bildet der dickbankige, teilweise dolomitisierte "Culmitzscher Sandstein" mit seinen auffallenden Geröll- und Feldspatanteilen.

Die "Rotsedimente" schließen zwei graufarbene, marine Schichtpakete aus dunklen, kohlenstoffreichen Tonsteinen sowie Schluff- und Sandsteinen ein, denen Dolomitlagen und Dolomitkonkretionen zwischengelagert sind.

Diese sogenannten "Erzhorizonte" enthalten hohe Gehalte an Uran und eine Sulfidmineralisation mit den Hauptkomponenten Pb, Zn, Cu und As. Neben den sehr häufigen inkohlten Pflanzenresten konnte eine typische Zechsteinflora und -fauna nachgewiesen werden. Diese Schichten waren der Gegenstand des Uranerzabbaues im Bereich Culmitzsch.

Der Plattendolomit als weitere marine Bildung konnte nur in tektonischen Teilschollen angetroffen werden und liegt nach einer flächenhaften Auslaugung als schwarzbrauner, stark Fe- und Mn-haltiger Residualton vor.

Die Zechsteinschichten werden von den kaum verfestigten konglomeratischen Sandsteinen des Unteren Buntsandsteins überlagert.

Die permotriassischen Schichten mit geringmächtiger Quartärbedeckung lagern diskordant auf Tonschiefern des Grundgebirges, die stratigraphisch der ordovizischen Phycoden- bis Frauenbach-Folge zugerechnet werden.

Entrance Restrictions

nicht zugänglich

Mineralienatlas short URL

https://www.mineralatlas.eu/?l=5821
Please feel free to link to this location

Shortened path specification

Tagebau Mücke, Culmitzsch, Berga a. d. Weiße Elster, Greiz, Thüringen, DE
Useful for image descriptions and collection inscriptions

Important: Before entering this or any other place of discovery you should have a permission of the operator and/or owner. Likewise it is to be respected that necessary safety precautions are kept during the visit.

Additional Functions

Images from localities (2 Images total)

Tagebau "Mücke" Culmitzsch
Views (File:
1237732052
): 3253
Tagebau "Mücke" Culmitzsch
Tagebau "Mücke" Culmitzsch, 1950/1960er Jahre im Abbau
Copyright: Wismut GmbH; Contribution: geomueller
Collection: Wismut GmbH
Location: Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke
Image: 1237732052
Rating: 9 (votes: 1)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Tagebau "Mücke" Culmitzsch

Tagebau "Mücke" Culmitzsch, 1950/1960er Jahre im Abbau

Collection: Wismut GmbH
Copyright: Wismut GmbH
Contribution: geomueller 2009-03-22
Tagebau "Mücke" Culmitzsch
Views (File:
1237732117
): 3289
Tagebau "Mücke" Culmitzsch
Tagebau "Mücke" Culmitzsch, 1950/1960er Jahre im Abbau
Copyright: Wismut GmbH; Contribution: geomueller
Collection: Wismut GmbH
Location: Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke
Image: 1237732117
Rating: 9 (votes: 1)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Tagebau "Mücke" Culmitzsch

Tagebau "Mücke" Culmitzsch, 1950/1960er Jahre im Abbau

Collection: Wismut GmbH
Copyright: Wismut GmbH
Contribution: geomueller 2009-03-22

Detailed Description

Das Uranerzrevier Culmitzsch wird oft im Zusammenhang mit dem von Ronneburg genannt, es ist aber sowohl regional, lagerstättenkundlich und geologisch eine völlig eigenständige Lagerstätte. Im Gegensatz zum Ronneburger Lagerstättenkomplex kam es in Culmitzsch zum Abbau von permischen Tonsteinen die dem Zechstein zuzuordnen sind.

