https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineralbox.biz
https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineral-bosse.de
'._('einklappen').'
 

Bergwerk Schmirchau

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Thüringen / Greiz, Landkreis / Ronneburg / Bergwerk Schmirchau

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Ronneburg, bei Gera. A 4 Abfahrt Gera-Leumnitz oder Ronneburg, B7 nach Ronneburg. Brunnenstraße nach S, rechts ab in Weidaer Straße, am Ende der Straße. Bundesgartenschaugelände beschildert.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Bergwerk. Sowohl der Bergbaubetrieb als auch die Halden existieren nicht mehr.

Geo­lo­gie

Uranlagerstätte.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=4847
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Bergwerk Schmirchau, Ronneburg, Greiz, Thüringen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Bergwerk Schmirchau - Schachtgerüst
Aufrufe (File:
1260974281
): 1918
Bergwerk Schmirchau - Schachtgerüst
Ronneburg, Thüringen. 6/1999
Copyright: Doc Diether; Beitrag: Doc Diether
Fundort: Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Ronneburg/Bergwerk Schmirchau
Bild: 1260974281
Wertung: 8 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Bergwerk Schmirchau - Schachtgerüst

Ronneburg, Thüringen. 6/1999

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2009-12-16

Ausführliche Beschreibung

Bergbaubetrieb Schmirchau

Grubenfelder: Schmirchau, Ronneburg Stadt, Ronneburg Nord, Ronneburg Nordwest

Beginn der Arbeiten: 1950

Betriebszeit: 1951 - 1991

Zusammenlegung: 1988 mit Reust, 1991 mit Paitzdorf

Ausdehnung des Grubenfeldes (km²): 11,7

Betriebsfläche (ha): 130

vertikale Erstreckung: 30 m bis 570 m Sohle

Anzahl der Schächte: 11

offene Grubenbaulänge (km) 31.12.1990: 305

geförderte Bergemasse (Mio. m³): 27,7

Vortrieb (km): 981

Erzgewinnung (Mio. t): 43,1

Urangewinnung (t): 44923

Haldenumfang (Mio. m³): 13,0

Zahl der Beschäftigten 1987: 5495

QUELLE: Wismut GmbH

Mineralien (Anzahl: 33)

Mineralbilder (80 Bilder gesamt)

Gips xx
Aufrufe (File:
1383317219
): 972
Gips xx
Bergwerk Schmirchau bei Ronneburg/Thüringen; Bildbreite ca. 6cm
Copyright: Haubi; Beitrag: Haubi
Sammlung: Haubi
Fundort: Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Ronneburg/Bergwerk Schmirchau
Mineral: Gips
Bild: 1383317219
Wertung: 9.33 (Stimmen: 3)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Gips xx

Bergwerk Schmirchau bei Ronneburg/Thüringen; Bildbreite ca. 6cm

Sammlung: Haubi
Copyright: Haubi
Beitrag: Haubi 2013-11-01
Mehr   MF 
Hämatit
Aufrufe (File:
1385657322
): 713
Hämatit
rosettenförmige Hämatit-Aggregate; neben Dolomit und Calcit aus Störung im Ockerkalk; Bergwerk Schmirchau, Ronneburg, Thüringen, BRD; Bildbreite: 2 cm
Copyright: chribiedav; Beitrag: chribiedav
Sammlung: chribiedav
Fundort: Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Ronneburg/Bergwerk Schmirchau
Mineral: Hämatit
Bild: 1385657322
Wertung: 9 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Hämatit

rosettenförmige Hämatit-Aggregate; neben Dolomit und Calcit aus Störung im Ockerkalk; Bergwerk Schmirchau, Ronneburg, Thüringen, BRD; Bildbreite: 2 cm

Sammlung: chribiedav
Copyright: chribiedav
Beitrag: chribiedav 2013-11-28
Mehr   MF 
Calcit
Aufrufe (File:
1451652146
): 405
Calcit
Markasit, Schmirchau, Ronneburg, Thüringen, Stufe ca. 8 x 6,5 x 3,5 cm
Copyright: geomueller; Beitrag: geomueller
Sammlung: geomueller
Fundort: Deutschland/Thüringen/Greiz, Landkreis/Ronneburg/Bergwerk Schmirchau
Mineral: Calcit
Bild: 1451652146
Wertung: 9 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Calcit

Markasit, Schmirchau, Ronneburg, Thüringen, Stufe ca. 8 x 6,5 x 3,5 cm

Sammlung: geomueller
Copyright: geomueller
Beitrag: geomueller 2016-01-01
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 6)

Untergeordnete Seiten

Externe Datenbanken

min­dat.org

https://www.mindat.org/loc-25820.html

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Vollstädt, H., R. Schmid & S. Weiß (1991). Mineralfundstellen Thüringen und Vogtland. Weise Verlag, München, S.62ff.
  • Szurowski, H., F. Rüger und W. Weise (1991). Zu den Bildungsbedingungen und der Mineralisation der Uranlagerstätte. In: Bergbau, Geologie und Mineralisation des Ronneburger Uranlagerstättenkomplexes. Museum für Naturkunde, Gera. S.25-43.
  • Rüger, F. (1998). Das Bergbaurevier um Ronneburg / Thüringen. Lapis, Jg.23, Nr.7, S.13.
  • Rüger, F. & Dietel, W. (1998). Vier Jahrzehnte Uranbergbau um Ronneburg. Lapis, Jg.23, Nr.7, S.14-18.
  • Rüger, F. & Witzke, T. (1998). Häufige Begleiterscheinung des Ronneburger Uranerzbergbaus: Brände durch Selbstentzündung. Lapis, Jg.23, Nr.7, S.19-23.
  • Dietel, W. & Lange, G. (1998). Ronneburg: Sanierung und Rekultivierung des Reviers. Lapis, Jg.23, Nr.7, S.24-25.
  • Witzke, T. & Rüger, F. (1998). Die Mineralien der Ronneburger und Culmitzscher Lagerstätten in Thüringen. Lapis, Jg.23, Nr.7, S.26-64.

Weblinks:

Quellenangabe

Überarbeitung

Angebote

Geolitho Marktplatz, von und für Sammler - search for Mineral, Rocks and Fossils from this location

Einordnung