'._('einklappen').'
 

Megaloceros giganteus (Alces (Megaceros) fossilis)

Weitere Funktionen

Bilder (4 Bilder gesamt)

Megaloceros giganteus
Aufrufe (Bild: 1392036568): 226
Megaloceros giganteus

Riesenhirsch; montiertes Skelett; Pleistozän.

Sammlung: Musee d'Histoire Naturelle Brussels
Copyright: Wikipedia-User: Ghedoghedo
Beitrag: oliverOliver 2014-02-10
Megaloceros giganteus
Aufrufe (Bild: 1392035200): 234
Megaloceros giganteus

Kieferfragment vom Riesenhirsch, Pleistozän; Barrington, Cambridge, GB.

Sammlung: Arppeanum Helsinki
Copyright: Wikipedia-User: Daderot
Beitrag: oliverOliver 2014-02-10
Megaloceros giganteus
Aufrufe (Bild: 1417767839): 409
Megaloceros giganteus

Schädeldach mit den Geweihansätzen, 24,5 x 24 cm; Pleistozän; Baumgarten/March, NÖ

Sammlung: H. Preisl
Copyright: H. Preisl
Beitrag: oliverOliver 2014-12-05
Mandibelfragment von Megaloceros giganteus.
Aufrufe (Bild: 1448039522): 129
Mandibelfragment von Megaloceros giganteus.

Ansicht von buccal (rechts) und labial (links), 10,3 x 3,4 x 5,6 cm. Jungpleistozän, FO: Infernet, Clermont-le-Fort, Haute-Garonne, Frankreich; Ehemals Sammlung Jean-Baptiste Noulet, heute Museum T...

Sammlung: Muséum de Toulouse (Muséum d'Histoire Naturelle de la ville de Toulouse)
Copyright: Wikipedia-User: Didier Descouens
Beitrag: oliverOliver 2015-11-20

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Entgegen einem weit verbreiteten Irrtum war der Riesenhirsch Megaloceros giganteus nicht der größte Cervidae aller Zeiten. Was die Spannweite seines Geweihs (bis zu 3,60 m) angeht, ist er jedoch Rekordhalter.
Megaloceros giganteus starb auch nicht, wie oft angenommen, mit dem Ende des Pleistozäns völlig aus, sondern überlebte in lokalen Rückzugsgebieten (westliches Sibirien) bis ins Holozän. Die jüngsten bekannten Funde sind etwa 8000 Jahre alt.

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Nephrozoa  ⇒ Abzweig: Deuterostomia  ⇒ Stamm: Chordata  ⇒ Unterstamm: Vertebrata  ⇒ Infrastamm: Gnathostomata  ⇒ Superklasse: Tetrapoda  ⇒ Klasse: Mammalia  ⇒ Unterklasse: Theriiformes  ⇒ Infraklasse: Holotheria  ⇒ Superlegion: Trechnotheria  ⇒ Legion: Cladotheria  ⇒ Sublegion: Zatheria  ⇒ Infralegion: Tribosphenida  ⇒ Superkohorte: Theria  ⇒ Unterklasse: Eutheria  ⇒ Überordnung: Laurasiatheria  ⇒ Ordnung: Artiodactyla  ⇒ Unterordnung: Ruminantia  ⇒ Klasse: Pecora  ⇒ Familie: Cervidae  ⇒ Unterfamilie: Cervinae  ⇒ Gattung: Megaloceros

Taxonomie Stufe

Art

Nächst niedrigere Stufe

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

BLUMENBACH, 1799

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Megaloceros giganteus

ehemaliger Name

Alces (Megaceros) fossilis

(KERR, 1792) diskreditiertes Synonym

Cervus giganteus

(BLUMENBACH, 1799)

Cervus hibernus

(DESMAREST, 1822)

Cervus megaceros

(HART, 1825)

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Phanerozoic
(Phanerozoikum)
Cenozoic
(Känozoikum)
Quaternary
(Quartär)
Pleistocene
(Pleistozän)
Upper Pleistocene
(Oberes Pleistozän)
0.0117
0.126

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur

  • GEIST, V. (1998): Deer of the World: Their Evolution, Behaviour, and Ecology. Mechanicsburg, PA: Stackpole Books.
  • KAHLKE, R.-D. (1999): The History of the Origin, Evolution and Dispersal of the Late Pleistocene Mammuthus-Coelodonta Faunal Complex in Eurasia (Large Mammals). 2nd International Mammoth Conference Rotterdam 1999. Hot Springs: The Mammoth Site of Hot Springs, South Dakota, Inc. - Fenske, Rapid City.
  • LISTER, A.M.; EDWARDS, C.J.; NOCK, D.A.; BUNCE, M.; VAN PIJLEN, I.A.; BRADLEY, D.G.; THOMAS, M.G. & BARNES, I. (2005): The phylogenetic position of the 'giant deer' Megaloceros giganteus. Nature 438, 850-853 (2005) doi:10.1038/nature04134
  • LISTER, A.M. (1987): Megaceros or Megaloceros? The nomenclature of the giant deer. Quaternary Newsletter 52: 14–16.

Links

Fossilzuordnungen (0)

Vorkommen (9)