'._('einklappen').'
 

Autunia conferta

Weitere Funktionen

Bilder (3 Bilder gesamt)

Autunia conferta, Wedelfragment
Aufrufe (Bild: 1535234471): 321
Autunia conferta, Wedelfragment

Wintersbrunnen, Finsterbergen, höhere Oberhof-Formation, Rotliegend, Thüringer Wald

Sammlung: Naturhistorisches Museum Schleusingen
Copyright: Fliegenklatsche
Beitrag: Fliegenklatsche 2018-08-26
Fundstelle: Finsterbergen / Friedrichroda / Gotha, Landkreis / Thüringen / Deutschland
Pteridospermostrobus sp. - männl. Blütenorgan (Mikrosporophyll) von Autunia
Aufrufe (Bild: 1546812926): 83
Pteridospermostrobus sp. - männl. Blütenorgan (Mikrosporophyll) von Autunia

Wintersbrunnen, Finsterbergen (Thür. Wald), Forschungsgrabung 2013, höhere Oberhof-Fmt., Unterrotliegend (Unterperm). 9 spindelförmige Sporangien (Pollangien) die basal an einem peltaten Mikrosporo...

Sammlung: Naturhistorisches Museum Schleusingen
Copyright: Fliegenklatsche
Beitrag: Fliegenklatsche 2019-01-06
Autunia conferta mit langen schmalen Fiederchen ("var. tenuis" sensu Weiss, 1869)
Aufrufe (Bild: 1548239413): 88
Autunia conferta mit langen schmalen Fiederchen ("var. tenuis" sensu Weiss, 1869)

Lochbrunnen bei Oberhof (Thür. Wald), Unterrotliegend (Oberhof-Fmt.), Forschungsgrabung 2012.

Sammlung: Naturhistorisches Museum Schleusingen
Copyright: Fliegenklatsche
Beitrag: Fliegenklatsche 2019-01-23
Fundstelle: Lochbrunnen / Oberhof / Schmalkalden-Meiningen, Landkreis / Thüringen / Deutschland

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Plantae  ⇒ Unterreich: Viridaeplantae  ⇒ Infrareich: Streptophyta  ⇒ Stamm: Tracheophyta  ⇒ Unterstamm: Spermatophyta  ⇒ ohne Rang: Gymnospermae  ⇒ Abteilung: Pteridospermophyta  ⇒ Klasse: Pteridospermopsida  ⇒ Ordnung: Peltaspermales  ⇒ Familie: Peltaspermaceae  ⇒ Gattung: Autunia

Taxonomie Stufe

Art

Nächst niedrigere Stufe

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

(Sternberg 1826) Kerp, 1988

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Autunia conferta

ehemaliger Name

wissenschaftlich

Callipteris conferta

Ausführliche Beschreibung

Beschreibung:

Sterile Wedel mittelgroß (bis etwa 70cm max.) und von mesoton-acrotoner Gestalt. In der Regel doppelt katadrom imparipinnat gefiedert, mit unbefiedertem, ca. 8-12cm langen Wedelstiel, der an seiner Basis deutlich gelenkartig verbreitert ist. Es gibt aber gelegentlich Übergänge zur dreifachen Fiederung mit verlängerten, lobiert bis fiederspaltigen Fiederchen ("praelongata-Aspekt") bzw. beginnende dreifache Fiederung im Gipfel stark überpendelnder Wedelspitzen ("affinis-Aspekt"). Rhachis und Fiederachsen deutlich längsgestreift.

Wedel i.d.R. monopodial gefiedert, gelegentlich mit pendelnd-übergipfelnder Spitze oder sympodial-gabeligen Aufspaltung der Wedelspitze. Es sind jedoch nie echte "Gabelwedel" mit tief in der Blattspreite sitzenden Gabelungen.

Fiedern I. Ordnung lineal mit kurzem stumpfen Gipfel. Ausnahmen von der linealen Gestalt bilden die (meist acrotonen) "praelongata"-Fiedern sowie Fiedern mit sehr schmalen langen Fiederchen ("subsp. obliqua (Göpp.) var. tenuis" sensu Weiss) bei denen die Fiedern meist einen langen spitzen Gipfel aufweisen. Stets sitzen die Fiederachsen schräg an der Rhachis und laufen an dieser deutlich herab. Die Fiedern sitzen daher sehr fest an und werden nur sehr selten isoliert gefunden.

Fiederchen von sehr unterschiedlicher Form und Größe, meist breit zungenförmig und 1-2cm lang, deutlich an der Fiederachse herablaufend, acroscop meist tief eingeschnitten. Zwischenfiederchen an der Wedelachse zahlreich und markant. Lamina in compression-Erhaltung auffällig dick-kohlig. Nervatur alethopteridisch, meist deutlich in die dicke Blattsubstanz eingesenkt, mit kräftiger Mittelader und meist einfachen, selten basal einmal gegabelten, geraden Seitennerven, die schräg auf den Rand treffen. Zahlreiche basiscope Nebennerven.

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur

Links

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Search for taxonomy at Fossilworks
Search for taxonomy at PaleobioDB.org
Search for taxonomy at The Taxonomicon

Fossilzuordnungen (0)


 
 
Eukaryota (Domäne)

 
 
 
Plantae (Reich)

 
 
 
 
Viridaeplantae (Unterreich)

 
 
 
 
 
Streptophyta (Infrareich)

 
 
 
 
 
 
Tracheophyta (Stamm)

 
 
 
 
 
 
 
Spermatophyta (Unterstamm)

 
 
 
 
 
 
 
 
Gymnospermae (ohne Rang)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pteridospermophyta (Abteilung)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Peltaspermales (Ordnung)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Peltaspermaceae (Familie)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Autunia (Gattung)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren

Aktualität: 19. Aug 2019 - 23:27:37

Vorkommen (8)

Lokationen mit GPS-Informationen