'._('einklappen').'
 

Alpinoceras salinarius

Weitere Funktionen

Bilder (2 Bilder gesamt)

Alpinoceras salinarius
Aufrufe (Bild: 1549911441): 50
Alpinoceras salinarius

Alpinoceras salinarius, Mittleres Hettangium, FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Beitrag: oliverOliver 2019-02-11
Fundstelle: Tirol / Österreich
Alpinoceras salinarius
Aufrufe (Bild: 1549911483): 43
Alpinoceras salinarius

Alpinoceras salinarius, Mittleres Hettangium, FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Beitrag: oliverOliver 2019-02-11
Fundstelle: Tirol / Österreich

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Eutriploblastica  ⇒ Klade: Neotriploblastica  ⇒ Klade: Eucoelomata  ⇒ Superstamm: Eutrochozoa  ⇒ Stamm: Mollusca  ⇒ Klasse: Cephalopoda  ⇒ Unterklasse: Ammonoïdea  ⇒ Ordnung: Ammonitida  ⇒ Überfamilie: Psiloceratoidea  ⇒ Familie: Arietitidae  ⇒ Unterfamilie: Arietitinae  ⇒ Gattung: Vermiceras  ⇒ Untergattung: Vermiceras (Paracaloceras)

Taxonomie Stufe

Art

Nächst niedrigere Stufe

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Hauer

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Alpinoceras salinarius

ehemaliger Name

Arietites salinarius

Wähner 1885

alternativ genutzter Name

Ammonites euceras

Syn: Gümbel 1861

Ausführliche Beschreibung

Stufe: Mittleres Hettangium

Beschreibung:
Der Windungsquerschnitt ist extrem breitoval, die Flanken sind breit gerundet, die Externseite erscheint abgeplattet. Die größte Windungsbreite ist dabei in Nabelnähe. Ein deutlicher Kiel ist entwickelt, mit flachen und breiten Furchen. Die Rippen sind auf den innersten Windungen mehr oder weniger wulstig, verflachen aber zunehmend. Sie beginnen an der Naht stark retroradiat, überqueren immer noch leicht retroradiat in einem weiten Bogen die Flanke und enden stark nach vorne gebogen an den Furchen. Diese Rippenausbildung erinnert bei adulten Exemplaren an die von Alsatites proaries. A. salinarius ist sehr selten und kommt im Übergangsbereich mittleres/oberes Hettangium vor, ähnlich wie Alpinoceras haueri.

Vergleiche:
Alpinoceras salinarius ist durch seine große Windungsbreite und den gleichmäßig gebogenen Rippenverlauf klar von anderen Alpinoceraten abzutrennen. Ein wenig ähnlich im Windungsquerschnitt ist noch Schreinbachites retroversicostatus, das aber einen kräftigeren Kiel und eine unregelmäßige Berippung besitzt.

(Beschreibung übernommen mit freundlicher Genehmigung von hettangium.de)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Links

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Search for taxonomy at Fossilworks
Search for taxonomy at PaleobioDB.org
Search for taxonomy at The Taxonomicon

Fossilzuordnungen (0)