'._('einklappen').'
 

Stephan Endlicher

Stephan Ladislaus (István László) Endlicher (* 24. 6. 1804 in Preßburg; † 28. 3. 1849 in Wien) war ein österreichischer Botaniker, Numismatiker und Sinologe.
Durch seine grundlegenden Arbeiten zur botanischen Systematik erlangte er auch große Bedeutung für die Paläobotanik.


Endlicher war ab 1839/40 an der Universität Wien Direktor des Botanischen Gartens und des angeschlossenen Botanischen Museums sowie Professor.
Er verfasste die damals umfassendste Darstellung des Pflanzenreiches nach einem natürlichen System. Auf seine Anregung hin waren die zusammen mit Franz Unger 1843 herausgegebenen „Grundzüge der Botanik“ erstmals mit Text-Abbildungen versehen. Gemeinsam mit J. von Hammer-Purgstall setzte er 1847 die Gründung der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften (heute ÖAW) durch.

Endlichers größtes botanisches Verdienst besteht in dem von ihm aufgestellten natürlichen Pflanzensystem, dass er in seinem Werk „Genera plantarum secundum ordines naturales disposita“ (Wien 1836–1850) und später in seinem „Enchiridion botanicum exhibens classes et ordines plantarum“ (Leipzig 1841) dargestellt hat. Die „Genera“ sind ihrer Vollständigkeit in der Charakterisierung der Familien und Gattungen wegen bis in jüngste Zeit aktuell geblieben.



Links


Einordnung