'._('einklappen').'
 

† Alsatites liasicus

Alsatites liasicus

Weitere Funktionen

Bilder (2 Bilder gesamt)

Alsatites liasicus
Aufrufe (Bild: 1550763544): 77
Alsatites liasicus

Alsatites liasicus, Mittleres Hettangium; FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Beitrag: oliverOliver 2019-02-21
Fundstelle: Tirol / Österreich
Alsatites liasicus
Aufrufe (Bild: 1550763571): 95
Alsatites liasicus

Alsatites liasicus, Mittleres Hettangium; FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Beitrag: oliverOliver 2019-02-21
Fundstelle: Tirol / Österreich

Zusatzangaben / Zusammenfassung

ist die Typusart der Gattung Alsatites.

Gruppierung

Zugehö­rig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Eutriploblastica  ⇒ Klade: Neotriploblastica  ⇒ Klade: Eucoelomata  ⇒ Superstamm: Eutrochozoa  ⇒ Stamm: Mollusca  ⇒ Klasse: Cephalopoda  ⇒ Unterklasse: Ammonoïdea  ⇒ Ordnung: Ammonitida  ⇒ Überfamilie: Psiloceratoidea  ⇒ Familie: Arietitidae  ⇒ Unterfamilie: Alsatitinae  ⇒ Gattung: Alsatites

Taxo­no­mie Stufe

Art

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Ent­spre­chen­der Autor (Name, Jahr)

d'Orbigny, 1844

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Alsatites liasicus

alternativ genutzter Name

Ammonites liasicus

Ausführliche Beschreibung

Stufe: Mittleres Hettangium

Beschreibung:
Selten gibt es Exemplare der in NW Europa verbreiteten Art auch alpin zu finden:
Der Windungsquerschnitt ist rund bis queroval, die Externseite leicht zugeschärft.
Die Rippen verlaufen in einem nach vorne offenen Bogen über die gerundeten Flanken und enden auf der Externseite bzw. treffen sich dort, nur noch sehr schwach als Anwachsstreifen erkennbar.
Die Rippen werden im Alter gerader und stehen unregelmäßig.

Vergleiche:
Im Vergleich zu Alsatites proaries sind die Rippen weniger deutlich gebogen.
Charakteristisch für Als. liasicus ist die unregelmäßige Altersskulptur.
Vertreter von Alpinoceras weisen einen deutlicheren Kiel auf.

(Beschreibung übernommen mit freundlicher Genehmigung von hettangium.de)

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Startalter: 199.6 Ma - Endalter: 189.6 Ma
Phanerozoic
(Phanerozoikum)
Mesozoic
(Mesozoikum)
Jurassic
(Jura)
Lower/Early Jurassic
(Lias)
Sinemurian
(Sinemurium)
Hettangian
(Hettangium)
189.6
196.5
196.5
199.6

Zusätzliche Daten von PBDB, Lizenz: CC BY

Motilität: schnell bewegend
Zusammensetzung der Überreste:

Aragonit

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Links

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei GBIF
Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Auf gleicher taxonomischer Ebene (Geschwister) (Anzahl: 7)

Fossilzuordnungen (0)

Vorkommen (2)

Lokationen mit GPS-Informationen

Referenzen von PBDB, Lizenz: CC BY

  • L. M. Longridge, 2008 - Middle and late Hettangian (Early Jurassic) ammonites from the Queen Charlotte Islands, British Columbia, Canada - Revue de Paleobiologie, Geneve (27), 191-248 (journal article, English)