'._('einklappen').'
 

† Plegiocidaris (Abelleicidaris)

Plegiocidaris

Weitere Funktionen

Bilder (2 Bilder gesamt)

Plegiocidaris sp.
Aufrufe (Bild: 1104010533): 1537
Plegiocidaris sp.

Ein etwas verdrückter, eigentlich jedoch regulärer Seeigel (Plegiocidaris) aus dem Malm (Weißjura) der Friesener Warte bei Kälberberg (Franken)

Copyright: Archiv: Mineralienatlas
Beitrag: Mineralienatlas 2004-12-25
Fundstelle: Friesener Warte / Kälberberg / Buttenheim / Bamberg, Landkreis / Oberfranken, Bezirk / Bayern / Deutschland
Plegiocidaris (Stachel)
Aufrufe (Bild: 1399452502): 1081
Plegiocidaris (Stachel)

Ein Plegiocidarisstachel, gefunden um Hollfeld, am Kälberberg, Landkreis Bamberg, Oberfranken, Bayern - 2.6 cm hoch - Gefunden 01/2014

Sammlung: Rudolf Mehnert
Copyright: Rudolf Mehnert
Beitrag: Rudolf Mehnert 2014-05-07
Fundstelle: Friesener Warte / Kälberberg / Buttenheim / Bamberg, Landkreis / Oberfranken, Bezirk / Bayern / Deutschland

Gruppierung

Zugehö­rig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Nephrozoa  ⇒ Abzweig: Deuterostomia  ⇒ Klade: Ambulacraria  ⇒ Stamm: Echinodermata  ⇒ Unterstamm: Echinozoa  ⇒ Klasse: Echinoidea  ⇒ Unterklasse: (Cidaroidea)  ⇒ Ordnung: Cidaroida  ⇒ Überfamilie: Cidaroidea  ⇒ Familie: Cidaridae

Taxo­no­mie Stufe

Gattung

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Ent­spre­chen­der Autor (Name, Jahr)

Pomel, 1883

alternativ genutzter Name

wissenschaftlich

Abelleicidaris

Vadet, 1991
Ref.: A. B. Smith. 2015. British Jurassic regular echinoids. Part 1, Introduction, Cidaroida, Echinothurioida, Aspidodiadematoida and Pedinoida. Monograph of the Palaeontographical Society 169(644):1-67

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Startalter: 171.6 Ma - Endalter: 112 Ma
112
136.4
150.8
171.6
Apt
Barreme
Hauterive
Valangin
Berrias
Tithonium
Kimmeridgium
Oxfordium
Callovium
Bathonium
Bajocium
Untere Kreide
Malm
Dogger
Kreide
Jura

Zusätzliche Daten von PBDB, Lizenz: CC BY

Motilität: langsam bewegend
Lebensweise und Ort: niedrige Ebene epifaunal
Umweltbedingungen: marin
Ernährungsweise:

Abweider (grazer), Allesfresser (omnivore)

Zusammensetzung der Überreste:

Calcit mit hohem Mg-Gehalt

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Links

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei GBIF
Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Nächst niedrigere Taxonomie-Stufe

Auf gleicher taxonomischer Ebene (Geschwister) (Anzahl: 12)

Fossilzuordnungen (33)

Vorkommen (11)

Lokationen mit GPS-Informationen

Referenzen von PBDB, Lizenz: CC BY

  • E. A. Bischof, 2018 - The cidaroids from the Middle Oxfordian St-Ursanne Formation of the Swiss Jura Mountains - Revue de Paléobiologie, Genève (37), 1-27 (journal article, English)
  • B. Hostettler, 2015 - Die Cidariden (Echinoidea, Echinodermata) der Wildegg-Formation (mittleres Oxfordien, Schweizer Jura) - Revue de Paléobiologie, Genève (34), 195-233 (journal article, German)
  • A. B. Smith, 2015 - British Jurassic regular echinoids. Part 1, Introduction, Cidaroida, Echinothurioida, Aspidodiadematoida and Pedinoida - Monograph of the Palaeontographical Society (169), 1-67 (serial monograph, English)
  • A. B. Smith, 2009 - Classification of the Echinoidea - Online database (), - (unpublished, English)
  • J. J. Sepkoski, Jr., 2002 - A compendium of fossil marine animal genera - Bulletins of American Paleontology (363), 1-560 (serial monograph, English)
  • M. Benest, 1994 - Les echinides du Kimméridgien inférieur des Monts de Chellala (ouest Algérien); révision, paléoenvironnement, et eustatisme - Geobios (27), 61-71 (journal article, English)