'._('einklappen').'
 

Flözartige Lagerstätten

Flöze bestimmter Mächtigkeit (Dicke) sind durch Sedimentation entstandene Mineralanreicherungen im geschichteten Gebirge, die durch eine klare Begrenzung nach unten (Liegendes) und nach oben (Hangendes) charakterisiert sind.

Flöze können durch gebirgsbildende (tektonische) Vorgänge aus ihrer ursprünglichen horizontalen Lage steilgestellt (Einfallen) und zerrissen (Sprünge, Verwerfungen) werden.

Kohlen-, Salz- und Erzlagerstätten können in Form von Flözen vorkommen.


Literatur

  • Das Bergbauhandbuch, Wirtschaftsvereinigung Bergbau, Verlag Glückauf GmbH Essen 1994

Quellangaben


Einordnung