'._('einklappen').'
 

Grube Jeremias Glück (Feengrotten)

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Thüringen / Saalfeld-Rudolstadt, Landkreis / Saalfeld / Garnsdorf / Grube Jeremias Glück (Feengrotten)

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Früher Alaunschieferbergwerk, heute Besucherbergwerk/-höhle.

Geo­lo­gie

Alaunschiefer.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=7426
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Saalfelder Feengrotten
Aufrufe (Bild: 1287663443): 1206
Saalfelder Feengrotten

Blick in die Kavernen des Bergwerks Jeremias Glück bei Saalfeld in Thüringen ("Saalfelder Feengrotten"). Historische Ansichtskarte aus den 1920er Jahren.

Copyright: Archiv: Andreas Gerstenberg (raritätenjäger)
Beitrag: raritätenjäger 2010-10-21

Ausführliche Beschreibung

Saalfelder Feengrotten:

Feengrottenweg 2, 07318 Saalfeld, Tel.: +49 (0) 3671 - 55040, Fax: +49 (0) 3671 - 550440 info@feengrotten.de, www.feengrotten.de

Die Feengrotten stehen im Guinness-Buch der Rekorde, weil die Natur sie zu den farbenreichsten ihrer Art auf der ganzen Welt werden ließ. Sie gehören zu den bekanntesten Touristenattraktionen Thüringens und sind zugleich ein eindrucksvolles Zeugnis mittelalterlichen Bergbaus.

Öffnung:

April - Oktober: tägl. 09.30 - 17.00 Uhr

  • alle 20 - 30 Minuten eine Führung (Grottentour)
  • tägl 15.00 Uhr Kinderführung

November - März (außer Januar)

täglich 10.30 - 15.30 Uhr

  • alle 30 Minuten eine Führung (Grottentour)
  • täglich 15.00 Uhr Kinderführung

Januar

Sa/So 10.30 - 15.30 Uhr

  • alle 30 Minuten eine Führung (Grottentour)
  • tägl. 15.00 Uhr Kinderführung

Eintritt:

Erwachsene: 12,-; Kinder (3-16): 8,50; Studenten, Schüler, Behinderte: 10,50 Eu. (Siehe Homepage!)

Mineralien (Anzahl: 34)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsBaCCaClCuFFeHKMgOPPbSSbSiSrVZn
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 19. Jul 2017 - 09:31:02

Mineralbilder (16 Bilder gesamt)

Volborthit
Aufrufe (Bild: 1493737225): 76
Volborthit

Gelbgrüner Volborthit mit blaugrünem Vashegyit von den Feengrotten, Saalfeld, Thüringen, Deutschland.

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: Alcest
Beitrag: raritätenjäger 2017-05-02
Volborthit
Aufrufe (Bild: 1493737184): 70
Volborthit

Gelbgrüner Volborthit mit blaugrünem Vashegyit von den Feengrotten, Saalfeld, Thüringen, Deutschland.

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: Alcest
Beitrag: raritätenjäger 2017-05-02
Volborthit
Aufrufe (Bild: 1493737148): 69
Volborthit

Gelbgrüner Volborthit mit blaugrünem Vashegyit von den Feengrotten, Saalfeld, Thüringen, Deutschland.

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: Alcest
Beitrag: raritätenjäger 2017-05-02

Gesteine (Anzahl: 1)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 19. Jul 2017 - 09:31:02

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Treichel, F. (1960). Der frühere Alaunschiefer-Bergbau im Thüringer Schiefergebirge. Aufschluss, Jg.11, Nr.12, S.330-34.
  • Lange, P., L.Senf & B. Lochner (1992). Die Saalfelder Feengrotten. Zur Geschichte, Geologie und Mineralisation der ehemaligen Alaunschiefergruben. Veröff. Museum Gera, Naturw. Reihe, S.71-88.
  • Rüger, F., Senf, L. & Witzke, T. (1995). Die Saalfelder Feengrotten. Seltene Sekundärmineralien aus Thüringen. Lapis, Jg.20, Nr.1, S.15.

Weblinks:

Einordnung