'._('einklappen').'
 

Diffraktometrie

Die Röntgenbeugung (Diffraktometrie, kurz XRD von XRay Diffraktion) ist ein unerlässliches Werkzeug der Kristallbestimmung geworden. Ausgehend vom ersten Nobelpreis der Pyhsik für W.C. Röntgen, 1901, hat es einige Zeit gedauert, bis die Wellennatur der damals X-Strahlen genannten Röntgenstrahlung erkannt wurde. Während Licht leicht zu beugen ist, z.B. an den Strukturen einer CD, sind die Röntgenstrahlen mit ihrem Durchdringungsvermögen fast nicht aus der Richtung zu bringen; außer durch einen Kristall.
Dies wurde in einem grundlegenden Experiment von Knipping, von Laue und Friedrich geändert. In einer Anordnung, bei dem ein feiner ungefilterter Röntgenstrahl auf eine Kristallfläche fiel und eine Fotoplatte entsprechend zum Kristall stand, zeigten sich auf der Platte symmetrische Punktanordnungen. Dafür gab es 1914 wiederum einen Nobelpreis.

Ausgehend von diesen grundlegenden Arbeiten haben sich verschiedene Geometrien gebildet.
Einkristall:

  • Laue-Geometrie
  • Weisenberg
  • Drehkristall

Pulvergeometrien:

Gerade die einfach zu interprierenden Aufnahmen der Debye-Scherrer-Geometrie werden in der Forschung und Industrie oftmals zur Identifikation von Substanzen verwendet. Die charakteristischen Peaks der Verbindungen sind in Datenbanken hinterlegt und werden computerunterstützt mit dem Ergebnis verglichen.


Bilder

Pulverdiffraktogram
Aufrufe (Bild: 1141320018): 3713
Pulverdiffraktogram

Vergleich: Diffraktogramme von Chabasit (rote Reflexe); und Gmelinit (blaue Reflexe) mit einer gemessenen Probe

Copyright: Hg
Beitrag: Hg 2006-03-02
Mehr   L 
FeS-XRD
Aufrufe (Bild: 1141302970): 3775
FeS-XRD

Vergleich von Markasit (blau) und Pyrit (rot) per XRD an einer unbekannten Probe. Es ist Pyrit.

Copyright: Krizu
Beitrag: Krizu 2006-03-02
Mehr   L 
Elektronenbeugung
Aufrufe (Bild: 1141031144): 3461
Elektronenbeugung

Elektronenbeugung an Kristallpulver im TEM

Copyright: Krizu
Beitrag: Krizu 2006-02-27
Mehr   L 

siehe auch


Einordnung


Tour Röntgenanalyse

Röntgenanalyse [ Vorherige: Röntgenreflektometrie | Nächste: Debye-Scherrer-Verfahren ]