'._('einklappen').'
 

Findling (Erratischer Block)

Erratischer Block (Findling)
Erratischer Block (Findling)

Nonnenhorn, Bodensee.

Doc Diether

Bezeichnung für einen großen ortsfremden Gesteinsblock, der meist durch Gletscher oder seltenere geophysikalische Prozesse von seinem Ursprungsgebiet zu seinem heutigen Fundort transportiert worden ist. Bzw. Gesteinsblöcke, nicht dort liegen, wo man sie erwarten würde. Man spricht auch von ortsfremdem Gestein (Fremdling).

Sinnverwandt: Erratischer Block er|ra|tisch <Adj.> [frz. (bloc) erratique < lat. erraticus = umherirrend, zu: errare = (umher)irren; sich ...

Zeichnung Erratischer Block
Zeichnung Erratischer Block

mit Gedicht zum Thema von V.v.Scheffel. Eberhard Fraas, Stuttgart. 1896. Dieser Block liegt in der Nähe von Bad Waldsee an der Bundesstraße, Oberschwaben.

Archiv Doc Diether

Literatur:

  • Friedrich Krauss. Die Eiszeit und die Theorien und die Ursachen derselben. Verlag Otto Maier, Ravensburg, 1898.
  • Friedr. Krauss (1909). Natur und Heimat der in den Alpenvorlanden N des Bodensees zerstreuten erratischen Blöcke u. Geschiebe des eizeitl.Rheintalgletschers. Sch.Ver.Geschichte Bodensee u.s. Umgebung 38, S.3-10.
  • Und auch der Geißbergerstein. Vergl. R.F. Rutsch: Eine vergessene Veröffentlichung über erratische Blöcke. In: Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft in Bern. Neue Folge, Bd.27 (1970), S.6–9 (pdf, E-Periodica, ETH Zürich).
  • Julius Hesemann: Kristalline Geschiebe der nordischen Vereisungen. Geologisches Landesamt Nordrhein-Westfalen, Krefeld 1975.
  • Per Smed: Steine aus dem Norden. Geschiebe als Zeugen der Eiszeit in Norddeutschland. 2.Aufl. Borntraeger, Stuttgart u.a. 2002, ISBN 3-4430104-6-6.
  • Etta Bengen, Ulrich Brohm, Horst W. Löbert: Steinreiche Heide. Verwendung und Bearbeitung von Findlingen. Ausstellungsführer. Tourismuskreis Uelzen, Uelzen 1998, ISBN 3-933943-00-0.
  • Erratischer Block. In: Hans Murawski, Wilhelm Meyer: Geologisches Wörterbuch, 12. Aufl., Springer-Verlag, 2010, S.63. ISBN 978-382742244-6, S.43.
  • Roland Vinx: Gesteinsbestimmung im Gelände. 4. Aufl., Springer-Verlag, 2015, ISBN 978-364255418-6, Kapitel Klastische Sedimentite, 6.3.2. Konglomerat, Brekzie, Kies, Steine, Blöcke (Psephite), S.281, Sp.2 f.

Weblinks:

Bilder

Bilder (2 Bilder gesamt)

Findling (Vang-Granit)
Aufrufe (Bild: 1241284903): 3380
Findling (Vang-Granit)

Standort Steilküste nordwestlich von Boltenhagen Ostsee sichtbare Breite 8 m und Höhe 4 m Herkunft: Bornholm Schweden

Sammlung: Helmi
Copyright: Helmi
Beitrag: Helmi 2009-05-02
Mehr   L 
Findling (Erratischer Block)
Aufrufe (Bild: 1196976102): 1428
Findling (Erratischer Block)

Findlinge aus magmatischen Gesteinen im Eingangsbereich einer kleinen Kiesgrube in Goch Kessel. Sie wurden in der Eiszeit durch Gletscher aus dem hohen Norden hier abgelagert.

Sammlung: Donat
Copyright: Donat
Beitrag: Donat 2007-12-06
Mehr   LF 

Einordnung