'._('einklappen').'
 

Georg Firtsch

Georg Firtsch, * 28. 2. 1860 Wien, † 20. 11. 1914 ebenda, Mineraloge und Geologe. Studierte an der Technischen Hochschule Graz, wurde dort Assistent für Mineralogie und Geologie, wechselte dann aber in den Schuldienst (Privatgymnasium, ab 1895 Lehrer an Realschulen in Triest und ab 1902 in Wien) und verfasste Naturgeschichte-Lehrbücher für Mittelschulen.
Firtsch war Mitglied der Österreichischen Mineralogischen Gesellschaft, er arbeitete aber auch auf dem Gebiet der Botanik. Er beschrieb Mineralien aus dem niederösterreichischen Kamptal und untersuchte 1888–91 steirische Magnesitstöcke, er entdeckte das Mineral Rumpfit.


Literatur

Schriften von G. Firtsch

  • Rumpfit, ein neues Mineral. Sitzungsbericht der k. Akademie der Wissenschaften, Wien 1890.
  • Die Industrie in Steinen, steinartigen Surrogaten, Erde, Ton und Glas auf der Landesausstellung in Graz 1890. Grazer Tagespost Nr. 253, 14. Sept. 1890.
  • Minerale aus dem Kamptale. Tschermaks Mineral- und petrographische Mitteilungen, Band XXVI, Heft 3.

Links

im Forum:


Einordnung