'._('einklappen').'
 

Archaeopteryx

Weitere Funktionen

Bilder (1 Bilder gesamt)

Archaeopteryx
Aufrufe (Bild: 1320359810): 959
Archaeopteryx

das 11. Exemplar; Kelheim, Deutschland; Münchner Mineralientage 2011, Messegelände Riem

Copyright: Stefan
Beitrag: Stefan 2011-11-03
Fundstelle: Kelheim / Kelheim, Landkreis / Niederbayern, Bezirk / Bayern / Deutschland

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Archaeopteryx gilt als Übergangsform, die zwischen den theropoden Dinosauriern und den Vögeln steht. Da sie in der Regel der Gruppe der Vögel als ursprungsnahe Form zugerechnet wird, bezeichnet man die Mitglieder der Gattung auch als „Urvögel“. Bisher wurden elf – meist unvollständige – Exemplare gefunden (sowie eine isolierte Feder unsicherer Zuordnung). Weil Archaeopteryx einerseits äußerst populär ist und andererseits nur wenige Fossilien der Gattung bekannt sind, wurde jeder Fund mit einer Zuatzbezeichnung versehen, meist nach dem Ort der Aufbewahrung („Berliner Exemplar“, „Londoner Exemplar“, etc.)

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Nephrozoa  ⇒ Abzweig: Deuterostomia  ⇒ Stamm: Chordata  ⇒ Unterstamm: Vertebrata  ⇒ Infrastamm: Gnathostomata  ⇒ Superklasse: Tetrapoda  ⇒ Serie: Amniota  ⇒ Klade: Sauropsida  ⇒ Unterklasse: Diapsida  ⇒ Infraklasse: Archosauromorpha  ⇒ Klade: Archosauriformes  ⇒ ohne Rang: Crurotarsi  ⇒ Klade: Archosauria  ⇒ ohne Rang: Avemetatarsalia  ⇒ Klade: Ornithodira  ⇒ Klade: Dinosauromorpha  ⇒ Klade: Dinosauriformes  ⇒ Überordnung: Dinosauria  ⇒ Ordnung: Saurischia  ⇒ Klade: Theropoda  ⇒ Familie: Archaeopterygidae

Taxonomie Stufe

Gattung

Nächst niedrigere Stufe

Art: Archaeopteryx bavarica WELLNHOFER, 1993

Art: Archaeopteryx lithographica MEYER, 1861

Art: Archaeopteryx simensii MAYR et al., 2007

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Meyer, 1861

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Archaeopteryx

Ausführliche Beschreibung

Der etwa taubengroße Archaeopteryx wird meist als der urtümlichste Vogel definiert. Innerhalb der theropoden Dinosaurier sind die Deinonychosaurier nahe Verwandte der Vögel, beide Gruppen werden dementsprechend in der übergeordneten Gruppe Paraves (Eumaniraptora) zusammengefasst. Es gibt aber eine Anzahl stammesgeschichtlicher Analysen, die zu abweichenden Ergebnissen bezüglich der Verwandtschaftsverhältnisse vogelähnlicher Deinonychosaurier und urtümlicher Vögel gelangten. Unter Einbeziehung des Archaeopteryx-ähnlichen spätjurazeitlichen Dinosauriers Xiaotingia aus China wurden die bisher angenommenen Verwandtschaftsverhältnisse von Archaeopteryx angezweifelt. Diese Analyse ergab, dass Archaeopteryx zusammen mit Xiaotingia, die in manchen Merkmalen Deinonychosauriern gleicht, näher mit den Deinonychosauriern als mit späteren Vögeln verwandt gewesen sein könnte.

Ob die Archaeopteryx-Funde einer oder mehreren Arten angehören, wurde seit der Erstbeschreibung des Berliner Exemplars kontrovers diskutiert. Dass die bisher bekannten Archaeopteryx-Exemplare nicht einer einzigen Art angehören, wird von Mayr u. a. (2007) bestätigt, die Autoren kommen aber zu der Schlussfolgerung, dass die bestehenden Unterschiede der Skelettfunde nicht mehr als zwei Arten rechtfertigen:

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Startalter: 145 Ma - Endalter: 125.45 Ma
Phanerozoic
(Phanerozoikum)
Mesozoic
(Mesozoikum)
Cretaceous
(Kreide)
Jurassic
(Jura)
Lower/Early Cretaceous
(Untere Kreide)
Upper/Late Jurassic
(Malm)
Barremian
(Barreme)
Hauterivian
(Hauterive)
Valanginian
(Valangin)
Berriasian
(Berrias)
Tithonian
(Tithonium)
125
130
130
136.4
136.4
140.2
140.2
144.5
144.5
150.8

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur

  • G. Mayr, B. Pohl, S. Hartman, D. S. Peters: The tenth skeletal specimen of Archaeopteryx. In: Zoological Journal of the Linnean Society. 149, Nr. 1, 2007, S. 97–116, doi: 10.1111/j.1096-3642.2006.00245.x The tenth skeletal specimen

Links

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Search for taxonomy at Fossilworks
Search for taxonomy at PaleobioDB.org
Search for taxonomy at The Taxonomicon

Fossilzuordnungen (3)

Vorkommen (4)

Lokationen mit GPS-Informationen