'._('einklappen').'
 

Tagebau Thiemtal

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Thüringen / Ilm-Kreis / Gehren / Tagebau Thiemtal

An­fahrts­be­sch­rei­bung

ehem. Tagebau

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Der ehemalige Tagebau ist jetzt verfüllt mit Bergemassen vom ICE-Tunnelbau Vorderer Brandkopf und nicht mehr vorhanden.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=28310
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Tagebau Thiemtal, Gehren, Ilm-Kreis, Thüringen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (12 Bilder gesamt)

Brandkopfaushub im Tagebau Thiemtal
Aufrufe (Bild: 1589448737): 76
Brandkopfaushub im Tagebau Thiemtal

Brandkopfaushub im Tagebau Thiemtal Frühjahr 2010. Im Aushub gab es bemerkenswerte Fluorite zu finden (Flussspatgrube Gehren).

Sammlung: Conny3
Copyright: Conny3
Beitrag: Conny3 2020-05-14
Lage des Tagebaus Thiemtal
Aufrufe (Bild: 1356289927): 899
Lage des Tagebaus Thiemtal

Deutschland/Thüringen/Ilm-Kreis/Gehren/Tagebau Thiemtal

Sammlung: Mangan-TIM
Copyright: Mangan-TIM
Beitrag: Mangan-TIM 2012-12-23
Tagebau Thiemtal während der Verfüllung mit Aushub aus dem Tunnelbau Vorderer Brandkopf
Aufrufe (Bild: 1327753925): 1010
Tagebau Thiemtal während der Verfüllung mit Aushub aus dem Tunnelbau Vorderer Brandkopf

Deutschland/Thüringen/Ilm-Kreis/Langer Berg/Gehren

Sammlung: Mangan-TIM
Copyright: Mangan-TIM
Beitrag: Mangan-TIM 2012-01-28

Ausführliche Beschreibung

Der ehemalige Tagebau Thiemtal - Bezeichnung ist sehr fraglich, da auf einer alten Karte von 1909 der angrenzende Berg als Thiebentalskopf benannt wird, liegt die Vernutung doch sehr nahe, das Tal als Thiebental zu bezeichnen - wurde vom ehemaligen VEB Flußspatgrube Ilmenau, Sitz Gehren angelegt. Hier strich eine Fluoritlinse, welche im Schorte-Schobse-Rhyolith auf Höhe der Floßbergspalte eingelagert war, zu Tage aus. Deshalb wurde der Fluorit hier im Tagebau gewonnen.

Eine Besonderheit machte den Tagebau unter einheimischen Sammlern bekannt. An der nördlichen Tagebauwand strichen mehrere Manganerzanreicherungen zu Tage aus. Das Haupterz war Hartmanganerz, vermutlich Hollandit - siehe Bilder, nur eingelagert auf kleinen feinen Rissen im Fluorit war silbrig glänzender Pyrolusit zu finden. Ebenfalls an dieser Tagebauwand waren noch zwei größere massive Quarzeinlagerungen stehen gelassen worden beim Abbau. Diese Quarzbrocken zeigten teilweise recht niedliche Kristallrasen, meist von gelblich brauner Farbe.

Laut Aussagen von ehemaligen Bergleuten soll hier beim Abbau auch sehr schön Malachit in Form von bis zu 1 cm langen Büscheln vorgekommen sein. Diese Aussage konnte ich jedoch bei den vielen Besuchen im Tagebau nicht bestätigen.

Beeinduckend waren die Hollanditaggregate von kleinkugeliger traubiger glaskopfartiger Ausbildung, auf welcher sich auch selten Hollanditkristalle bis 1,5cm Größe befanden (siehe Mineralbilder).

Im Jahre 2010 wurde der ehemalige Tagebau mit Tunnelabraummassen vom ICE-Tunnelbau vorderer Brandkopf bis an die Waldkante aufgefüllt, so das der Fundpunkt leider völlig erloschen ist. Beeindruckend sind die beim Tunnelaushub gefundenen hervorragenden Fluorite.

Mineralien (Anzahl: 8)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlBaCaCuFFeHMnOSSi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 04. Aug 2020 - 00:00:23

Mineralbilder (6 Bilder gesamt)

Hollandit
Aufrufe (Bild: 1354560359): 2026
Hollandit

Deutschland/Thüringen/Ilm-Kreis/Gehren/Tagebau Thiemtal; BB 3,5cm

Sammlung: Mangan-TIM
Copyright: Mangan-TIM
Beitrag: Mangan-TIM 2012-12-03
Mehr   MF 
Minerale
Aufrufe (Bild: 1181373944): 862
Minerale

Goethit,Quarz,Hämatit

Copyright: geologe
Beitrag: geologe 2007-06-09
Mehr   MF 
Fluorit
Aufrufe (Bild: 1192180705): 862
Fluorit

Gehren

Copyright: geologe
Beitrag: geologe 2007-10-12
Mehr   MF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 04. Aug 2020 - 00:00:23

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Quellangaben

Einordnung