'._('einklappen').'
 

Estland

Steckbrief

Land

Estland

Geo­lo­gie

Hier sind, im Gegensatz zu den anderen Baltischen Staaten, bedeutende Rohstoff-Vorkommen: Erdöl, Erdgas, Schiefer, Torf und Phosphorit. Borealis- und Oblongus-Kalk.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=624
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

EE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Estland
Estland
Europäische Kommission

Allgemeine Informationen

Hauptstadt:

Tallinn

Fläche:

45.227 km²

Einwohnerzahl:

1.347.510 (Januar 2005)

Bevölkerungsdichte

30 Einwohner pro km²

Nachbarländer:

Lettland, Russland


Mineralien (Anzahl: 26)

Gesteine (Anzahl: 15)

Fossilien (Anzahl: 22)

Fossilbilder (1 Bilder gesamt)

Koralle: Favosites gothlandicus
Aufrufe (Bild: 1508684996): 853
Koralle: Favosites gothlandicus

Estland. D: ca. 26cm.

Sammlung: Naturkundemuseum Reutlingen
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2017-10-22
Mehr   FoF 

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Schmidt, Friedrich-Karl (1888). Über eine neuentdeckte untercambrische Fauna in Estland. In: Mémoires de l’Académie Impériale des Sciences de St.-Pétersbourg. 7.Serie, Bd.36, Nr.2.
  • Estonian Mineral Resources. 1994. (koostajad Mustjõgi, Paalme, Raudsep, R.) Tallinn, 61 lk.
  • Kattai, V. and Lokk, U. 1995. Eesti põlevkivimaardla uuritusest ja bilansi seisundist. Eesti Geoloogiakeskuse Toimetised, 5/1, 20-25.
  • Bauert, H., Kattai, V., Petersell, V., Raudsep, R., Orru, M., Suuroja, K. Klein, V., Teedumäe, A., Räägel, V., Pirrus, E., Ramst, R., Kask, J., Saarse, L. 1997. Mineral resources. In A. Raukas and Teedumäe, A. (eds). Geology and Mineral Resources of Estonia, lk. 313-73.
  • Czega, W. (1997). Die Kratergruppe von Ilumetsa (Südestland). Aufschluss, Jg.48, S.200-10.
  • Afanassieva, O. B. & Märss, T. (1997). Exoskeleton Structure and the Distribution of Aestiaspis viitaensis (Agnatha) from the Silurian of Estonia. Paleontologicheski Zhurnal, 6, 75-80.
  • Czega, W. (1998). Nachbemerkungen zur topographischen Lager der Kratergruppe von Ilumetsa (Südestland). Aufschluss, Jg.49, S.195-96.
  • Kattai, V., Saadre, T., Savitski, L. 2000. Eesti põlevkivi geoloogia, ressurss, kaevandamistingimused. Tallinn, 226 lk.
  • Wittern, A. (2007). Fossilien als Glazialgeschiebe in Norddeutschland II: Silur, Devon, Karbon. EGMA-News, Jg.2007, H.2, S.15-19, 22-23.
  • Märss, T., Afanassieva, O. & Blom, H. (2014). Biodiversity of the Silurian osteostracans of the East Baltic. Transact. Royal Soc. Edinburgh Earth Sciences 105, 2, 73-148. DOI:10.1017/S1755691014000218

Bemerkungen:

  • Die ungenehmigte Ausfuhr von Fossilien ist verboten. Man braucht eine Genehmigung vom Umweltministerium, die man bekommt, wenn man keine besonders seltenen speziellen Exemplare hat.

Weblinks:


Einordnung