'._('einklappen').'
 

Emser Hefte

Emser Hefte 4/89
Emser Hefte 4/89

Cover

Doc Diether
  • Herausgeber: Rainer Bode (ab 1994)
  • Verlag(heute): Bode Verlag. Am Knickbrink 12, 31020 Salzhemmendorf.
  • (1979-83: Verlag Rainer Bode, Bochum)
  • (1985-93: Verlag Doris Bode, Dürnberg 2, 4358 Haltern.)
  • (1994: Bode Verlag, Dürnberg 2, 4358 Haltern)
  • Tel. 05153/803137.
  • ISBN:07218443

Von 1979 bis 1994: Periodikum mit vierteljährlicher Erscheinungsweise (ideal).

  • 1979-1981: 2 Hefte jährlich,
  • 1982-1983: 4 Hefte jährlich,
  • 1985-1994: 4 Hefte jährlich.
  • Insgesamt erschienen 54 Hefte.

Inhaltsbeschreibung:

Zu den 1. Bad Emser Mineralientagen 1979 gab Rainer Bode einen kleinen Ausstellungsführer heraus (Auflage 1000 Stück), der schnell vergriffen war. Dieser war reich bebildert, vor allem mit Fotos von Mineralien. Ein halbes Jahr später gab es eine neue Ausgabe: die Emser Hefte waren geboren. Die Artikel waren von Fachleuten für Sammler geschrieben und nicht zu hoch gestochen. Es wurden hauptsächlich deutsche Fundstellen und deren Mineralien besprochen. Daneben bekannte ausländische Fundstellen, die von Sammlern erreicht werden konnten. Viele Hefte waren Themenhefte. Daneben gab es Bergbaugeschichte, Hinweise zum Sammeln, Börsenberichte, auch Kurzberichte zu Fundstellen, Mineralien, Leserbriefe, Kleinanzeigen etc. Die Hefte hatten bei ca. 70 bis 100 Seiten ein DIN A 5-Format und waren daher recht handlich.

Die gleichzeitige Herausgabe von (zuerst) "MAGMA" und dann der "Mineralien Welt" mit höherem Niveau ergaben, daß sich die beliebten "Emser Hefte" einfach herauswuchsen.


Beurteilung:

Gefallen und gebracht haben mir diese Hefte immer was. Es waren gute Anregungen zum Besuch von Fundstellen und Beschreibung der Mineralien.


Besprochen von


Einordnung