Die Tonsteine der sogenannten „Unteren und Oberen Grauen Folge“ stellten die produktiven Schichten der permotriasischen Uranerzlagerstätten des Culmitzscher Halbgrabens dar. Diese Erze wurden in den Uranerztagebauen Sorge-Settendorf, Katzendorf, Trünzig, Gauern und Culmitzsch gewonnen und zeitlich gestaffelt in den Aufbereitungsbetrieben Crossen und Seelingstädt verarbeitet. Die Aufbereitungsrückstände dieser Erze wurden in den IAA Dänkritz 1 und 2, Helmsdorf und der IAA Trünzig eingelagert. Lithologisch betrachtet handelt es sich bei der „Unteren und Oberen Grauen Folge“ um eine Wechselfolge von grauen Tonsteinen, Schluffsteinen, Sandsteinen und Dolomiten. Die Tonsteine dieser „Grauen Folgen“, als produktive Schichten, besitzen eine grünlichgraue bis schwarzgraue Färbung. Durch Sandlagen im mm-Bereich wird eine charakteristische Hell-Dunkel-Bänderung hervorgerufen. Die Tonsteine bestehen zu 60 – 70 % aus Tonmineralien, bei denen es sich um solche der Montmorillonit-Gruppe handelt. Die dunklen Tonsteine enthalten 1 – 15 % inkohltes Pflanzenmaterial. Die Tonsteine sind Träger einer feindispersen, sehr absätzigen Uranvererzung. Mit den erhöhten Urangehalten konnten auch erhöhte Gehalte an Pb, Zn, Cu, und Mo festgestellt werden. Die Mächtigkeit der vererzten Tonsteine lag zwischen 1 und 2 m und erreichte an der Culmitzscher Störungszone über 6 m. Der durchschnittliche Urangehalt lag bei 0,04 – 0,05 %, Maximalgehalte etwa 0,2 %. Die „Untere und Obere Graue Folge“ umfasst Ablagerungen der marinen Randfazies des Zechsteins und kann mit dem Werra-Karbonat der Beckenfazies parallelisiert werden.

Ab 1950 kommt es zu den ersten Erkundungen seitens der SAG WISMUT. Anfangs geschieht dies durch Bohrungen und das Anlegen von Tiefschürfen. 1955 schließlich wird mit dem Tagebau Culmitzsch-Nord begonnen, später kommt der Tagebau Culmitzsch-Süd hinzu, welche sich während des Abbaues zum Großtagebau Culmitzsch vereinten. Im Revier Culmitzsch wurden bis zu seinem Betriebsende fast 108 Mio.m³ Material gebrochen und bewegt. Aus dem Tagebau wurden insgesamt über 9.000 Tonnen reines Uran gewonnen. Die größte Abbautiefe wurde mit 85 m erreicht. Der Abbau der Erze erfolgte bis 1967. Ab 1964 wurde begonnen aus dem rießigen Tagebau die industrielle Absetzanlage Culmitzsch zu gestalten. Aus einem Teil der Tagebauhalden wurden mehrere Dämme geschüttet die eine Höhe bis zu 68 m erreichten. In die Absetzanlage wurden insgesamt ca. 85 Mio. m³ Aufbereitungsrückstände (Tailings) des Uranerzaufbereitungsbetriebes Seelingstädt, der überwiegend Erze aus dem Ronneburger Bergbaugebiet aufbereitete, eingespült. Derzeit wird die Absetzanlage Culmitzsch saniert, die Kernsanierung wird voraussichtlich 2028 abgeschlossen sein. Jedes Jahr Ende Juni besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Tages der offenen Tür der Wismut GmbH, das Gelände der Industriellen Absetzanlage Culmitzsch zu besichtigen.

Der Ort Culmitzsch lag zwar außerhalb des Tagebaues unmittelbar an dessen Rand, musste aber wegen der zu großen Beeinträchtigungen durch den Tagebaubetrieb, insbesondere durch die Großsprengungen, abgerissen werden. Eine damals bei Ausflüglern beliebte Waldgaststätte namens "Mücke" musste direkt dem Tagebau weichen. So ist der Tagebau auch unter dem Namen dieses Gasthofes als "Mücke" bekannt. Interessante Details zu Culmitzsch findet ihr unter www.culmitzsch.de

Nennenswerte Mineralvorkommen gab es kaum, lediglich die Uranglimmer kamen hier in der Betriebszeit etwas häufiger vor. An der Basis der Lagerstätte kamen in den sogenannten Basalkonglomeraten fast vollständig in Sulfide und Uraninit umgewandelte Koniferenstämme vor. Für eines aber wurde der Tagebau von Culmitzsch bekannt: Realgar. Die bis über einen Zentimeter langen, kräftig roten Nadeln und langprismatischen xx in Hohlräumen von Dolomitlagen innerhalb des unteren Erzhorizontes (Untere Graue Folge) dürften zu den besten in Deutschland zählen. Die Funde traten aber nur selten in sulfidisch überprägtem kavernösen Dolomit in den 1960er Jahren zu Tage. Fundmöglichkeiten bestehen keine mehr.

