'._('einklappen').'
 

Arietites ligusticoides

Weitere Funktionen

Bilder (1 Bilder gesamt)

Arietites cf. ligusticoides
Aufrufe (Bild: 1551549277): 51
Arietites cf. ligusticoides

Arietites cf. ligusticoides, Oberes Hettangium, FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Beitrag: oliverOliver 2019-03-02
Fundstelle: Tirol / Österreich

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Eventuell nur eine etwas abweichende Varietät von A. ligusticus

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Eutriploblastica  ⇒ Klade: Neotriploblastica  ⇒ Klade: Eucoelomata  ⇒ Superstamm: Eutrochozoa  ⇒ Stamm: Mollusca  ⇒ Klasse: Cephalopoda  ⇒ Unterklasse: Ammonoïdea  ⇒ Ordnung: Ammonitida  ⇒ Überfamilie: Psiloceratoidea  ⇒ Familie: Arietitidae  ⇒ Unterfamilie: Arietitinae  ⇒ Gattung: Arietites

Taxonomie Stufe

Art

Nächst niedrigere Stufe

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Kment, 2000

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Arietites ligusticoides

Ausführliche Beschreibung

Stufe: Oberes Hettangium

Beschreibung:
Die Maße und die Ornamentierung stimmen weitgehend mit denen des „Arietites“ ligusticus überein. Abweichend davon ist
– die Wb geringer,
– der WQ breitoval, ohne den von WÄHNER (1890) erwähnten „Kamm“ des „A.“ ligusticus.
– der Kiel kräftiger, die Nebenkiele undeutlicher,
– die Rippen sind weniger retroradiat, fast radial, v.a. an deren Beginn an der Windungsnaht.
– Als deutlichster Unterschied zu A. ligusticus sind die Rippen weniger zahlreich.
Anhand der Windungsbreite, der Rippenzahl und deren Verlauf wurde 2000 von KMENT A. ligusticoides deutlich von A. ligusticus abgetrennt. Der bei WÄHNER (1890) auf Taf. 46, Fig. 10 abgebildete Ammonit wurde ebenfalls dazu gestellt.
Arietites ligusticoides ist sehr kleinwüchsig und selten.

Vergleiche:
Wie bereits bei der Beschreibung von A. ligusticus erwähnt, gibt es bei den wenigen neu dazu gekommenen Exemplaren einige Unstimmigkeiten zu den beschriebenen zwei Arten. Das hier abgebildete Exemplar z.B. besitzt wenige Rippen (wie bei der Art typisch), aber dafür eine kammartige Erhöhung der Windung nahe des Nabels. Das ist am Holotyp nicht zu beobachten.
Möglicherweise handelt es sich nur um eine, aber sehr variable Art.

(Beschreibung übernommen mit freundlicher Genehmigung von hettangium.de)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Links

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Search for taxonomy at Fossilworks
Search for taxonomy at PaleobioDB.org
Search for taxonomy at The Taxonomicon

Fossilzuordnungen (0)