'._('einklappen').'
 

Elgersburg

Profile

Path to the site

Deutschland / Thüringen / Ilm-Kreis / Elgersburg

Jour­ney De­scrip­tion

siehe Deutschland/Thüringen/Ilm-Kreis/Geraberg/Arlesberg, Revier

Mineralienatlas short URL

https://www.mineralatlas.eu/?l=3843
Please feel free to link to this location

Shortened path specification

Elgersburg, Ilm-Kreis, Thüringen, DE
Useful for image descriptions and collection inscriptions

Important: Before entering this or any other place of discovery you should have a permission of the operator and/or owner. Likewise it is to be respected that necessary safety precautions are kept during the visit.

Additional Functions

Detailed Description

Der Fundort Elgersburg wurde früher und wird heute immer noch fälschlicherweise für das Arlesberger Manganerzrevier benutzt. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass der letzte Besitzer der Braunsteinmühle Arlesberg seine Produktionsstätten zwar in Arlesberg hatte, jedoch sein Firmensitz mit Verwaltung und auch die Bahnverladung lagen in Elgersburg. Die Bahnverladung lag jedoch nur aus logistischen Gründen in Elgersburg, da dieser Bahnhof vom Transport her gesehen einfach näher lag.

Der größte Teil des Arlesberger Revieres liegt jedoch auf Geraberger/Arlesberger/Dörrberger und Gehlberger Flur. Nur ein relativ geringer Teil des Reviers zählt zur Elgersburger Flur. Deshalb ist auch die Bezeichnung Pyrolusit/Elgersburg nur teilweise richtig. Sind die Funde vom Schnittstein oder der Hohen Warte, dann wäre die Bezeichnung Arlesberger Revier/Elgersburg/Schnittstein richtig. Sind sie aber vom Mittelberg, und das ist sehr wahrscheinlich, dann doch lieber Arlesberger Revier schreiben.

Die meisten Mineralienschilder bezeichnen Pyrolusit von Elgersburg, sind aber meist an anderen Orten im Revier gefunden. Man erkennt es am Nebengestein. Ist es eher weiß und der Pyrolusit hell silbrig glänzend dann doch eher Schnittstein, ist das Nebengestein eher rötlich und der Pyrolusit mehr matt glänzend dann lieber Arlesberger Revier schreiben, dann es könnte von allen Revierteilen stammen. Aber auch am Mittelberg wurden sehr schöne hell silbrig glänzende Pyrolusite gefungen - aber eher die Ausnahme. Also Vorsicht mit der Bezeichnung!

Minerals (Count: 3)

Mineral images (11 Images total)

Pyrolusit
Views (Image: 1265956571): 1393
Pyrolusit

Größe: 70x40x30 mm; Fundort: Elgersburg, Thüringen, Deutschland

Copyright: slugslayer
Contribution: slugslayer 2010-02-12
More   MF 
Pyrolusit
Views (Image: 1224524752): 1537
Pyrolusit

Fundort: Elgersburg, Ilmenau, Thüringen, Deutschland - Größe: 12 x 7 cm

Collection: Mineralroli
Copyright: Mineralroli
Contribution: Mineralroli 2008-10-20
More   MF 
Pyrolusit
Views (Image: 1297411620): 1614
Pyrolusit

Schnittstein, Elgersburg, Ilm-Kreis, Thüringen, Deutschland. Stufengröße 9,5 x 8,5 cm.

Copyright: skibbo
Contribution: skibbo 2011-02-11
More   MF 

Rocks (Count: 1)

Reference- and Source indication, Literature

Literatur:

  • Haidinger (1826). Mineralogische Beschreibung der Manganerze: IV. Brachytypes Manganerz, Braunit. Poggend. Annalen der Physik und Chemie, 14, S.197-211. (Typ-Publ.)

Quellangaben

Einordnung