'._('einklappen').'
 

Nordhausen

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Thüringen / Nordhausen, Landkreis

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=2981
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Nordhausen, Thüringen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Exkursion Burg Lohra Hainleite
Aufrufe (Bild: 1496561926): 556
Exkursion Burg Lohra Hainleite

Der Harz ist besonders reich an geologischen Formationen und deshalb als „Klassische geologische Quadratmeile“ bekannt! Entlang der Landmarken die Geologie im Harz und dessen Vorlandes entdecken un...

Sammlung: Liah Marie Degenhardt
Copyright: Liah Marie Degenhardt
Beitrag: liare2007 2017-06-04

Mineralien (Anzahl: 119)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlAsBBaCCaCeClCoCrCuFFeHKLaMgMnNaNdNiOPPbSSbSiSrTiVWYZn
Amethyst (Var.: Quarz)r
Sammlung A. Gerstenberg, Berlin
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Ilfeld/Netzberg)
2 BM
Anhydritr
Kleine Weiße Oktaeder Kristalle
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich)

Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

Tritt hier als festes Gestein auf sowohl Kristallin z.b der Straußfurter Typ,der Alpine Typ und Pyeudooktaeder.
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)

Steht hier nur in der tiefe an
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Steigerthal/Schellenberg)
10 BM
Ankeriti
Hier oft mit mit anderen Karbonaten zusammenfassend als ´Karbonspat´ bezeichnet, und nur als Mischkomponente mit Dolomit
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Hermannsacker/Melaphyraufschluss)
2 BM
Aragonitr
Bestimmung fraglich. Raman-Messungen an, für Aragonit gehaltenen, stalaktitischen Formen und lagigen Sintern ergaben Calcit.
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich/Woffleben/Steinbruch Hohe Schleife)

Sinterbildung (Kleinstufe)
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Niedersachswerfen/Gipssteinbruch am Kuhberg)
6 BM
'Asphalt'i
Tritt hier als zähflüssige Masse in Meinst lehr stehenden klüften auf,selten sind andere Mineralien stark gefärbt durch dieses (schwarz braun)
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
r
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1 BM
Barytr
Sammlung A. Gerstenberg, Berlin
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Ilfeld/Netzberg)
8 BM
Calciti
Hier oft mit mit anderen Karbonaten zusammenfassend als ´Karbonspat´ bezeichnet
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Hermannsacker/Melaphyraufschluss)

Gelbe, bis zu 3 cm lange Kristalle
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich/Woffleben/Steinbruch Hohe Schleife)
r
Kommt hier im Stinkschiefer vor als Spaltenfüllung selten auch als Tropfsteine
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Steigerthal/Schellenberg)
10 BM
Chenevixitr
Sammlung Hans-Jürgen Haas (EDX Analyse G. Färber)
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Ilfeld/Kupferschiefer-Bergbau)
1M
Coelestinr
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
2 BM
Dolomiti
Hier oft mit mit anderen Karbonaten zusammenfassend als ´Karbonspat´ bezeichnet
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Hermannsacker/Melaphyraufschluss)

Tritt hier als kleine 6 Eckige Tafeln zumeist unter Steinsalz,im Anhydrit auf.
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
4 BM
Epsomitr
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1M
Galeniti
Sehr selten im Dolomit
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich/Woffleben/Steinbruch Hohe Schleife)
r
Sammlung J.W.Ilfeld
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich/Woffleben/Steinbruch Hohe Schleife)

Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
4 BM
Gilmaritr
Sbr. am Iberg - Sg. Hans-Jürgen Haas (blaugrüne Kruste, EDX und RAMAN analysiet, Misch Aggregat mit Ca-Analogon zu Arbharit)
vermutlich Tirolit (falsche Interpretation des Analysten)
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Ilfeld/Kupferschiefer-Bergbau)
1M
Gipsi
Der Gips kommt einerseits in Form von sehr schön ausgebildetem Schlangengips, andererseits in Form von kleinen Kristallen bis max. 1,5 cm vor.
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich/Appenrode)

Gips in Form von klaren Kristallen, Schlangengips oder Alabastergips (Kugeln/Eier zu 50 cm im Durchmesser)
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich/Woffleben/Steinbruch Hohe Schleife)
r
Gips tritt hier als Gipsgestein sowie als kleine Nadeln auf .
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harzungen)

Gips Tritt hier als Marienglas (Selenit),Gipsgestein zB. Schlangengips auf .
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich/Appenrode/Steinbruch am Rüsselsee)

Gips tritt hier als Variation Marienglas (Selenit),sowie als Gestein auf !
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich/Woffleben/Steinbruch Hohe Schleife)

Kleine Kristalle bis 1 cm verwachsen
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Niedersachswerfen/Gipssteinbruch am Kuhberg)

Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)

