'._('einklappen').'
 

Barbarossahöhle

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Thüringen / Kyffhäuserkreis / Kyffhäuser / Rottleben / Barbarossahöhle

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Die Höhle ist 1,5 km N von Rottleben.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Höhle.

Geo­lo­gie

Verkarstung von Evaporiten des Zechsteins des Werra-Zyklus. In der Basis ist Kupferschiefer erschlossen.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=13413
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Bei Rottleben befindet sich die größte Anhydrithöhle Europas die Barbarossahöhle

Eine Karst-Höhle, die durch einen langsam ausgelaugten Anydrit-Körper entlang von Klüften und dann folgenden Zusammenbruch des umgebenden Gesteins entstand. Die Höhle wurde 1865 entdeckt bei einem Erkundungs-Gang auf der Suche nach Kupfer-Erzen. Ein 2.Gang, der von innen startete, traf den Kupfersaum, war aber zu gering mineralisiert.

Mineralien (Anzahl: 8)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenCCaCuFeHOPbSZn
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 17. Nov 2019 - 20:59:49

Mineralbilder (4 Bilder gesamt)

Gips
Aufrufe (Bild: 1374829439): 1170
Gips

Gipswand in der Barbarossahöhle, gespiegelt im Höhlenwasser.

Copyright: Jan Hartmann
Beitrag: Alcest 2013-07-26
Mehr   MF 
Gips
Aufrufe (Bild: 1374829505): 941
Gips

Gipswand in der Barbarossahöhle, gespiegelt im Höhlenwasser.

Copyright: Jan Hartmann
Beitrag: Alcest 2013-07-26
Mehr   MF 
Gipslappen
Aufrufe (Bild: 1374829605): 945
Gipslappen

Gips als Alabaster und in "Lappen" an einer frischen Abbruchstelle, Barbarossahöhle, Rottleben.

Copyright: Jan Hartmann
Beitrag: Alcest 2013-07-26
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 5)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 17. Nov 2019 - 20:59:49

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 17. Nov 2019 - 20:59:49

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Litratur:

  • Hattenhauer, H. (1965). 100 Jahre "Barbarossahöhle" bei Rottleben (Kyffhäuser). Fundgrube, Bd.4, S.82.
  • Decker, M., D. Mertmann & H.-J. Fischer (2011). Gesteine in der Barabarossahöhle, Kyffhäuser (Thüringen). Aufschluss, Jg.62, Nr.1, S.13-25.
  • Adler, A., W. Gossel & D. Mertmann (2013). Tracerversuche mit Na-Fluorescein in der Barbarossahöhle, Kyffhäuser. Aufschluss, Jg.64, H.2, S.109-17.

Weblinks:

Quellenangaben

Einordnung