'._('einklappen').'
 

Schaubergwerk Volle Rose

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Thüringen / Ilm-Kreis / Ilmenau / Schaubergwerk Volle Rose

Geo­lo­gie

Baryt und Fluorit, sowie Mn-Erze.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=30782
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Schaubergwerk Volle Rose, Ilmenau, Ilm-Kreis, Thüringen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Seit 1991 gibt es das Schaubergwerk „Volle Rose“ als Museum. Es umfasst den Stollen „Volle Rose“, einige km Schienen der Loren im Schortetal, das Bergbaumuseum „Luthersteufe“ an der Straße Ilmenau-Oehrenstock sowie die ehemaligen Betriebsanlagen des Spatbergbaus nahe der Schortemühle.

Mineralien (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Weblinks:

Einordnung