In unmittelbarer Nähe zum ehemaligen Tagebau Culmitzsch befanden sich noch die ehemaligen Tagebaue Sorge-Settendorf, Trünzig, Katzendorf und Gauern die auf dem gleichen Lagerstättentyp bauten und ebenfalls teilweise zu Absetzanlagen umgebaut wurden.

Mineral images (58 Images total)

Realgar
Views (File:
1481049972
): 416
Realgar
Tagebau "Mücke" Culmitzsch bei Berga, Thüringen, BB ca. 3 cm
Copyright: geomueller; Contribution: geomueller
Collection: Ex Jürgen Müller (geomueller)
Location: Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke
Mineral: Realgar
Image: 1481049972
Rating: 6 (votes: 1)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Realgar

Tagebau "Mücke" Culmitzsch bei Berga, Thüringen, BB ca. 3 cm

Collection: Ex Jürgen Müller (geomueller)
Copyright: geomueller
Contribution: geomueller 2016-12-06
More   MF 
Realgar
Views (File:
1328364156
): 389
Realgar
als Belag auf Dolomitgestein, Tagebau "Mücke" Culmitzsch bei Berga, Thüringen, Stufe 6 x 4 x 1,5 cm
Copyright: geomueller; Contribution: geomueller
Collection: geomueller
Location: Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke
Mineral: Realgar
Image: 1328364156
License: Usage for Mineralienatlas project only
Realgar

als Belag auf Dolomitgestein, Tagebau "Mücke" Culmitzsch bei Berga, Thüringen, Stufe 6 x 4 x 1,5 cm

Collection: geomueller
Copyright: geomueller
Contribution: geomueller 2012-02-04
More   MF 
Calcit
Views (File:
1233074582
): 747
Calcit
XX bis 4 mm mit Markasitüberzug, Tagebau "Mücke", Culmitzsch, Thüringen, Deutschland, BB 5 cm
Copyright: geomueller; Contribution: geomueller
Location: Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke
Mineral: Calcite
Image: 1233074582
Rating: 6 (votes: 2)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Calcit

XX bis 4 mm mit Markasitüberzug, Tagebau "Mücke", Culmitzsch, Thüringen, Deutschland, BB 5 cm

Copyright: geomueller
Contribution: geomueller 2009-01-27
More   MF 
Tennantit
Views (File:
1327861772
): 615
Tennantit
als Sulfidanreicherung auf Dolomit, Tagebau "Mücke" Culmitzsch bei Berga, Thüringen, Stufe 7 x 5 x 2,5 cm
Copyright: geomueller; Contribution: geomueller
Collection: geomueller
Location: Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke
Mineral: Tennantite series
Image: 1327861772
Rating: 6 (votes: 1)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Tennantit

als Sulfidanreicherung auf Dolomit, Tagebau "Mücke" Culmitzsch bei Berga, Thüringen, Stufe 7 x 5 x 2,5 cm

Collection: geomueller
Copyright: geomueller
Contribution: geomueller 2012-01-29
More   MF 
Realgar
Views (File:
1694722806
): 20
Realgar
Realgar Ausschnitt Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke
Copyright: Othmar Atzor; Contribution: anatase2
Collection: anatase2, Collection number: 3003
Location: Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke
Mineral: Realgar
Image: 1694722806
License: Usage for Mineralienatlas project only
Realgar (SNr: 3003)

Realgar Ausschnitt Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke

Collection: anatase2
Copyright: Othmar Atzor
Contribution: anatase2 2023-09-14
More   MF 

Minerals (Count: 34)

?

Hint

- Click on one or more elements to see only minerals including this elements (green background).

- Click twice to exclude minerals with this element (green background, red text color).

resetAgAsBaCCaCuFeFHMgOPPbSSiTiUZnZr
Refresh list | View legend

Legend

Mineral -> approved mineral
Mineral (TL) -> mineral type locality
Mineral -> not approved mineral
-> pictures present
 5 -> number of part localities with these mineral
 M -> Link to common mineral page
 i -> Information etc.
 r -> Reference
Mineral ? -> Occurrence douptful

Actuality: 16. Jun 2024 - 18:00:31

Rock images (2 Images total)

