'._('einklappen').'
 

Miessijoki, Fluss

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Finnland / Lappland (Lappi), Landschaft / Inari / Lemmenjoki / Miessijoki, Fluss

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Ca. 120 km W des S Endes des Inarisees. Von Inari aus über Menesjärvi nach Lemmenjoki. Von dort aus zu Fuß.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Seife.

Geo­lo­gie

PGE-Seife. Alluviale Goldvorkommen in der S Randzone des lappländischen Granulit-Gebietes. Granulite wechseln mit Gneisgranit und Hornblendegneis.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Miessijoki, Fluss



Miessijoki, Fluss

WGS 84: 
Lat.: 68,70833333° N, 
Long: 25,70666667° E
WGS 84: 
Lat.: 68° 42' 30" N,
   Long: 25° 42' 24" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=15264
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Miessijoki, Fluss, Lemmenjoki, Inari, Lappland, Landschaft, FI
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 58)

Gesteine (Anzahl: 4)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Wilke, H.-J. (1979). Mineralfundstellen in Skandinavien. Weise Verlag, München, S.312 ff.
  • 33rd Intern. Geol. Congress (2008), session MPM-04 Platinum-group mineralogy: Pt-Pd selenides from river placers, N Finland.
  • Doc Diether

Einordnung