'._('einklappen').'
 

Tagebau Lichtenberg

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Thüringen / Greiz, Landkreis / Ronneburg / Tagebau Lichtenberg

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tagebau (aufgelassen und saniert). Gelände Bundesgartenschau 2007.

Geo­lo­gie

Uranvererzungen in Silurschiefer.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Der Tagebau ist mit den umliegenden Halden verfüllt worden und mit Erdstoffen abgedeckt!

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=4844
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Tagebau Lichtenberg, Ronneburg, Greiz, Thüringen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (3 Bilder gesamt)

Ronneburg Tagebau Lichtenberg 2001
Aufrufe (Bild: 1393433076): 1390
Ronneburg Tagebau Lichtenberg 2001

Ronneburg Tagebau Lichtenberg 2001, teilsaniert

Copyright: Uwe E.
Beitrag: Uwe E 2014-02-26
Berg ab im ehemaliger Tagebau Lichtenberg
Aufrufe (Bild: 1304944642): 1945
Berg ab im ehemaliger Tagebau Lichtenberg

Tagebau Lichtenberg / Ronneburg / Gera / Thüringen / Deutschland; 30 April 2011.

Sammlung: Leonardus
Copyright: Leonardus
Beitrag: Leonardus 2011-05-09
Ehemaliger Tagebau Lichtenberg
Aufrufe (Bild: 1304944493): 1864
Ehemaliger Tagebau Lichtenberg

Tagebau Lichtenberg / Ronneburg / Gera / Thüringen / Deutschland; 30 April 2011.

Sammlung: Leonardus
Copyright: Leonardus
Beitrag: Leonardus 2011-05-09

Ausführliche Beschreibung

Tagebau Lichtenberg

Beginn der Arbeiten: 1958

Betriebszeit: 1962 - 1976

Zusammenlegung: 1977 Restarbeiten durch BB Reust

Betriebsfläche (ha): 400

Fläche des Tagebaues (ha): 160

Länge (m): 2000

Breite (m): 850

Teufe (m): 230

geförderte Bergemasse (Mio. m³): 150

Erzgewinnung (Mio. t): 15

Urangewinnung (t): 14115

Anzahl der Halden: ehemals 5, wurden alle wieder in den Tagebau verkippt und abgedeckt.

Haldenumfang (Mio. m³): ehemals 153

QUELLE: Wismut GmbH

Mineralien (Anzahl: 87)

Mineralbilder (109 Bilder gesamt)

Wavellit
Aufrufe (Bild: 1578260292): 417
Wavellit

BB:4,8 mm; FO: Tagebau Lichtenberg, Ronneburg, Thüringen

Sammlung: Harald Biecker
Copyright: Harald Biecker
Beitrag: Harald Biecker 2020-01-05
Mehr   MF 
Wavellit
Aufrufe (Bild: 1503157382): 1776, Wertung: 9.11
Wavellit

Bildbreite: 5 mm; radialstrahlige, bläulich durchscheinende Kristallbüchel, Tagebau Lichtenberg, Ronneburg, Thüringen

Sammlung: Harald Biecker
Copyright: Harald Biecker
Beitrag: Harald Biecker 2017-08-19
Mehr   MF 
Bayleyit
Aufrufe (Bild: 1386147833): 1642
Bayleyit

Bildbreite: 2 mm; Fundort: Tagebau Lichtenberg, Uranerzrevier Ronneburg, Thüringen, Deutschland

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2013-12-04
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 3)

Fossilien (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Red. Aufschluss (1972). Foto: Monograptus. Aufschluss, Jg.23, Nr.5, S.189.
  • Vollstädt, H., R. Schmid & S. Weiß (1991). Mineralfundstellen Thüringen und Vogtland. Weise Verlag, München, S.62ff.
  • Szurowski, H., F. Rüger und W. Weise (1991). Zu den Bildungsbedingungen und der Mineralisation der Uranlagerstätte. In: Bergbau, Geologie und Mineralisation des Ronneburger Uranlagerstättenkomplexes. Museum für Naturkunde, Gera. S.25-43.
  • Witzke, T. (1997). New data on the mercury iodide mineral coccinite, HgI2. N.Jb.Min. Mh., H.11, S.505-10.
  • Rüger, F. (1998). Das Bergbaurevier um Ronneburg / Thüringen. Lapis, Jg.23, Nr.7, S.13.
  • Rüger, F. & Dietel, W. (1998). Vier Jahrzehnte Uranbergbau um Ronneburg. Lapis, Jg.23, Nr.7, S.14-18.
  • Rüger, F. & Witzke, T. (1998). Häufige Begleiterscheinung des Ronneburger Uranerzbergbaus: Brände durch Selbstentzündung. Lapis, Jg.23, Nr.7, S.19-23.
  • Dietel, W. & Lange, G. (1998). Ronneburg: Sanierung und Rekultivierung des Reviers. Lapis, Jg.23, Nr.7, S.24-25.
  • Witzke, T. & Rüger, F. (1998). Die Mineralien der Ronneburger und Culmitzscher Lagerstätten in Thüringen. Lapis, Jg.23, Nr.7, S.26-64.
  • Witzke, T., Zhen, S., Seff, K., Doering,T., Nasdala, L. & Kolitsch, U. (2001). Ronneburgite, K2MnV4O12, a new mineral from Ronneburg, Thuringia, Germany: Description and crystal structure. Am.Min., Vol.86, S.1081-86. (Typ-Publ.)
  • Weiß, S. (2001). Neue Mineralien: Ronneburgit. Lapis, Jg.26, Nr.11, S.24+43.
  • Kampf, A.R., Plášil, J., Škoda, R. and Čejka, J. (2019). Michalskiite, IMA 2019-062. CNMNC Newsl., No.52; Min. Mag., 83, https://doi.org/10.1180/mgm.2019.73 (Typ-Publ.)

Weblinks:

Quellenangabe

Überarbeitung