'._('einklappen').'
 

Antrimpos speciosus

Weitere Funktionen

Bilder (3 Bilder gesamt)

Antrimpos speciosus in Kalkstein
Aufrufe (Bild: 1237500352): 1054
Antrimpos speciosus in Kalkstein

Alter: Malm - Jura ; Fundort: Bruch Blumenberg, Solnhofen, Fränkische Alb, Bayern, Deutschland; Maße: ca. 50 x 25 mm

Sammlung: Klinoklas
Copyright: Klinoklas
Beitrag: Klinoklas 2009-03-19
Fundstelle: Kalksteinbrüche / Solnhofen / Weißenburg-Gunzenhausen, Landkreis / Mittelfranken, Bezirk / Bayern / Deutschland
Antrimpos speciosus
Aufrufe (Bild: 1393885836): 181
Antrimpos speciosus

Antrimpos speciosus

Sammlung: Muséum national d'Histoire naturelle, Paris
Copyright: Wikipedia-User: LadyofHats
Beitrag: oliverOliver 2014-03-03
Antrimpos speciosus
Aufrufe (Bild: 1393885915): 167
Antrimpos speciosus

Antrimpos speciosus

Sammlung: Royal Ontario Museum, Toronto, Canada
Copyright: Wikipedia-User: Daderot
Beitrag: oliverOliver 2014-03-03

Zusatzangaben / Zusammenfassung

ist ein häufiger Krebs in den Solnhofener Plattenkalken des Oberen Jura.

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Unterreich: Bilateria  ⇒ Klade: Eubilateria  ⇒ Abzweig: Protostomia  ⇒ Infrareich: Ecdysozoa  ⇒ Superstamm: Panarthropoda  ⇒ Stamm: Arthropoda  ⇒ Unterstamm: Crustacea  ⇒ Überklasse: Multicrustacea  ⇒ Klasse: Malacostraca  ⇒ Unterklasse: Eumalacostraca  ⇒ Superordnung: Eucarida  ⇒ Ordnung: Decapoda  ⇒ Unterordnung: Dendrobranchiata  ⇒ Superfamilie: Penaeoidea  ⇒ Familie: Penaeidae  ⇒ Gattung: Antrimpos

Taxonomie Stufe

Art

Nächst niedrigere Stufe

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Münster, 1839

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Antrimpos speciosus

Ausführliche Beschreibung

Antrimpos speciosus hat auf dem Überaugenstachel 10 Dorne.

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Links<brclear>

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Search for taxonomy at Fossilworks
Search for taxonomy at PaleobioDB.org
Search for taxonomy at The Taxonomicon

Fossilzuordnungen (0)

Vorkommen (1)

Lokationen mit GPS-Informationen