'._('einklappen').'
 

† Gafrarium divaricatum

Gafrarium divaricatum

Weitere Funktionen

Gruppierung

Zugehö­rig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Eutriploblastica  ⇒ Klade: Neotriploblastica  ⇒ Klade: Eucoelomata  ⇒ Superstamm: Eutrochozoa  ⇒ Stamm: Mollusca  ⇒ Klasse: Bivalvia  ⇒ Unterklasse: Heterodonta  ⇒ Infraklasse: Euheterodonta  ⇒ Überordnung: Imparidentia  ⇒ Ordnung: Veneroidei  ⇒ Superfamilie: Veneroidea  ⇒ Familie: Veneridae  ⇒ Unterfamilie: Gouldiinae  ⇒ Gattung: Gafrarium

Taxo­no­mie Stufe

Art

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Ent­spre­chen­der Autor (Name, Jahr)

Gmelin, 1791

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Gafrarium divaricatum

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Startalter: 2.588 Ma - Endalter: 0.0117 Ma
Phanerozoic
(Phanerozoikum)
Cenozoic
(Känozoikum)
Quaternary
(Quartär)
Pleistocene
(Pleistozän)
Upper Pleistocene
(Oberes Pleistozän)
Ionian
(Mittleres Pleistozän)
Calabrian
(Unteres Pleistozän)
Gelasian
(Gelasium)
0.0117
0.126
0.126
0.781
0.781
1.806
1.806
2.588

Zusätzliche Daten von PBDB, Lizenz: CC BY

Motilität: fakultativ mobil
Ernährungsweise:

Filtrierer (suspension feeder)

Zusammensetzung der Überreste:

Aragonit

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei GBIF
Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Auf gleicher taxonomischer Ebene (Geschwister) (Anzahl: 6)

Fossilzuordnungen (0)

Referenzen von PBDB, Lizenz: CC BY

  • Z. K. Mossadegh, 2013 - Palaeoecology of well-preserved coral communities in a siliciclastic environment from the Late Pleistocene (MIS 7), Kish Island, Persian Gulf (Iran): the development of low-relief reef frameworks (biostromes) in increasingly restricted environments - International Journal of Earth Sciences (), 545-570 (journal article, English)