Tonstein
Views (File:
1269696670
): 2121
Tonstein
mit Rippelmarken. Ehem. Tagebau Culmitzsch, Thüringen, Deutschland
Copyright: geomueller; Contribution: geomueller
Location: Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke
Rock: mudstone and clay
Encyclopedia: Rippelmarken
Image: 1269696670
License: Usage for Mineralienatlas project only
Tonstein

mit Rippelmarken. Ehem. Tagebau Culmitzsch, Thüringen, Deutschland

Copyright: geomueller
Contribution: geomueller 2010-03-27
More   RLF 
Brekzie
Views (File:
1359823895
): 835
Brekzie
aus dem Basalkonglomerat an der Basis der Lagerstätte, Tonschieferbruchstücke mit karbonatischem und sulfidischem (Chalkopyrit) Bindemittel, Tagebau "Mücke" Culmitzsch bei Berga, Thüringen, Anschliff 7,5 x 6,5 x 4,5 cm
Copyright: geomueller; Contribution: geomueller
Collection: Ex Jürgen Müller (geomueller)
Location: Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke
Rock: breccia
Image: 1359823895
License: Usage for Mineralienatlas project only
Brekzie

aus dem Basalkonglomerat an der Basis der Lagerstätte, Tonschieferbruchstücke mit karbonatischem und sulfidischem (Chalkopyrit) Bindemittel, Tagebau "Mücke" Culmitzsch bei Berga, Thüringen, Anschli...

Collection: Ex Jürgen Müller (geomueller)
Copyright: geomueller
Contribution: geomueller 2013-02-02
More   RF 

Rocks (Count: 7)

brecciar
Jürgen Müller
(Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke)
PR
conglomerater
Jürgen Müller
(Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke)
R
dolostoner
Jürgen Müller
(Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke)
R
mudstoner
Jürgen Müller
(Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke)
R
sandstoner
Jürgen Müller
(Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke)
R
siltr
Jürgen Müller
(Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke)
R
Refresh list | View legend

Legend

Rock -> name of the rock
Rock (TL) -> rock type locality
-> pictures present
 5 -> number of part localities with these rock
 R -> Link to common rock page
 i -> Information etc.
 r -> Reference
Rock ? -> Occurrence douptful

Actuality: 16. Jun 2024 - 18:00:31

Fossil images (1 Images total)

inkohltes Astfragment
Views (File:
1286550964
): 1924
inkohltes Astfragment
in Basalkonglomerat,Tgb. "Mücke" Culmitzsch, Thüringen, Stück 12,5 x 9 cm
Copyright: geomueller; Contribution: geomueller
Location: Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Berga a. d. Weiße Elster/Culmitzsch/Tagebau Mücke
Fossil: Coniferophyta
Image: 1286550964
Rating: 9 (votes: 1)
License: Usage for Mineralienatlas project only
inkohltes Astfragment

in Basalkonglomerat,Tgb. "Mücke" Culmitzsch, Thüringen, Stück 12,5 x 9 cm

Copyright: geomueller
Contribution: geomueller 2010-10-08
More   FoF 

Fossils (Count: 2)

Refresh list | View legend

Legend

Fossil -> name of the fossil
Fossil (TL) -> fossil type locality
-> pictures present
 5 -> number of part localities with these fossil
 F -> Link to common fossil page
 i -> Information etc.
 r -> Reference
Fossil ? -> Occurrence douptful

Actuality: 16. Jun 2024 - 18:00:31

Subsidiary Pages

Refresh list | Fold level: 2 - 3 - 4 - 5 - Unfold all

Actuality: 16. Jun 2024 - 18:00:31

Reference- and Source indication, Literature

Quellenangabe


Literatur:

  • Bilz, R. (1994). Die Zechstein-Uranerzlagerstätten bei Berga/Elster in Ostthüringen - Ein bergbaugeschichtlicher Rückblick. Fundgrube, Bd.1, S.5.
  • Witzke, T. & Rüger, F. (1998). Die Mineralien der Ronneburger und Culmitzscher Lagerstätten in Thüringen. Lapis, Jg.23, Nr.7, S.26-64.
  • Lange, G., Dietel, W., Schuster, D. & Motz, H. (1998). Geologie der Uranlagerstätten Culmitzsch und Ronneburg. Lapis, Jg.23, Nr.7, S.65-77.
  • Witzke, T. & Rüger, F. (1998). Komplette Mineralliste der Reviere Ronneburg und Culmitzsch. Lapis, Jg.23, Nr.7, S.75.
  • Rüger, F. (2008): Die Enzyklopädie der Culmitzscher und Ronneburger Uranerzlagerstätten. Eigenverlag, CD.

Weblinks:

IDs

GUSID (Global unique identifier short form) F89P8T0R40uwBSVIiqle2A
GUID (Global unique identifier) F14FCF17-113D-4BE3-B005-25488AA95ED8
Database ID 5821