Tritt hier als fein gestreiftes Gestein sowie als Gips Zwillinge auf, sogenannte Parieser Montmartre Zwillinge !
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Steigerthal/Schellenberg)
15 BM
Halitr
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
3 BM
Heidornitr
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1 BM
Howlithr
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1 BM
Hydroboraciti
Bei einer Exkursion in den Steinbruch wurde eine Probe gefunden, bei der es sich um Hydroboracit handeln könnte. Eine Untersuchung steht noch aus.
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich/Appenrode)
r
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
4 BM
Jarandolitr
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1 BM
Polyhalitr
Junker, R. & V. Lüders (2013). Weltklasse-Borate aus dem Anhydrit-Steinbruch Kohnstein, Südharzrand. Min.-Welt, Jg.24, H.4, S.52-69.
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
2 BM
Priceitr
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1 BM
Probertitr
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1 BM
Pyritr
Sammlung Christian Noack : gefunden im oberen Bereich an einen begrenzungs Stein ,also ist der genaue Fund Punkt im Steinbruch noch nicht bekannt ! Analyse (Dr.Haider mittels Dünnschliff)
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
4 BM
'Schalenblende'r
Sammlung Michael J. (Harzsammler)

Sammlung Philip Blümner (slugslayer)
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1 BM
Schwefelr
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1 BM
Sideriti
Hier oft mit mit anderen Karbonaten zusammenfassend als ´Karbonspat´ bezeichnet
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Hermannsacker/Melaphyraufschluss)
4 BM
Strontioginoritr
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1 BM
Tuzlaiti
In Pargenese mit Probertit,Anhydrit,Gips,und Halit ( am Kohnstein )
Farbe: weiß bis Klar,
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein
)
r
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1 BM
Ulexiti
Der Ulexit kommt in feinen Kristallen bis max. 2 cm Länge vor. Oftmals sind die kleinen Kristalle zu Gebilden die Wollknäulen ähneln zusammengeschlossen, weshalb sie von den Sammlern als ´cotton balls´ bezeichnet werden.
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich/Appenrode)
r
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)

Ulexit tritt hier als kleine weiße knollen sogenannte "Cotton Ball's" auf (meist im unteren teil des Steinbruch's
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich/Appenrode/Steinbruch am Rüsselsee)
3 BM
Veatchitr
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1M
Warwickiti
Zurückzuführen auf eine Verballhornung des Namens ´Varvicit´ von Warwickshire in England und Ilfeld im Harz; höchtwahrscheinlich eine Pyrolusitvarietät.
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Ilfeld)
r
Andrä, Carl Justus (1864): Lehrbuch der gesammten Mineralogie, Braunschweig, S.417.
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Ilfeld)
1M
Wurtzitr
Siemroth, J.: Das Vorkommen von Boratmineralen im Werra-Anhydrit des Steinbruchs Kohnstein bei Niedersachswerfen am Südharz, in: Der Aufschluss 6-2008, S.353-366.

(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 06. Aug 2020 - 21:51:51

Gesteine (Anzahl: 18)

Gipsgesteinr
Gipsgestein wurde hier abgebaut und zu Bausteinen für Häuser in der Umgebung genutzt sowie für Blumenkübel und Futtertröge !
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Steigerthal/Schellenberg)

Werra Anhydrit und dessen Gipshut
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Niedersachswerfen/Gipssteinbruch am Kuhberg)
12 BG
Karbonat-Sedimente und Sedimentäre Gesteiner
Durchzogen mit Muschelresstern und bis zu 35 m Dick Ablagerungen
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Niedersachswerfen/Mühlberg)
4G
Stinkschieferr
Gelegentliche rester in Dolinen, also keine wirkliche Schicht vorhanden!
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Niedersachswerfen/Gipssteinbruch am Kuhberg)

Im Stinkschiefer können gelegentlich Fossile gefunden werden können.
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Steigerthal/Schellenberg)

Kommt Ostlich von Niedersachswerfen vor im Borntal
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Niedersachswerfen)
3 BG
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 06. Aug 2020 - 21:51:51

Gesteinsbilder (1 Bilder gesamt)

Gips (alter Mauerstein,ausgewaschen)
Aufrufe (Bild: 1518120866): 543
Gips (alter Mauerstein,ausgewaschen)

Ein alter Mauerstein dieser stammt aus einer Ausgrabung an der Jetzigen Marktpassage

Sammlung: Hydrobora89
Copyright: Hydrobora89
Beitrag: Hydrobora89 2018-02-08
Mehr   GF 

Fossilien (Anzahl: 28)

Alethopteris schneiderir
Rößler & Pönitz 2006
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Ilfeld)
2F
Coelodonta antiquitatisr
Gefunden 1923 im Höllental auf dem Kohnstein
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1F
Eremithyris muhlbergensis (TL)r
Dieser Brachiopode ist eine der letzten Neubeschreibung eines Brachiopoden aus dem Zechstein
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Niedersachswerfen/Mühlberg)
2 BF
Megaloceros giganteusr
Gefunden 1923 zusammen mit dem Wollnashorn
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Nordhausen/Salza/Steinbruch am Kohnstein)
1F
Plantaei
Kieselhölzer
(Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich/Appenrode)
3 BF
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 06. Aug 2020 - 21:51:51

Untergeordnete Seiten

 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 
 

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 06. Aug 2020 - 21:51:51

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Luedecke, O. (1896). Die Mineralien des Harzes. Gebr. Bornträger, Berlin, 641 S.
  • Knappe, H. (2011). Wackersteine, Wald und Wüste - unterwegs im Harz. Wanderungen in die Erdgeschichte, 28. 192 S. Pfeil Verlag, ISBN 978-3-89937-126-0.
  • STEDINGK, K., LIEßMANN, W & BODE, R. (2016): HARZ – Bergbaugeschichte, Mineralienschätze, Fundorte. Bode Verlag, Salzhemmendorf. 800 S.

Einordnung